Tagesgeldzinsen.com

iFunded Erfahrungen

Minimal- & MaximaleinlageInvestitionen ab 250 Euro
Laufzeiten1 – 5 Jahre
AuszeichnungenBisher keine
Zu iFunded

iFunded ist ein Berliner Unternehmen, das eine Crowdinvesting-Plattform entwickelt hat. Dabei werden Anlegern Möglichkeiten geboten, in große Immobilienprojekte zu investieren. Ohne iFunded hätten private Kapitalanleger keine Chance, solche Objekte in ihr Portfolio mitaufzunehmen – zumal der Mindestinvestitionsbetrag bei nur 250 Euro liegt. Hierfür erhalten Anleger eine festgeschriebene Rendite, die in Form eines Zinses an die Investoren ausbezahlt wird. Denn iFunded vermittelt keine Eigenkapitalbeteiligungen, sondern ausschließlich Nachrangdarlehen. Was interessierte Anleger unbedingt über den Finanzdienstleister wissen müssen, zeigt der große iFunded Test.

Pro

  • Relativ geringe Fundingschwellen
  • Viele verfügbare Projekte
  • Investments ab 250 Euro möglich
  • Keinerlei Kosten für den Anleger
  • Deutschsprachiger Kundensupport
  • Aufsicht durch das Bezirksamt Berlin Charlottenburg
  • Renditen von bis zu 7 % p.a.
Zu iFunded

Contra

  • Keine garantierte Projektfinanzierung
  • Ausschließlich Vergabe von Nachrangdarlehen

Angebot: Alle iFunded Erfahrungen nur mit Immobilienfinanzierungen

iFunded ist eine Crowdinvesting-Plattform, über die Projektträger Gelder für Baufinanzierungen sammeln können. Dabei werden vor allem große Objekte in zentraler Lage über den Finanzdienstleister angeboten, aber auch Villen in den Nobelvierteln Berlins standen bereits für das Crowdinvesting zur Verfügung. Eine Teilhabe an derlei Projekten ist für private Kleinanleger ohne Plattformen wie iFunded nicht möglich. Schließlich kosten die Objekte schnell mehrere Millionen Euro.

Aus Portfoliosicht sind Investitionen in Immobilien aber äußerst lohnenswert. Denn so lässt sich das eigene Vermögen stark diversifiziert und fernab der gängigen Finanzmärkte anlegen. Zu beachten gilt es, dass iFunded derzeit ausschließlich Investments in Immobilien anbietet. Startups – etwa aus dem Gesundheitswesen oder dem Bereich der Nachhaltigkeit – finanzieren sich zwar ebenfalls bevorzugt über Crowdinvesting-Plattform, jedoch ist dies bei iFunded nicht möglich.

  • Bei iFunded sind ausschließlich Immobilienfinanzierungen möglich
  • Dementsprechend fokussiert sich das komplette Angebot auf diesen Bereich
5/10 Punkten

Zinsgarantie: Fixer Zins im iFunded Test

Wer über iFunded in eine der Immobilien investiert, erhält hierfür im Gegenzug einen Anspruch auf Rückzahlung des Kapitals zuzüglich Zinsen. Der Zinssatz an sich ist dabei fest vorgegeben, es besteht dementsprechend eine Zinsgarantie. Auch wenn der Projektträger in wirtschaftliche Schieflage geraten sollte, können die Zinsen weder von iFunded noch dem Träger verändert werden.

Für Anleger ist dies positiv zu beurteilen, können sie doch sicher mit den Einnahmen planen. Dennoch existiert natürlich ein Risiko, dass die Zahlungen in Gänze ausfallen. Denn über iFunded werden nachrangige Darlehen vermittelt, bei denen es unter Umständen zu Zahlungsausfällen kommen kann. Eine Absicherung durch einen staatlichen Fonds oder andere Einrichtungen existiert nicht. Jedoch zeigen unsere iFunded Erfahrungen, dass der Anbieter alle Projekte ausgiebig überprüft.

  • Es gibt eine Zinsgarantie
  • Eine Veränderung des Zinssatzes während der Laufzeit ist ausgeschlossen
  • Kapitalverlust ist dennoch möglich
5/10 Punkten

Häufigkeit der Zinsgutschrift: Abhängig vom spezifischen Projekt

Für Anleger geht es bei iFunded darum, möglichst hohe Renditen zu erwirtschaften und gleichzeitig das Risiko der Projekte im Auge zu behalten. Grundsätzlich gilt: Je höher der Zins für die Überlassung des Kapitals ausfällt, desto höher ist auch das Risiko eines Kapitalverlusts. Unabhängig vom Risiko ist allerdings der Zeitpunkt der Zinszahlung. Je nach Projekt bietet iFunded zwei Möglichkeiten:

  1. Zinsen werden unterjährig auf einem Bankkonto gutgeschrieben. Alle drei oder sechs Monate erhält der Anleger dann die entsprechenden Zinszahlungen und kann diese direkt verwenden.
  2. In einigen Fällen muss der Projektträger die Zinsen auch erst am Laufzeitende bezahlen. Hierdurch soll ihm mehr finanzieller Spielraum eingeräumt werden, fallen in der Bauphase doch oft unvorhergesehene Kosten an.

Für Anleger ist es in der Regel vorteilhaft, wenn die Zinsen bereits unterjährig ausbezahlt werden. Denn weil keine aktive Tilgung während der Laufzeit erfolgt, bleiben die Zinszahlungen ohnehin konstant.

  • Zinsgutschriften erfolgen meist unterjährig in Abständen von drei oder sechs Monaten
  • Alternativ ist es möglich, dass der Projektträger die Zinsen am Ende der Laufzeit zahlt
iFunded Projekte

Alle Projekte werden bei iFunded übersichtlich gelistet

7/10 Punkten

Sonstige Konditionen für Investoren: Bereits ab 250 Euro investieren

iFunded spricht alle Anleger an, die ihr Portfolio diversifizieren möchten. Hochwertige Immobilien in dieses aufzunehmen, wäre ohne den Service der Plattform nicht möglich – schließlich kosten die Objekte schnell mehrere Millionen Euro. Damit auch Kleinanleger von der weiter boomenden Immobilienbranche profitieren können, sind Investments bereits ab einem Betrag von 250 Euro möglich. Selbst im Vergleich zu anderen Crowdinvesting-Plattformen stellt dies noch einen äußerst geringen Wert dar, der für viel Flexibilität sorgt.

Wie viel Geld Anleger hingegen maximal pro Immobilie investieren können, ist von den einzelnen Projekten abhängig. Einige tausend bis zehntausend Euro sind jedoch in jedem Fall möglich. Auch der minimale Anlagebetrag kann sich in einigen Sonderfällen etwas erhöhen, liegt in der Regel aber immer bei 250 Euro.

Im iFunded Testbericht fällt der Finanzdienstleister zudem positiv auf, weil keinerlei Gebühren auf Anleger zukommen. In den kostenlosen Serviceleistungen enthalten sind unter anderem:

  • Detaillierte Prüfung aller Projekte
  • Ausarbeitung der Exposees
  • Festlegung der Rendite
  • Kontaktmöglichkeiten des Supports
  • Umfangreiche Informationen zum Projekt

Wie der iFunded Test zeigt, finanziert sich das Unternehmen ausschließlich über die Seite der Projektträger, die für alle Kosten aufkommen müssen.

  • Investitionen bereits ab 250 Euro möglich
  • Maximaler Investitionsbetrag vom Projekt abhängig
  • Keine Gebühren für Anleger, iFunded finanziert sich nur über Projektträger
10/10 Punkten

Konditionen für Projektträger: Vergleichsweise günstig

Grundsätzlich gilt also, dass Projektträger die Kosten bei IFunded tragen müssen. Hierzu zählen in erster Linie alle Aufwendungen für die Nutzung des Service an sich, also die Finanzierung. Dabei zahlen Projektträger in der Regel eine Servicepauschale und einen prozentualen Anteil der Finanzierungssumme an die Crowdinvesting-Plattform. Hinzu kommen Nebenkosten, die nicht außer Acht gelassen werden dürfen:

  • Verträge und notarielle Beglaubigungen
  • Treuhänder
  • Bearbeitungsgebühren
  • Marketingmaterialien
  • Mögliche Gutachten

Im Vergleich fallen die Kosten bei iFunded recht gering aus, sie liegen im marktüblichen Durchschnitt. Neben den geringen Gebühren für das Crowdinvesting profitieren Projektträger zudem davon, dass ausschließlich nachrangige Darlehen vergeben werden. Rein bilanziell darf das Finanzierungsvolumen damit als Eigenkapital ausgewiesen werden – wodurch sich wiederum mehr Fremdkapital bei Banken generieren lässt.

  • Wer über iFunded Immobilien finanzieren möchte, trägt hierfür die kompletten Gebühren
  • Möglich sind Finanzierungen bereits ab 100.000 Euro
  • Das Darlehen kann in der Bilanz als Eigenkapital verbucht werden, was Verhandlungen mit Banken über weitere oder neue Kredit erleichtert
10/10 Punkten

Auswahl an Projekten: Mehr als bei der Konkurrenz

Für Anleger ist es bei Investitionen generell wichtig, möglichst viel Auswahl zu haben. Schließlich können so beispielsweise die passenden Rendite-Risiko-Verhältnisse gewählt werden. Aus diesem Grund ist iFunded bemüht, stets eine Vielzahl von Immobilienprojekten auf der Plattform zu publizieren. Wie der iFunded Test zeigt, hat sich der Anbieter hierbei ein Stück weit spezialisiert:

  • Es werden überwiegend Wohngebäude finanziert
  • Dabei handelt es sich oft um größere Mehrfamilienhäuser in zentraler Lage in Berlin
  • Auch zwei hochwertige Villen wurden bereits mit einem Nachrangdarlehen finanziert

Aus diesem Grund ist die Auswahl für die Plattform selbst bereits etwas eingeschränkt. Dennoch konnten seit Mitte 2015 bereits 14 Projekte erfolgreich finanziert werden. Allerdings war während unseres iFunded Testberichts kein einziges Projekt offen. Doch der Anbieter aktualisiert das Portal in regelmäßigen Abständen und ist bereits auf der Suche nach neuen Immobilien, die Anlegern hohe Renditechancen bescheren.

  • Aktuell steht kein Projekt zum Investieren zur Verfügung
  • Bereits 14 erfolgreich finanzierte Projekte sprechen jedoch für sich
  • Eine Erweiterung des Angebots gilt als wahrscheinlich
iFunded Investition

In nur 3 Schritten bei iFunded investieren

10/10 Punkten

Benutzerfreundlichkeit: iFunded Test ist positiv

In Sachen Benutzerfreundlichkeit überzeugt iFunded im Test. Denn Investitionen laufen nach einem standardisierten Muster ab:

  1. Zunächst registrieren sich interessierte Anleger auf der Website der Plattform. Hierzu ist lediglich die Angabe einiger weniger Daten wie etwa dem Namen und der Anschrift notwendig.
  2. Jetzt haben Investoren die Möglichkeit, sich noch einmal ausgiebig über die Projekte zu informieren. Hierzu stellt iFunded umfangreiches Material zur Verfügung. So ist beispielsweise ein Exposee aufrufbar, das wichtige Standortanalysen oder Informationen zur Rentabilität enthält.
  3. Wer aktiv Geld über iFunded investieren möchte, wählt dazu sein Wunschobjekt aus. In den weiteren Schritten geben Anleger dann das gewünschte Volumen und eine Kontoverbindung an. Über diese werden in Zukunft alle Transkationen durchgeführt.
  4. Nach Ende der angegebenen Projektlaufzeit erhalten Anleger ihr Kapital zurück. Zinsen werden entweder ebenfalls am Ende der Laufzeit oder schon unterjährig überwiesen.

Beim iFunded Erfahrungsbericht hat unsere Redaktion auch einen Blick auf die rechtlichen Rahmenbedingungen geworfen. Alle wichtigen Unterlagen wie Verträge, Risikohinweis und AGB sind aus juristischer Sicht einwandfrei gehalten. Umfangreich werden Anleger darüber informiert, dass unter bestimmten Bedingungen ein Teil des Kapitals oder sogar der komplette Investitionsbetrag verloren gehen kann.

  • Im iFunded Test kann die Benutzerfreundlichkeit überzeugen
  • Vor der Investition ist eine Registrierung durchzuführen, die in wenigen Minuten abgeschlossen ist
  • Wichtige Informationen zu den Projekten an sich finden Anleger in den Projektübersichten und Exposees
8/10 Punkten

Kundenservice: Verschiedene Kommunikationswege

Obwohl es sich bei iFunded um eine einfach zu bedienende Crowdinvesting-Plattform handelt, kann es während des Investitionsprozesses zu Fragen und Problemen kommen. Daher ist es wichtig, die Mitarbeiter des Unternehmens erreichen zu können. Möglich ist dies wie folgt:

  • Telefon
  • Rückruf
  • Kontaktformular

Dabei erreichen Interessenten das Unternehmen stets in deutscher Sprache, stammt dieses doch mitten aus Berlin. Zu den Öffnungszeiten der Hotline bzw. des Geschäfts an sich mach iFunded allerdings keine Angaben.

iFunded Ratgeber

iFunded bietet einen kostenlosen Investoren-Ratgeber an

Wer den Kundensupport nicht erreichen kann, der sollte unseren iFunded Erfahrungen nach einen Blick in das große FAQ werfen. Hier beantwortet der Finanzdienstleister unter anderem folgende Fragen:

  • Wie sind Kundengelder geschützt?
  • Wer verwaltet das Kapital bis zur Gewährung des Darlehens?
  • Was passiert, wenn das Fundingziel nicht erreicht wird?
  • Welche Vorteile bietet Crowdinvesting gegenüber Immobilienfonds?

Innerhalb von wenigen Absätzen erhalten Anleger so fast alle notwendigen Informationen, die für Investitionen benötigt werden. Sollten dabei einzelne Begriffe unklar sein, so hat iFunded auch hierfür eine Lösung parat: ein eigenes Wiki. Hier werden etwa Definitionen zu Nachrangdarlehen, Crowdinvesting oder anderen Fachbegriffen geliefert.

  • Bei Fragen können sich Kunden jederzeit an den deutschsprachigen Support wenden
  • Ein FAQ und ein Wiki klären zudem wichtige Fragen zum Service und einzelnen Begrifflichkeiten
8/10 Punkten

Regulierung & Sicherheit: Das Bezirksamt Berlin-Charlottenburg

Anders als viele andere Finanzdienstleister muss sich iFunded keiner Regulierung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) unterziehen. Denn unser iFunded Test zeigt, dass das Unternehmen selbst keinerlei Kundengelder verwaltet. Es sorgt lediglich für die Vermittlung von Darlehen, führt also Projektträger und private Investoren zusammen.

Dennoch wird iFunded in gewissem Maße von staatlicher Seite aus überwacht. Hierfür sorgt das Bezirksamt Berlin-Charlottenburg, bei dem der Finanzdienstleister registriert ist. Jedoch geht es hierbei in der Regel nur um übliche Vorkehrungen, die für alle Unternehmen und nicht spezielle für Crowdinvesting-Plattformen gelten.

Doch unser iFunded Testbericht zeigt, dass das Unternehmen selbst verschiedene Sicherheitsmechanismen in seine Plattform integriert hat. So werden vor allem die Projekte anhand verschiedener Kriterien überprüft:

  • Zunächst analysiert iFunded den Projektträger selbst. Dabei spielen insbesondere bisherige Referenzen und das Team des Unternehmens eine Rolle.
  • Alle Projektträger müssen eine Wirtschaftlichkeitsrechnung für die Immobilien vorlegen. Detailliert wird hierin erklärt, warum sich für Anleger letztlich Renditechancen ergeben.
  • Zu guter Letzt bewertet iFunded das Risiko der Investitionen dann auch selbst. Nur wenn dieses generell in einem annehmbaren Rahmen liegt, schafft es das Projekt überhaupt auf die Website. Je nach individueller Risikoklasse fallen dann auch die Zinsen aus, so dass Investoren die Vorteilhaftigkeit für sich persönlich bewerten können.

Wer sich dann für eine Investition an sich entscheidet, kann sich bei der Durchführung der Transaktionen an sich ebenfalls auf ein hohes Maß an Sicherheit verlassen. Denn diese werden von SECUPAY abgewickelt, einem spezialisierten Zahlungsdienstleister. Das Unternehmen wird wiederum von der deutschen BaFin überwacht und kann auf eine langjährige Erfahrung verweisen.

  • iFunded wird vom Bezirksamt Berlin-Charlottenburg beaufsichtigt
  • Es erfolgt eine umfangreiche Prüfung aller Projekte durch iFunded selbst
  • Zahlungen wickelt das Unternehmen über SECUPAY ab
7/10 Punkten

Auszeichnungen & Fachmeinungen: Umfangreiche Berichte in der Presse

Der iFunded Erfahrungsbericht zeigt, dass das Unternehmen erst im Jahr 2015 gegründet wurde. Folglich finden sich noch keinerlei Auszeichnungen auf bekannten Bewertungsportalen, wohl aber Kundenmeinungen. Diese sind dabei fast durchweg positiv, loben vor allem den Kundenservice des Finanzdienstleisters. Aber auch die geringen Investitionssummen finden in der Community Anklang

Zudem finden interessierte Anleger teils umfangreiche Berichte in der Fachpresse. Denn als innovatives FinTech-Unternehmen mit einem erfahrenen Team im Hintergrund macht iFunded schnell auf sich aufmerksam.

  • Berliner Zeitung
  • FAZ
  • Euro am Sonntag
  • Wirtschaftswoche
  • Immobilienzeitung
  • Wallstreet online
  • Gründerszene

In diesen und vielen anderen Zeitungen finden Anleger die angesprochenen Berichte. Die einhellige Meinung der Fachpresse: iFunded liefert Zugang zu einem Markt, der bisher Großinvestoren vorbehalten war.

