Tagesgeldzinsen.com

IKB Festgeld im Test

IKB Test IKB Festgeld im Test
Zinssatz:ab 0,1 %
Minimaleinlage:5.000,- Euro
Bonus:Keiner
Zur IKB

IKB Test: Für Kurz- und Langfristsparer geeignet

Die IKB Deutsche Industriebank AG wurde im Jahr 1924 gegründet und hat den eigenen Hauptsitz in Düsseldorf. Zu den Geschäftsfeldern der Bank gehören sowohl das Privat- als auch das Unternehmenskundengeschäft. Für Privatkunden werden bei der Bank unterschiedliche Anlageprodukte angeboten und eines davon wollen wir nachfolgend ausführlich vorstellen. Wir unterziehen das Festgeldkonto der Bank einem Test und zeigen, was wir im Rahmen der IKB Erfahrung herausgefunden haben.

 

Breite Spanne an wählbaren Laufzeiten

Dem Sparer wird bei IKB besonders viel Flexibilität geboten, was die Anlagezeiträume angeht. So sind Laufzeiten zwischen einem Monat und zehn Jahren wählbar und somit können sowohl Kurzzeit- als auch Langfristanleger von dem Festgeldangebot profitieren.

Zinsen bis zu 1,40 Prozent p.a.

Insgesamt sind bei IKB neun verschiedene Zinssätze zu finden und ihre Höhe richtet sich nach der zugrundeliegenden Laufzeit. Der Mindestsatz liegt bei 0,10 Prozent p.a. und der Maximalsatz beträgt 1,40 Prozent p.a.

Anlagen nach oben hin unbegrenzt

Das Angebot von IKB richtet sich in erster Linie an Kunden, die in größerem Rahmen anlegen wollen. So liegt die Mindesteinlage bei 5.000 Euro und was die Maximalanlage angeht, gibt es keine Begrenzung.

Gesetzliche und freiwillige Einlagenabsicherung

Die gesetzliche Einlagensicherung schützt Kundeneinlagen bis zu einem Betrag von 100.000 Euro. Zusätzlich gilt bei IKB eine freiwillige Einlagensicherung, die Beträge von bis zu 480 Millionen im Falle der Insolvenz der Bank schützt.

Pro

  • Hohe Zinsen bis 1,40 Prozent p.a.
  • Maximale Flexibilität bei den Laufzeiten
  • Einlagensicherung in dreistelliger Millionenhöhe
Zur IKB

Contra

  • Mindesteinlage von 5.000 Euro

Festgeldkonditionen: Unsere IKB Festgeld Erfahrungen zeigen viel Flexibilität bei den Anlagezeiträumen

In unserem IKB Bank Test wurde schnell ersichtlich, dass das Festgeldangebot in erster Linie bei den Laufzeitenkonditionen überzeugen kann. Sowohl Kurzfrist- als auch Langzeitanleger können von den Regelungen profitieren. Eine solch breite Spanne an möglichen Laufzeiten ist nicht so einfach zu finden und  in diesem Punkt ist IKB vielen Anbietern weit voraus. So können Laufzeiten zwischen einem Monat und zehn Jahren gewählt werden und es finden sich insgesamt 12 Laufzeitmodelle.

Am Ende der Laufzeit erfolgt keine automatische Verlängerung der Anlage und der Sparbetrag wird samt Zinsertrag auf das Verrechnungskonto ausgezahlt. Der Kunde kann allerdings bei der Kontoeröffnung oder spätestens 48 Stunden vor Laufzeitende eine Prolongation beantragen. Ein Anlagebetrag kann im Nachhinein nicht mehr aufgestockt werden und vorzeitige Verfügungen sind nicht möglich. Laut unserer IKB Festgeld Erfahrungen muss ein Kunde von IKB sich nicht auf ein einziges Festgeldkonto beschränken und kann somit mehrere Anlagen tätigen und dabei die Laufzeiten nach Belieben variieren.

  • Viel Flexibilität bei der Anlagedauer
  • Laufzeiten zwischen einem Monat und zehn Jahren wählbar
  • Am Ende der Laufzeit erfolgt keine automatische Anlageverlängerung
8/10 Punkten

Zinshöhe und Zinsgutschrift: Zinsen bis zu 1,40 Prozent im Jahr

In unserem IKB Test konnte die Bank auch bei der Zinshöhe überzeugen. Die laufzeitabhängigen Zinsen steigen mit der Anlagedauer und beginnen bei 0,20 Prozent p.a. Dieser Zins erscheint auf den ersten Blick nicht sonderlich hoch, aber trotzdem liegt er noch über dem Maximalzinssatz manch eines Konkurrenzanbieters.

