Tagesgeldzinsen.com

Exporo im Test – Erfahrungen 2017 fallen gut aus

Exporo Test
Zinssatz:je nach Bonitätsklasse
Laufzeit:zwei bis fünf Jahre
Regulierung/Zertifikate:Diverse
Zu Exporo

Im Dezember 2014 wurde das Unternehmen Exporo gegründet. Dieses startete direkt mit dem Projekt namens Feldbrunnenstraße, bei dem eine Immobilie in Hamburg erbaut worden ist. Der Sitz von Exporo befindet sich dabei ebenfalls in Hamburg. Seit dem Start des Kreditvermittlers wurden sogar bereits 13 Immobilienprojekte finanziert, und zwar mit Erfolg. Daher ist es mittlerweile eine gute Alternative zu den Banken. Dies gilt sowohl für Projektentwickler als auch für Anleger. Denn die Zinsen sind für Kreditnehmer oft zu hoch und für Sparer oft zu niedrig. In unserem Exporo Testbericht erklären wir dabei sowohl die Vor- als auch die Nachteile des Vermittlers.

Pro

  • keine Servicegebühren für Kreditgeber
  • niedriger Mindestanlagebetrag von 500 Euro
  • kostenlose Anmeldung für Projektentwickler und Anleger
  • nur wenige Anforderungen für Kreditnehmer
  • vorzeitige Kreditablösung möglich
  • keine Nachschusspflicht
Zu Exporo

Contra

  • kein umfangreiches Serviceangebot vorhanden
  • geringe Sicherheit für Anleger durch eingeschränktes Auswahlverfahren der Projekte
  • keine große Auswahl an Immobilienprojekten
  • keine Angebote für Schüler oder Studenten

Kreditangebote: Immobilienprojekte zum Bauen, Kaufen oder Sanieren

Bei Exporo können weder Privatkredite wie bei auxmoney noch Firmenkredite wie bei Funding Circle beantragt werden. Denn hier kann man statt Kreditprojekte Immobilienprojekte vergeben und auch in diese investieren.

Laut unseren Exporo Erfahrungen sind diese Projekte für Laufzeiten von zwei bis fünf Jahren möglich. Das Darlehensvolumen ist hier selbstverständlich auch wesentlich größer als bei anderen Kreditvermittlern. So kann man als sogenannter Projektentwickler bzw. Kreditnehmer einen Betrag zwischen 500.000 Euro und fünf Millionen Euro auswählen. Genutzt werden kann dieses Geld laut unserem Testbericht schließlich, um eine Immobilie zu bauen, zu kaufen, zu sanieren, zu renovieren oder zu modernisieren.

  • Angebot von Immobilienprojekten vorhanden
  • Darlehensvolumen zwischen 500.000 Euro und fünf Millionen Euro verfügbar
  • Laufzeiten zwischen zwei und fünf Jahren wählbar
Zinsland Erfahrungen lassen ein aktuelles Immobilien-Projekt erkennen

Das ist das aktuelle Immobilien-Projekt bei Zinsland auf einen Blick

 

9/10 Punkten

Konditionen für Kreditnehmer: Zinsen abhängig von Bonität, Laufzeit & Projekt

Der Kreditnehmer wird auf Exporo auch als Projektentwickler bezeichnet. Dieser kann sich kostenlos anmelden und seinen Immobilienwunsch preisgeben. Dabei wird der Zinssatz individuell vereinbart und ist nicht nur abhängig von der Bonität, sondern auch von der Projektart sowie der Finanzierungsdauer (Laufzeit). Genau wie bei vielen anderen Kreditvermittlern wird man dafür auch bei Exporo in eine Bonitätsklasse eingeteilt. Insgesamt gibt es hier sechs solcher Klassen, die von A bis F reichen.

Neben den Zinsen werden den Projektentwicklern laut unserem Exporo Testbericht allerdings noch weitere Kosten in Rechnung gestellt. Dazu zählen die Kosten für die Verträge, für die Bearbeitung, für die Transaktionen sowie für die Marketingunterlagen. Doch auch die Treuhänder und unter Umständen den Gutachter müssen die Kreditnehmer selbst bezahlen.

Vorteilhaft ist hingegen, dass der Auszahlungstermin vertraglich vereinbart wird und dass Exporo garantiert, diesen Termin einzuhalten. Dazu kommt, dass der Kreditgeber zwar Informationen über dem Stand des Projekts erhalten darf, jedoch kein Mitspracherecht hat. Das heißt, der Kreditnehmer kann ganz allein über das Geld verfügen und entscheiden, wie es beim Immobilienprojekt eingesetzt wird.

  • kein festgelegter Zinssatz für jede Bonitätsklasse verfügbar
  • Zinssatz und Gebühren abhängig von Projektart und Laufzeit
  • Garantie des Auszahlungstermins für Kreditnehmer
Fünf Vorteile für Projektentwickler im Überblick

Als Kreditnehmer kann man von mehreren Vorteilen profitieren

 

8/10 Punkten

Konditionen für Kreditgeber: Keine Gebühren für den Exporo Service?

Ebenso wie der Kreditnehmer kann sich auch der Kreditgeber kostenlos registrieren. Dabei hängt die Rendite genau wie der Zinssatz für den Projektentwickler von der Projektart, der Laufzeit und dem Risikoprofil des Kreditnehmers ab. Generell gilt hier jedoch: Je höher die Rendite, desto höher das Risiko. Schließlich müssen Projektentwickler mit geringerer Bonität auch einen höheren Zinssatz zahlen.

Sehr vorteilhaft bei Exporo ist zudem, dass man keinerlei Kosten für die Investition tragen muss. Das heißt, als Anleger zahlt man keine Servicegebühr. Stattdessen ist das Angebot für Kreditgeber komplett kostenlos. Dazu fanden wir während unserer Exporo Erfahrungen heraus, dass der Mindestanlagebetrag gerade einmal 500 Euro beträgt. Zwar ist dies das Doppelte, das beispielsweise der Kreditvermittler smava verlangt, in der Immobilienbranche ist dies jedoch sehr gering.

  • keine Gebühren für Kreditgeber vorhanden
  • niedriger Mindestanlagebetrag von 500 Euro
  • Rendite abhängig von Kreditprojekt und Laufzeit
10/10 Punkten

Voraussetzungen für einen Kredit: Eingeschränkte Überprüfung der Projektentwickler

Wer einen Kredit bei Exporo aufnehmen möchte, um sein Immobilienprojekt zu finanzieren, wird, wie wir in unserem Test herausfanden, stets individuell geprüft. Allerdings fällt hier lediglich eine eingeschränkte Überprüfung aus. So muss man zwar einige Anforderungen erfüllen, jedoch nicht zwangsläufig eine sehr gute Bonität vorweisen können.

Laut unseren Exporo Erfahrungen muss man daher nur die Mindestanforderungen erfüllen. Diese besagen, dass man seinen Wohnsitz sowie seine Bankverbindung in Deutschland halten und dass die Volljährigkeit erreicht sein muss.

  • Mindestanforderungen von Kreditnehmern erfüllbar
  • nur kurze Überprüfung der Projektentwickler durch Exporo
  • Selbstprüfung durch Kontaktaufnahme für Anleger möglich
9/10 Punkten

Flexibilität bei Kreditänderungen: Vorzeitige Ablösung kostenfrei möglich?

Positiv aufgefallen ist uns in unserem Exporo Erfahrungsbericht bezüglich der Flexibilität bei Kreditänderungen, dass Projektentwickler den Kredit jederzeit ablösen können. Dafür nimmt Exporo zudem keine Gebühr. Hier wird lediglich die Bedingung gestellt, dass sämtliche Zinsansprüche sofort bezahlt werden müssen.

Ebenso ist es von Vorteil, dass man als Kreditnehmer die Laufzeit verlängern kann, wenn das Projekt beim Laufzeitende nicht komplett finanziert wurde. In solch einem Fall kann man einen Antrag stellen und versuchen, die Verlängerung der Laufzeit zu erreichen. Alternativ kann man selbstverständlich auch den bis zu diesem Zeitpunkt zusammengekommene Kreditbetrag nutzen und keinen Antrag stellen. Dazu kommt, dass Kreditgeber die Kündigung direkt per E-Mail einreichen können. Dabei kann man die bereits entstandenen Verträge jedoch nicht so einfach kündigen.

  • Kreditbetrag vorzeitig ablösbar
  • Beantragung der Laufzeitverlängerung bei nicht vollständiger Finanzierung möglich
  • einfache Kündigung per Mail für Kreditgeber verfügbar
10/10 Punkten

Spezielle Angebote für Schüler, Studenten, Selbstständige: Sind andere Konditionen verfügbar?

In unserem Exporo Test haben wir uns außerdem nach speziellen Angeboten für Schüler, Studenten und Selbstständige umgeschaut. Jedoch mussten wir hier feststellen, dass diese nicht vorhanden sind. Zwar können Schüler sowie Selbstständige einen Kredit über Exporo aufnehmen bzw. durch den Kreditvermittler investieren, jedoch gibt es keine gesonderten Angebote.

  • keine speziellen Angebote für Schüler und Studenten
  • auch für Selbstständige und Freiberufler keine anderen Konditionen vorhanden
0/10 Punkten

Benutzerfreundlichkeit der Webseite: Was zeigen unsere Exporo Erfahrungen?

Die Webseite von Exporo ist gut aufgezogen worden. Dabei ist das Angebot des Kreditvermittlers überschaubar. Auch die Funktionsweise wird gut erklärt, sodass jeder, der noch nichts von einem P2P Marktplatz gehört hat, das Angebot verstehen kann. Dazu ist das Design ansprechend gestaltet worden.

Um sich dabei als Projektentwickler zu registrieren, muss man zudem lediglich fünf Schritte befolgen:

  1. Zunächst muss hier ein Kontaktformular zum Projekt ausgefüllt werden. Alternativ kann man auch eine E-Mail mit den Informationen über das jeweilige Projektvorhaben verschicken oder direkt den Kundensupport anrufen.
  2. Im nächsten Schritt erfolgt schließlich die Prüfung des Projekts.
  3. Anschließend erhält man als Projektentwickler ein konkretes Angebot mit verbindlichen Konditionen. Hierbei werden neben Zinsen auch die Laufzeit, die Darlehenshöhe sowie der Auszahlungszeitpunkt festgelegt.
  4. Folglich kann man dieses Angebot annehmen oder ablehnen. Nimmt man es, werden die Verträge angefertigt. Diese muss man schließlich auch unterschreiben. Zudem werden hierbei, laut unseren Exporo Erfahrungen, gleichzeitig die Marketingunterlagen erstellt.
  5. Zum Schluss wird das Projekt letztendlich auf der Online Plattform freigegeben, sodass Kreditgeber direkt darin investieren können.
  • Online Plattform zeigt übersichtliches Angebot
  • Schritt für Schritt Erklärung der Funktionsweise gut verständlich
9/10 Punkten

Regulierung & Sicherheit: Können Anleger ihr Geld sicher investieren?

Reguliert wird Exporo durch das Bezirksamt Hamburg-Mitte. Dabei gibt es für Anleger, im Gegensatz zu anderen Kreditvermittlern wie beispielsweise auxmoney lediglich eine geringe Sicherheit. Denn die Projekte und die Entwickler werden nur kurz überprüft anstatt ausgiebig gecheckt zu werden.

So müssen Kreditnehmer nur ein paar wenige Kriterien erfüllen. Ebenso gibt es keine Überprüfung des Wahrheitsgehaltes. Das heißt, Exporo selbst schaut nicht, ob das Geld auch tatsächlich für das jeweilige Projekt eingesetzt wird oder ob die Angaben des Projektentwicklers stimmen. Deshalb liegt die Entscheidung bzw. die Einschätzung des Projekts letztendlich beim Anleger.

Dazu gibt allerdings dennoch eine Sicherheit, die durch Exporo gegeben wird. So wird die Zahlung stets durch einen Treuhänder abgewickelt. Der Anleger selbst sollte sich schließlich das Eigenkapital des Projektträgers anschauen und den Trend, der zur jeweiligen Zeit beim Immobilienmarkt anliegt.

Die Secupay AG als Zahlungsabwickler bei Exporo

Um die Sicherheit zu gewährleisten, arbeitet Exporo unter anderem mit dem Treuhänder Secupay AG zusammen

Weiterhin sollte man den Kredit erst auszahlen, wenn die verbindliche Zusage der Finanzierung von der Bank vorliegt. Bei einem Neubau ist es außerdem ratsam, seinen Investitionsbetrag erst auszuzahlen, wenn das Grundstück angezahlt wurde und der Bauvorbescheid vorliegt. Daneben gibt es bei einigen Projekten zusätzliche Sicherheiten wie beispielsweise eine Bürgschaft.

Vorteilhaft ist zudem, dass es bei Exporo keine Nachschusspflicht gibt. Dennoch besteht auch hier das Risiko eines Totalverlustes. Aus diesem Grund sollte man als Kreditgeber mit Vorsicht investieren.

  • als Kreditanleger laut unseren Exporo Bewertungen nicht zu 100 Prozent geschützt
  • nur eingeschränkte Überprüfung der jeweiligen Projektentwickler
  • keine Wahrheitsüberprüfung durch Exporo
4/10 Punkten

Kontakt & Service: Nicht sonderlich überzeugend, aber dennoch ausreichend

Wie bereits in unseren Erfahrungen mit Exporo erwähnt, kann man den Kundensupport per Mail, per Telefon und per Kontaktformular erreichen. Doch auch per Post ist der Kundendienst erreichbar. Hier muss man allerdings mit einer längeren Antwortzeit rechnen.

Das Serviceangebot besteht währenddessen aus dem Exporo Blog, der unter anderem über die aktuellen Entwicklungen der verschiedenen Projekte informiert, sowie aus einem Glossar mit den wichtigsten Begriffen aus der Immobilien- und Investmentbranche.

  • kein überzeugendes Support- und Serviceangebot vorhanden
  • Mitarbeiter unter anderem per Mail und Telefon erreichbar
  • Exporo Blog und Lexikon für Kunden und Interessenten verfügbar
Das Kontaktformular bei Exporo zum Erreichen des Supports

Den Kundensupport kann man unter anderem per Kontaktformular erreichen

 

5/10 Punkten

Fachmeinungen: Zwei Auszeichnungen in unserem Exporo Test

Durch unseren Exporo Test konnten wir uns auch die Auszeichnungen anschauen. Da das Unternehmen jedoch erst im Jahr 2014 gegründet wurde, hat es bislang nur zwei erhalten:

  • Zum einen bekam Exporo 2015 den Immobilien Manager Award.
  • Zum anderen erhielt der Kreditvermittler die eKomi Auszeichnung.
  • nur zwei Auszeichnungen für Exporo
  • aufholen durch mehr Erfahrung für Kreditvermittler möglich
6/10 Punkten
Exporo Immobilienkredit Jetzt Kredit abschließen & vorzeitige Kredit ablösen

Fazit: Gute Konditionen & eingeschränkte Sicherheit

Zum Schluss können wir in unserem Exporo Erfahrungsbericht festhalten, dass insbesondere für Investoren gute Konditionen vorhanden sind. Kreditnehmer profitieren währenddessen insbesondere durch die eingeschränkte Überprüfung. Denn dadurch haben laut unserem Testbericht auch neue Projektentwickler gute Aussichten auf einen Kredit, den sie bei ihrer Hausbank nicht bekommen würden. Gleichzeitig müssen Kreditgeber dadurch jedoch auch beachten, dass nur eine eingeschränkte Sicherheit vorhanden ist und dass man selbst die Kreditnehmer überprüfen sollte. Weitere Kreditvermittler haben wir zudem in unserem [Geld verleihen Vergleich] getestet.

FAQ: 5 wichtige Fragen zu Exporo

1. Wie erfolgt die Auszahlung des Kreditbetrages?

Zunächst müssen die Investoren die Beträge zum Zahlungsdienstleister Secupay AG überweisen. Von dort aus gelangt das Geld schließlich an den Treuhänder Elbtreuhand Martius Steuerberatungsgesellschaft mbH. Dieser wird die Investitionen schließlich an den Projektentwickler überweisen. Jedoch geschieht dies erst, wenn die vertraglichen Bedingungen dafür erfüllt wurden. Die monatliche Rate wird übrigens auf genau dem umgekehrten Weg zum Investor zurückfinden. So gelangt die Rate vom Projektträger zum Treuhänder. Von dort aus gelangt sie zur Secupay AG und von dort wiederum zu den verschiedenen Investoren.

2. Was geschieht, wenn ein Projekt nicht voll finanziert wird?

Wenn ein Projekt nicht vollständig finanziert worden ist, hat man als Projektträger vier Möglichkeiten: So kann man einerseits eine andere Quelle zur Finanzierung nutzen. Andererseits besteht jedoch auch die Möglichkeit, das Darlehen, das bereits investiert wurde, anzunehmen. Dazu kann auch der Zeitraum verlängert werden. Als weitere Alternative bietet Exporo auch die Option, dass die großen Investoren aus dem Netzwerk von Exporo die Lücke bis zum gewünschten Kreditbetrag schließen.

3. Welchen Pflichten muss man als Kreditgeber nachkommen?

Wie wir während unserer Exporo Erfahrungen herausfanden, muss man als Kreditgeber keinen besonderen Pflichten nachkommen. Auch eine Nachschusspflicht besteht nicht. Jedoch ist es empfehlenswert, Exporo zu kontaktieren, sobald sich die eigenen Kontakt- oder Bankdaten ändern. Dies sorgt für eine weitere problemlose Rückzahlung des Kapitals sowie der Verzinsung.

4. Kann man als Anleger Geld verlieren?

Auch als Anleger kann man Geld verlieren. Ein mögliches Szenario ist beispielsweise, dass die neu gebauten Wohnungen zu einem geringeren Preis als vorab berechnet verkauft werden. Dies kann beispielsweise durch eine geringe Nachfrage entstehen. Daneben könnte es jedoch auch passieren, dass der Kreditträger sich in den Baukosten verkalkuliert hat und diese somit wesentlich höher sind als ursprünglich gedacht. Bei Bestandsgebäuden ist es wiederum möglich, dass zum Beispiel bisherige Mieter kündigen und keine neuen Mieter gefunden werden. Deshalb sollte man beachten, dass auch bei solch einer Anlage stets ein Restrisiko vorhanden bleibt.

5. Warum nehmen Kreditnehmer einen Kredit über Exporo und nicht über eine Bank auf?

Obwohl der Zinssatz auch bei den Banken niedriger geworden ist, beantragen dennoch viele Projektträger einen Immobilienkredit über Exporo. Dies liegt daran, dass Banken oftmals eine hohe Eigenkapitalquote,

Zum Angebot von Exporo

Rating

Bewertung
Angebot:4,5Sehr Gut
Flexibilität:5Sehr Gut
Einlagensicherung:2Befriedigend
Kundenservice:2,5Befriedigend
Unsere Bewertung
Review
Exporo im Test – Erfahrungen 2017 fallen gut aus
Sternenvergabe
41star1star1star1stargray