  • Derzeit kann iFunded noch keine Auszeichnungen vorweisen, weil das Unternehmen an sich recht jung ist
  • Kundenmeinungen sind jedoch überwiegend positiv
  • Auch die Fachpresse berichtete bereits ausführlich über iFunded
7/10 Punkten
Crowdfunding iFunded Jetzt Finanzierungsvertrag abschließen & in Immobilien investieren

Fazit: Top-Plattform für Immobilieninvestitionen

Wie die iFunded Erfahrungen zeigen, ist das Unternehmen eine absolut zu empfehlende Crowdinvesting-Plattform. Dies liegt schon alleine daran, dass Investitionen ab einem Betrag von 250 Euro möglich sind. Die Renditechancen für Anleger sind ebenfalls gut, liegen sie doch bei 3 bis 7 Prozent pro Jahr. Anders als einige Konkurrenten gibt iFunded dabei sogar eine Zinsgarantie, Schwankungen in der Rendite sind damit ausgeschlossen.

Im iFunded Test kann aber auch der Service des Finanzdienstleisters überzeugen. Weil das Unternehmen seinen Sitz in Berlin hat, wird der komplette Support von hier aus abgewickelt. Wer Fragen zum Projekt oder dem Anlageprozess an sich hat, wendet sich telefonisch an den Anbieter. Für die Durchführung von Investitionen liegen keine Voraussetzungen vor – mit Ausnahme der Registrierung beim Anbieter, die in 5 Minuten abgeschlossen ist.

FAQ: Fünf wichtige Fragen zu iFunded

1. Welche Ansprüche haben Anleger durch die Investition?

Wer bei iFunded investiert, der kann sicher sein, dass das Kapital ausschließlich zur Finanzierung der Immobilie verwendet wird. Denn das Nachrangdarlehen ist zweckgebunden, was anderweitige Verwendungen ausschließt. Darüber hinaus besteht ein Anspruch darauf, dass das Kapital inklusive der vereinbarten Zinsen wieder zurückgezahlt wird.

2. Wie hoch sind die Voraussetzungen für Investitionen in ein Projekt?

Die Voraussetzungen sind bewusst gering gehalten, damit auch Kleinanleger von den Chancen des Immobilienmarktes profitieren. Notwendig ist es nur, eine Mindestanlagesumme von 250 Euro aufzubringen – was für die meisten Investoren kein Problem sein dürfte. Zudem muss der Anleger volljährig sein und über einen festen Wohnsitz innerhalb Deutschlands verfügen.

3. Welche Risiken birgt die Investition?

Wie bei jeder anderen Geldanlage auch, ist ein Verlust von Kapital bei iFunded möglich. Denn Anleger investieren in sogenannte Nachrangdarlehen. Ansprüche hieraus werden erst dann befriedigt, wenn die Forderungen herkömmlicher Fremdkapitalgeber erfüllt worden sind. Dieses erhöhte Risiko wird durch die deutlich attraktiveren Zinsen vergütet. Generell ist damit ein Totalverlust des Kapitals möglich, eine Nachschusspflicht existiert jedoch nicht.

4. Wann wird das Geld an den Investor zurückgezahlt?

Die eigentliche Rückzahlung erfolgt stets am Ende der Projektlaufzeit, die jedoch meist nur wenige Monate oder Jahre beträgt. Denn der Projektträger soll während der eigentlichen Bauphase nicht durch anstehende Tilgungsraten finanziell belastet werden. Sobald die Laufzeit des Kredits beendet ist, erhalten Anleger dann den kompletten Kreditbetrag ausbezahlt. Zinszahlungen sind hingegen bereits während der Kreditlaufzeit möglich.

5. Wie werden die Erträge versteuert?

Wer durch Investitionen bei iFunded Gewinne erzielt, muss diese versteuern. In Deutschland ist es dabei irrelevant, wie solche Kapitalerträge zustande gekommen sind. Alle Erträge unterliegen der Kapitalertragssteuer, die bei 25 Prozent zuzüglich Solidaritätszuschlag und möglicher Kirchensteuer liegt. Letztlich liegt der reale Steuersatz damit bei 30 Prozentpunkten.

iFunded Angebot besuchen

Rating

Bewertung
Angebot4,5/5Sehr gut
Projektauswahl4/5Gut
Einlagensicherung2,5/5Befriedigend
Kundenservice4/5Gut
Unsere Bewertung
Review
iFunded Erfahrungen
Sternenvergabe
41star1star1star1stargray