Bei einer Laufzeit von zehn Jahren wird ein Zinssatz von 1,40 Prozent berechnet. So werden sich vor allem langfristig agierende Sparer über attraktive Renditen freuen können. Die Zinssätze gehören sicherlich nicht zu den höchsten, die es zu finden gibt, aber wer sich die Landschaft der deutschen Festgeldkonten anschaut, wird feststellen, dass der Zinssatz zu den besten  gehört, die es aktuell gibt.

Was mit den Zinserträgen passiert, kann der Sparer bei IKB selbst entscheiden. Die jährlichen Zinsen werden wahlweise dem Verrechnungskonto oder dem Festgeldkonto gutgeschrieben und der Anleger entscheidet sich für oder gegen den Zinseszins. Bei Laufeiten unter einem Jahr wird der Gesamtbetrag auf das Verrechnungskonto überwiesen und steht zur Auszahlung oder zur Wiederanlage bereit.

  • Zinsen zwischen 0,10 Prozent p.a. und 1,40 Prozent p.a.
  • Die Zinszahlungen erfolgen entweder zum Laufzeitende oder jährlich
  • Auszahlung erfolgt wahlweise auf das Verrechnungs- oder auf das Festgeldkonto
8/10 Punkten

Mindest- und Maximaleinlage: Nicht für jeden Sparer geeignet

Was die Höhe der Mindesteinlage angeht, hat jeder Festgeldanbieter ganz eigene Konditionen. Der eine verlangt fünfstellige Beträge, während für den anderen eine Anlage von 100 Euro ausreicht. IKB liegt dabei irgendwo in der Mitte. Die Bank verlangt eine Anlage von Mindestens 5.000 Euro und dieses Angebot ist somit nicht für jeden erschwinglich. Nach oben hin gibt es keine Begrenzung und somit spricht das Festgeld bei IKB in erster Linie Großsparer an. Diesen wird eine große Flexibilität geboten, was die Anlageentscheidungen angeht.

  • Festgeldanlage nicht für Kleinsparer geeignet
  • Mindesteinlage von 5.000 Euro
  • Maximal gibt es keine Begrenzung
7/10 Punkten

Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten: Cash-Konto der IKB notwendig

Wie es häufig der Fall ist, wird auch bei IKB für die Nutzung des Festgeldkontos ein Verrechnungskonto benötigt. Dies kann kein beliebiges Konto darstellen sondern wird von IKB bei der Festgeldkontoeröffnung automatisch mit angelegt. Das Konto, das es zur Festgeldanlage gibt, heißt bei IKB Cashkonto und ist kostenlos.

Vom Cashkonto erfolgen alle Ein- und Auszahlungen und auch die Zinserträge werden diesem Verrechnungskonto gutgeschrieben. Alle Geldbewegungen zwischen Festgeld- und Cashkonto sind kostenlos und werden meist noch innerhalb des gleichen Tages abgewickelt. Einzahlungen auf das Cashkonto können nur von einem deutschen Girokonto vorgenommen werden, das auf den Namen des Festgeldinhabers läuft. Das Referenzkonto wird bei der Festgeldkontoeröffnung bestimmt und kann anschließend nicht ohne weiteres geändert werden.

  • Das Festgeldkonto bei IKB gibt es nur mit einem zugehörigen Verrechnungskonto
  • Dabei handelt es sich um das Cashkonto der Bank
  • Das Konto ist kostenlos und wird für den Zahlungsverkehr mit dem Festgeldkonto genutzt
7/10 Punkten

Einlagensicherung: Zwei Sicherungssysteme

Als eine deutsche Bank ist die IKB Deutsche Industriebank AG verpflichtet, an der gesetzlichen Einlagensicherung im Rahmen der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) teilzunehmen. Alle Finanzdienstleister in der Europäischen Union müssen die Sicherung der Kundeneinlagen gewährleisten und jedes EU-Land hat einen eigenen gesetzlichen Einlagensicherungsfonds. Dabei gilt eine Sicherungsgrenze von 100.000 Euro pro Person.

Zusätzlich ist die IKB freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB). Auf diese Weise sind die Einlagen jedes einzelnen Kunden mit bis zu 419,780 Millionen Euro pro Kunde abgesichert. Somit können die Sparer sich sicher sein, dass ihre Gelder im Falle einer Insolvenz der Bank nicht verloren sind und wiedererstattet werden.

  • Zwei Einlagensicherungen für den Schutz der Kundengelder
  • Gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro je Kunde
  • Freiwillige Einlagensicherung mit rund 420 Millionen Euro pro Person
9/10 Punkten

Regulierung: BaFin regulierte Bank

Wer bei einer Bank eine Anlage tätigt möchte natürlich sicher sein, ein seriöses Angebot vor sich zu haben. Die Regulierung eines Finanzdienstleisters ist ein gutes Merkmal dafür, ob alles mit rechten Dingen zugeht. Unsere Erfahrungen mit IKB haben ergeben, dass es sich bei der Bank um ein vollreguliertes Unternehmen handelt, das der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht untersteht.

Die BaFin beaufsichtigt alle Finanzunternehmen des Landes und sorgt dafür, dass ihre Arbeit nach bestimmten, allgemeingültig festgelegten Regularien abläuft. Zusätzlich ist für die Aufsicht jeder Bank in der EU die Europäische Zentralbank zuständig. So müssen sich Anleger zu keiner Zeit Sorgen um die Seriosität dieses Festgeldangebots machen.

Für die Seriosität der IKB spricht zudem deren Bekanntheitsgrad. Das Unternehmen ist seit mehreren Jahrzehnten am Markt aktiv und kann eine Bilanzsumme von über 20 Milliarden Euro aufweisen. Lediglich während der Finanzkrise im Jahr 2008 kam es zu einer wirtschaftlichen Schieflage, die aber abgewendet werden konnte. Die Bank hat sich hiervon längst erholt und blickt äußerst positiv in die Zukunft.

  • Zwei Regulierungsbehörden für die Aufsicht zuständig
  • In Deutschland stellt die BaFin die Finanzaufsichtsbehörde dar
  • Europaweit ist die Europäische Zentralbank für die Finanzmarktaufsicht zuständig
9/10 Punkten

Bonus und Aktionen: Keine Boni oder Prämien zu finden

Leider haben bisher nur die wenigsten Festgeldanbieter erkannt, dass Bonusangebote deutlich zur Kundenzufriedenheit beitragen können und dabei behilflich sind, neue Kunden zu gewinnen. Bei der Vielzahl an Festgeldkonten können Aktionszinsen für Neukunden den einen oder anderen Anlagewilligen dazu bewegen, sich für diesen Angebot zu entscheiden. Manche Anbieter haben zwar keine Neukundenaktionen, bieten aber immerhin Prämien für erfolgreiche Weiterempfehlungen an Freunde und Bekannte.

Unsere Erfahrungen mit IKB haben ergeben, dass bei der Bank aktuell keinerlei Promotion-Aktionen zu finden sind. Damit konnten wir in diesem Bereich keine Punkte für IKB vergeben. Allerdings muss das Fehlen der Boni nicht automatisch bedeuten, dass Kunden auch in Zukunft nichts zu erwarten haben.

  • Bonusangebote können zur Kundengewinnung und Kundenbindung beitragen
  • Bei IKB findet sich aktuell kein spezielles Bonusangebot für Neukunden
  • Auch Bestandskunden finden zur Zeit keine Promotionen, von denen sie profitieren können
0/10 Punkten

Benutzerfreundlichkeit des Online-Portals: Schlichter und funktionaler Webauftritt

Laut unserer IKB Erfahrungen beschränkt sich die Bank nicht nur auf das Angebot des Festgeldkontos und es werden zahlreiche andere Produkte angeboten. So wird das Festgeldangebot der Bank zwar recht ausführlich vorgestellt, aber das war es auch schon. Alle Konditionen und Leistungen sind auf einen Blick zu finden und alles ist transparent und übersichtlich aufgebaut. Insgesamt ähnelt das Online-Portal vielen, die wir im Rahmen unserer Festgeldtests bereit kennengelernt haben.

Überraschungen, wie zusätzliche Wissensangebote, haben uns nicht erwartet und auch der Frage und Antwort-Bereich umfasst keine unerwarteten Ausmaße. Der Besucher des Online-Portals findet sich alles in allem schnell zurecht und die Navigation ist unkompliziert und intuitiv. Die Machen des Webauftritts haben ganze Arbeit geleistet, aber ein gutes Online-Portal gehört im Grunde zum Repertoire der meisten Festgeldanbieter.

  • Schlichtes und zweckdienliches Web-Portal
  • Alle Regelungen und Konditionen sind übersichtlich und transparent erläutert
  • Der Besucher hat keine Schwierigkeiten, sich auf Anhieb zurechtzufinden
7/10 Punkten

Support: Unzureichende Auskunft über die Servicezeiten

Bei unserem IKB Test ist uns schnell klar geworden, dass es gar nicht so einfach ist, herauszufinden, wann denn eigentlich der Kundensupport zur Verfügung steht. Wer außerhalb der Servicezeiten anruft, erfährt, dass die Rufnummer aktuell nicht erreichbar ist, wird aber nicht aufgeklärt, wann dies der Fall sein soll. Wer unter der Woche im Laufe des Tages die Service-Hotline wählt, muss sich zunächst von einer gelangweilt klingenden Tonaufnahme durch das Menü leiten lassen und gelangt daraufhin in eine Warteschleife.

Nach minutenlangem Warten haben wir unseren Versuch aufgegeben, uns mit der Kundenbetreuung in Verbindung setzen zu wollen und können hier für den Kundensupport eine schlechtere Bewertung abgeben als bei den meisten anderen Festgeldanbietern. Auch die Antwort per Mail ließ auf sich warten und noch nach zwei Tagen war keine Antwortmail in unserem Posteingang zu finden. Wir wissen also nicht, wie freundlich und kompetent die Supportmitarbeiter sind, denn es stellte sich als eine schier unlösbare Aufgabe heraus, Kontakt zu ihnen aufzunehmen. Leider sind unsere IKB Festgeld Erfahrungen mit dem Support also als unterdurchschnittlich anzusehen.

  • Servicezeiten von Montag bis Freitag
  • Keine Angaben zur telefonischen Erreichbarkeit des Supports
  • Lange Warteschleifen beim Anruf und lange Wartezeiten beim Emailverkehr
5/10 Punkten

Mobile Banking-Anwendungen: Kein App, dafür Zugang zum Online-Banking

Eine App für Smartphones und Tablets ist bei den Festgeldanbietern eher selten zu finden. Es gibt aber bei einigen Banken durchaus annehmbare Alternativen. So findet sich auch bei IKB der Zugang zum Online-Banking und jeder Kunde der Bank erhält nach der Kontoeröffnung die Zugangsdaten per Mail. Das Onlinebanking-Konto ist nicht speziell für die Verwaltung der Festgeldanlagen entwickelt worden, aber auf diese Weise können einfach alle Konten bei IKB verwaltet und im Auge behalten werden.

Da die Bank auch Anlagen mit kurzen Laufzeiten anbietet, macht Online-Banking durchaus Sinn, denn vor allem, diejenigen, die mehrere Festgeldanlagen zugleich besitzen, werden die Möglichkeit zu schätzen wissen, zu jeder Zeit den Überblick über die eigenen Anlagen behalten zu können. Mittels Online-Banking kann der IKB Kunde auch zu jeder Zeit eine neue Anlage tätigen oder die erzielten Renditen auf das eigene Konto auszahlen lassen. Natürlich kann der Zugang auch per Smartphone oder Tablet erfolgen und niemand wird bei diesem Angebot die fehlende App allzu sehr vermissen.

  • Keine App vorhanden
  • Kunden von IKB können das Online-Banking nutzen
  • Über das Online-Koto kann die umfangreiche Verwaltung aller Konten und Festgeldanlagen realisiert werden
5/10 Punkten
Kostenloses IKB Festgeldkonto Jetzt Konto eröffnen + sofort profitieren

Unsere IKB Erfahrungen: Das Fazit

Im Großen und Ganzen konnte uns das Festgeldangebot von IKB überzeugen und wir können dieses Konto weiterempfehlen. Die Zinssätze sind attraktiv und auch bei den Laufzeiten kann der Anleger sehr viel Flexibilität erhalten.  Die Einlagensicherung ist einwandfrei und auch in puncto Regulierung gibt es bei IKB nichts auszusetzen. Der Kundensupport könnte noch ein wenig besser sein und die Mindesteinzahlung von 5.000 Euro ist nicht für jeden Sparer geeignet.

IKB auf einen Blick:

Festgeldzinsen0,10 Prozent p.a. bis 1,40 Prozent p.a.
ZinsausschüttungUnterjährige Anlage: Auszahlung zum Ende der Laufzeit. Mehrjährige Anlage: Jährliche Zinszahlung
Mindesteinlage5.000 Euro
MaximaleinlageKeine Beschränkung
BonusNicht vorhanden
Erreichbarkeit des SupportsMontag bis Freitag
Deutschsprachige MitarbeiterJa
EinlagensicherungBis 300 Millionen Euro
RegulierungBaFinEuropäische Zentralbank
Banking-AppNicht vorhanden
Ein- und AuszahlungsmöglichkeitenCashkonto bei IKB erforderlich
IKB Angebot besuchen

Rating

Bewertung
Zinsen:4/5Gut
Minimal-/Maximaleinlage:3,5/5Gut
Einlagensicherung4,5/5Sehr Gut
Support:2,5/5Befriedigend
Unsere Bewertung
Review
IKB Festgeld
Sternenvergabe
41star1star1star1stargray