ING-DiBa senkt Zinssatz für Neukunden am 12.03. auf 1,50%

Redaktion - 7. März 2013

ING-DiBa senkt Zinssatz für Neukunden

Die ING-DiBa wird am 12. März den Zinssatz ihres Neukundenangebots von 1,75 auf 1,50 Prozent senken. Der Sonderzins gilt auch weiterhin für Tagesgeld bis 500.000 Euro und wird ein halbes Jahr lang garantiert. Bis zum 28.03. erhalten Neukunden zusätzlich 20,00 Euro Startguthaben.

Alles Wichtige zum ING-DiBa Tagesgeld

  • 1,75% Zinsen bei Kontoeröffnung bis 11.03. – danach 1,50%

  • Zinssatz gilt für Neukunden und Beträge bis 500.000 Euro

  • Sechs Monate Zinsgarantie für Neukunden

  • 20,00 Euro Startguthaben

  • Kostenfreie Kontoführung

  • Gesetzliche plus erweiterte deutsche Einlagensicherung

Nach dem Ende der Sonderverzinsung gilt der reguläre, variable Standardzinssatz in Höhe von aktuell 1,00 Prozent. Für das Startguthaben müssen Neukunden in den ersten vier Wochen nach der Kontoeröffnung mindestens 5.000 Euro auf das „Extra-Konto“ einzahlen. Abgesehen davon gibt es keine Mindesteinlage. Die Kontoführung ist kostenfrei und erfolgt parallel via Online- und Telefonbanking sowie schriftlich bzw. per Fax. Die Zinsgutschrift erfolgt jährlich. Einlagen bei der ING-DiBa sind über die gesetzliche und die erweiterte deutsche Einlagensicherung geschützt.

Die Konkurrenz zahlt mehr für Tagesgeld

Mit der Zinssenkung entfernt sich die ING-DiBa spürbar von der Spitze des Marktes. Gemessen an den Zinssätzen im Tagesgeldvergleich vom 07.03. bedeutet die Zinssenkung einen Abstieg um sechs Plätze. In den vergangenen Wochen waren die Frankfurter dagegen sehr gut platziert: Möglicherweise kam es in diesem Zeitraum zu größeren Mittelzuflüssen, auf die mit der Zinssenkung nun reagiert wird.