Mercedes-Benz-Bank senkt Zinsen um 0,10%

Redaktion - 8. April 2013

Mercedes-Benz-Bank senkt ZinsenDie Mercedes-Benz-Bank hat am 08. April die Zinssätze für täglich fällige Einlagen um 0,10 Prozent gesenkt. Kunden mit reiner Online-Kontoführung erhalten nun 0,80 statt 0,90 und Kunden mit erweiterter Kontoführung 0,70 statt 0,80 Prozent.

Fakten zum Mercedes-Benz-Bank Tagesgeld

  • Zinssenkung: 0,80% statt 0,90% seit 08.04.13

  • Monatliche Zinsgutschrift

  • Keine Mindest- oder Höchsteinlage

  • Gesetzliche plus erweiterte deutsche Einlagensicherung

  • Kontoführung wahlweise nur online oder zusätzlich telefonisch+schriftlich

Die Verzinsung liegt nun deutlich unter dem Marktdurchschnitt, den die meisten repräsentativen Indizes im Bereich zwischen 0,90 und 1,00 Prozent vermuten. Ähnliche wie andere Autobanken hatte sich die Mercedes-Benz-Bank in der ersten Jahreshälfte 2009 aus dem oberen Bereich der Zinsranglisten verabschiedet und ist danach nie wieder in diese Regionen vorgedrungen.

Zwei Kontomodelle zur Auswahl

Die Kontoführung ist kostenfrei und erfordert keine Mindesteinlage. Es stehen zwei Kontomodelle zur Auswahl. 0,80 Prozent Zinsen erhalten Sparer mit „Kontoführung online“. Die „Kontoführung Classic“ ermöglicht Verfügungen nicht nur per Internet, sondern auch telefonisch und schriftlich. Dafür liegt der Zinssatz mit 0,70 Prozent noch etwas niedriger.

Die Zinsen werden dem Tagesgeldkonto monatlich gutgeschrieben. Transaktionen werden nicht mit einem klassischen TAN-Verfahren, sondern durch eine Kombination von Passwörtern autorisiert. Einlagen bei der Mercedes-Benz-Bank sind bis 100.000 Euro pro Kunde über die gesetzliche deutsche Einlagensicherung (EdB) geschützt. Darüber hinaus greift – bis in praktisch unbegrenzte Höhe – die Haftungszusage des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken.