Tagesgeldzinsen.com

norisbank Festgeld im Test

norisbank Test norisbank Festgeld im Test
Zinssatz:ab 0,1 %
Minimaleinlage:2.500,- Euro
Bonus:Keiner
Zur norisbank

norisbank Test: Hervorragender Service aber niedrige Verzinsung

Die Ursprünge der norisbank reichen bis in das Jahr 1954, als das Kaufhaus Quelle zur Finanzierung ihrer Produkte die noris Kaufhilfe gründete. Nach der Gründung der noris Kreditbank im Jahr 1965, wurde diese schließlich 1969 in norisbank umbenannt. Neben einem Festgeldkonto und weiteren Anlagemöglichkeiten, bietet die norisbank diverse Versicherungen und Finanzierungsangebote. Die norisbank wurde bereits mehrfach sowohl für ihre Produkte, als auch für ihren Kundenservice von unabhängigen Instituten ausgezeichnet.

Bei der Norisbank hat man eine große Auswahl an verschiedenen Produkten

Bei der Norisbank hat man eine große Auswahl an verschiedenen Produkten

Flexible Laufzeiten möglich

Die norisbank bietet seinen Kunden verschiedene Anlagezeiträume an, ihr Geld anzulegen. Die Mindestlaufzeit ist dabei 12 Monate. Anleger können ihr Geld aber auch auf 2, 3 oder 4 Jahre verzinsen.

Mindesteinlagebetrag ist vorgegeben

Für eine Festgeldkontoeröffnung bei der norisbank, müssen Kunden einen Mindestanlagebetrag einbringen Dieser beläuft sich auf 2500 €. Bei der Maximaleinlage gibt es bei diesem Anbieter nach oben hin keine Grenzen.

Ein Festzins von bis zu 0,30 Prozent p.a.

Die Verzinsung der Geldanlagen ist abhängig von der Anlagedauer. Der Festzins bei der norisbank beginnt bei 0,1 % p.a. und endet beim Höchstzins von 0,3 Prozent.

Pro

  • Der Onlineauftritt ist sehr benutzerfreundlich und übersichtlich
  • Die Eröffnung und Führung des Festgeldkontos ist kostenlos
  • Der Kunden-Service Support punktet mit vielen Service-Leistungen
Zur Norisbank

Contra

  • Relativ hoher Mindestanlagebetrag von 2.500 Euro
  • Niedrige Festzinsen von maximal 0,30 Prozent p.a.
  • Kein Angebot an Prämien oder Boni
Mit dem Zinsrechner direkt online die erwartete Rendite berechnen

Mit dem Zinsrechner direkt online die erwartete Rendite berechnen

Festgeldkonditionen: Unsere norisbank Festgeld Erfahrungen sind ein kostenloses Konto und Laufzeiten von bis zu vier Jahren

Unsere Erfahrungen mit norisbank zeigen, dass sowohl bei der Eröffnung als auch bei der Führung eines Festgeldkontos keine Gebühren anfallen. Die Bank sieht für eine Geldanlage eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten vor. Diese kann auch auf 24, 36 oder gar 48 Monate ausgeweitet werden. Nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit kann das Geld mit gleicher Laufzeit neu angelegt werden. Hierzu erhalten Kunden von der norisbank mit einem sogenannten Prolongationsschreiben die Option auf Verlängerung, welcher aber ohne weiteres widersprochen werden kann. Zudem ist eine Kürzung oder Verlängerung der vereinbarten Laufzeit im Zuge der Prolongation möglich. Eine vorzeitige Verfügung über das Geld ist nicht möglich.

  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Laufzeiten von 12, 24, 36 oder 48 Monaten
  • Eine Verfügung über die Geldanlage während der Laufzeit ist nicht möglich
7/10 Punkten

Mindest- und Maximaleinlage: Recht hoher Mindesteinlage-Betrag

Für die Eröffnung eines Festgeldkontos, wird von den Anbietern häufig ein Betrag vorgeschrieben, der als Mindesteinlage getätigt werden muss. Die Beträge variieren dabei von Bank zu Bank und entscheiden oft darüber, welche Anleger sich ein Festgeldkonto bei der jeweiligen Bank leisten können. Mit einer Mindesteinlage von 2.500 Euro ist die norisbank in einem eher höheren Bereich. Somit ist ein Festgeldkonto bei diesem Unternehmen nicht für jeden erschwinglich.

Bereits bestehende Termingelder bleiben bei einer Verlängerung der Laufzeit davon jedoch unberührt. Das heißt, der Kontoinhaber bei einer Prolongation keine zusätzliche Einlage einzahlen. Eine Begrenzung des Anlagebetrages gibt es bei der norisbank nicht. Somit können laut unserer norisbank Festgeld Erfahrungen auch sehr hohe Geldsummen auf Ihrem Festgeldkonto angelegt werden,  um von den Zinsen profitieren.

  • Die Mindesteinlage ist bei der norisbank festgelegt
  • Mit 2.500 eine recht hohe Mindesteinlage
  • Keine Begrenzung bei der Maximaleinlage
7/10 Punkten

Zinshöhe und Zinsgutschrift: Geringer Zinsertrag bei niedrigen Geldeinlagen

Abhängig von der Länge der vereinbarten Laufzeit, bietet die norisbank unterschiedliche Festzinsen an. Diese ergeben sich wie folgt:

  • 0,3 Prozent p.a. für 12 Monate
  • 0,10 Prozent pro Laufzeitjahr für 24 Monate
  • 0,15 Prozent pro Laufzeitjahr für 36 Monate
  • 0,20 Prozent pro Laufzeitjahr für 48 Monate

Mit einem Höchstzinssatz von 0,3 Prozent befindet sich die Bank eher auf den unteren Rängen, was sich auch auf unsere Bewertung in dieser Kategorie ausgewirkt hat. Da scheint die Einlage eines niedrigen Geldbetrages kaum lohnenswert.

Die Zinsausschüttung erfolgt immer zum Ende der Laufzeit. Das angelegte Geld wird dem Kunden zum Zeitpunkt der Fälligkeit inklusive der Zinsen gutgeschrieben. Bei einer Verlängerung der Laufzeit kann es, unseren Erfahrungen mit norisbank zufolge, zu Abweichungen bei den bisherigen Zinssätzen kommen, da bei der Wiederanlage der zu dem Zeitpunkt aktuelle Tageszins gültig ist.

  • Laufzeitabhängige Festgeldzinsen bis maximal 0,3 Prozent p.a.
  • Der Mindestsatz liegt bei 0,10 Prozent p.a.
  • Bei einer Laufzeitverlängerung ist die Verzinsung tageszinsabhängig
3/10 Punkten

Einlagensicherung: Optimale Sicherung der Geldeinlagen

Wer sein Geld auf einem Festgeldkonto einer Bank anlegt, möchte dieses auch im Falle einer Insolvenz des Unternehmens gesichert wissen. Die norisbank ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken. Dieser Fonds sichert die Einlagen eines jeden Kunden. Die Grenze der Einlagensicherung bemisst sich dabei an der Eigenkapitalausstattung der jeweiligen Bank. So liegt die Sicherungsgrenze pro Einzelkunde bei der norisbank bei über 102 Millionen Euro.

Zudem ist die norisbank der „Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH“ (EdB) zugehörig und hat somit noch eine zusätzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro pro Anleger. Die EdB ist ein gesetzliches Einlagensicherungssystem und hat die Aufgabe, die Gläubiger einer ihr zugeordneten Bank bei Nichtzahlung einer Einlage oder einer anderen nicht geleisteten Verbindlichkeit aus Wertpapiergeschäften zu entschädigen.

  • Die norisbank ist Mitglied im Einlagensicherungsfond des Bundesverbandes deutscher Banken
  • Die Sicherungsgrenze pro Kunde beträgt über 102 Millionen Euro
  • Durch die Mitgliedschaft in der EdB eine zusätzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro pro Kunde
9/10 Punkten

Ein – und Auszahlungsmöglichkeiten: Einzahlung per Lastschriftverfahren

Wie die Einzahlung auf das Festgeldkonto gehandhabt wird, erschließt sich dem Kunden erst bei der Eröffnung des Kontos. Bei der Registrierung muss nämlich ein beliebiges Referenzkonto angegeben werden von dem der Anlagebetrag eingezogen wird.

Dieses ist ein eher ungewöhnliches Vorgehen, da es in der Regel unüblich ist, dass die Anlagesumme per Lastschriftverfahren auf das Festgeldkonto transferiert wird. In den meisten Fällen überweist der Einleger den gewünschten Betrag selbstständig von seinem Referenzkonto auf das Termingeldkonto. Ist der Zeitpunkt der Fälligkeit gekommen und der Kunde wünscht keine Verlängerung der Frist, überweist die norisbank das Geld inklusive der bis Dato angefallenen Zinsen auf das, im Voraus festgelegte, Bankkonto des Einlegers.

  • Die Einzahlungsmethode wird erst bei der Kontoerstellung ersichtlich
  • Einzahlung nur durch ein Lastschriftverfahren möglich
  • Zum Zeitpunkt der Fälligkeit wird die Anlagesumme auf das Referenzkonto des Einlegers gut geschrieben
7/10 Punkten

Bonus und Aktionen: Aktuell keine Bonusangebote zu finden

Einige wenige Festgeldanbieter gehen heutzutage mit Boni oder besonderen Aktionen auf Kundenfang. Sei es ein zeitlich begrenzter Aktionszins für Neu- und Bestandskunden oder eine Prämie für die Anwerbung neuer Kunden: Die Banken lassen sich einiges für den Gewinn neuer Einleger einfallen. Die Konkurrenz unter den Finanzdienstleistern ist enorm und Bonusaktionen wären somit von Vorteil. Zum einen um neue Anleger zu akquirieren und zum anderen, um den bestehenden Kundenstamm durch Treueprämien noch enger an sich zu binden.

Dennoch hat unser norisbank Test ermittelt, dass diese zurzeit keine Aktionen oder Kundenboni anbietet und somit in unserer Bewertung an Punkten einbüßt. Doch ist es nicht auszuschließen, dass die norisbank zukünftig auf Aktionen zurückgreifen und sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden laut unseren norisbank Festgeld Erfahrungen attraktive Bonuszahlungen bereithalten wird.

  • Kein Aktionszins für Neu-oder Bestandskunden
  • Aktuell keine Prämien oder Boni bei der norisbank
  • Bonusangebote sind in Zukunft durchaus zu erwarten
0/10 Punkten

Benutzerfreundlichkeit des Onlineportals: Übersichtlich und unkompliziert

Einen dicken Pluspunkt bekommt die norisbank bei unserem Test für ihren Onlineauftritt, denn die Benutzerfreundlichkeit der Homepage scheint bei ihr großgeschrieben zu werden. Es fiel uns nicht schwer uns auf der Seite zurechtzufinden, da alles sehr übersichtlich gestaltet ist und die wichtigsten Kategorien sofort ins Auge stechen. Die komplette Angebotspalette der Bank lässt sich somit nahezu auf einem Blick überschauen. Bezüglich der Gestaltung, wirkt die Seite nicht überladen, sondern bezieht sich auf das Wesentliche und wirkt dabei aber nicht langweilig.

Auch die, für Kunden oftmals sehr wichtigen, FAQs sind leicht zu finden und beantworten so ziemlich jede wichtige Frage. Sollte es doch einmal dazu kommen, dass eine Kategorie oder ein bestimmtes Schlagwort nicht auf Anhieb gefunden wird, steht auf dem Onlineportal der norisbank eine Suchleiste zur Verfügung welche auch einwandfrei funktioniert.

  • Eine sehr übersichtliche Onlinepräsenz
  • Die Angebote sind schnell und einfach zu überschauen
  • Gewünschte Inhalte sind leicht zu finden
8/10 Punkten

Support: Viele Serviceangebote, lange Wartezeiten

Unsere norisbank Erfahrungen bezüglich des Supports sind ausnahmslos gut. Gleich auf der Startseite wurden wir auf den 24 Stunden – Kundenservice aufmerksam gemacht. Diese Option zieht sich durch den gesamten Onlineauftritt. Egal, auf welchen Bereich wir klicken, die Nummer des Kundenservices folgt uns unaufdringlich als kleiner Kasten.

Leider ist die Wartezeit in der Warteschlange der Servicehotline so lang, dass wir nach einiger Zeit auflegten ohne einen Mitarbeiter gesprochen zu haben. Dafür gibt es einen Punktabzug in unserem norisbank Test. Zusätzlich zur Servicehotline waren Links zum Rückrufservice, weiteren Kontaktmöglichkeiten, zur Kartensperre und diversen Formularen angegeben. Alles in allem sorgt die norisbank dafür, dass ihre Kunden die wichtigsten Nummern und Links griffbereit haben, ohne sich mühselig durch die Website klicken zu müssen.

Außer dem Telefon ist die Kontaktaufnahme zur norisbank auch per E-Mail oder in Form eines Kontaktformulars möglich. Als kleine Besonderheit bietet die Bank einen sogenannten „Geldautomaten Finder “ an. Der Kunde kann einfach seine Postleitzahl eingeben und es werden alle Geldautomaten in seiner Umgebung angezeigt. Selbst eine Routenplanung zum gewünschten Bankautomaten ist möglich.

  • Servicehotline steht rund um die Uhr und an sieben Tagen der Woche zur Verfügung
  • Übersichtliche und umfangreiche Serviceleistungen
  • Langes Warten in der Warteschleife der Servicehotline
7/10 Punkten

Regulierung: Regulierungsbehörden gewährleisten sicheres Anlegen

Um die Arbeit der Finanzinstitute zu überwachen und dafür zu sorgen, dass diese sich an bestimmte Regularien halten, gibt es in jedem entwickelten Land Aufsichtsbehörden. Die Regulierung der norisbank erfolgt, wie bei so ziemlich allen deutschen Banken über die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Europäische Zentralbank(EZB).

Die BaFin ist eine rechtsfähige Bundesanstalt mit Sitz in Frankfurt am Main und Bonn. Ihre vordergründige Aufgabe ist es auf die Solvenz von Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistungsinstituten zu achten und sichert dadurch das Vertrauen der Anleger, Bankkunden und Versicherten in die Finanzmärkte. Die Europäische Zentralbank, die Ihren Sitz in London hat, wurde im Jahre 2011 ergänzend zu den nationalen Aufsichtsbehörden geschaffen. Diese fungiert, wie der Name schon sagt, europaweit als Regulierungsbehörde.

  • Regulierungsbehörden sorgen für Sicherheit der Anlagen
  • Die Regulierung läuft über die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
  • Zusätzliche Regulierung durch die Europäische Zentralbank (EZB)
9/10 Punkten

Mobile Banking-Anwendungen: Mobiles Banking mit neuer App

Wer seine Bankgeschäfte von Unterwegs erledigen möchte, kann per Smartphone über die mobile Website der norisbank auf sein Konto zugreifen. So sind sowohl Überweisungen und Daueraufträge als auch Kontostandabfragen rund um die Uhr und an sieben Tagen der Woche problemlos möglich.

Neuerdings bietet die norisbank für Kunden, zusätzlich zur mobilen Website, eine kostenlose Banking-App für Android- und Apple-iOS-Geräte, zur Abwicklung ihrer Bankgeschäfte an. So verfügt die App beispielsweise über einen Automaten-Finder der genutzt werden kann, um alle Standorte der Geldautomaten des Finanzdienstleisters im Umkreis auf einem Blick zu haben.

Selbst Rechnungen in Form eines vorgedruckten Überweisungs-Formulars lassen sich über das Mobile-Banking der norisbank-App bequem und schnell überweisen. Einfach den Überweisungsträger mit dem iPad, iPhone oder einem Android-Gerät abfotografieren und mit der Mobile-Banking-App überweisen. Die Anwendung lässt sich über den App-Store des jeweiligen Anbieters herunterladen.

  • Mit Mobile-Banking der norisbank von Überall Bankgeschäfte erledigen
  • Neuerdings wird eine Mobile-App zum kostenlosen Download angeboten.
  • Die App kann über den App-Store heruntergeladen werden.
9/10 Punkten
Kostenloses norisbank Festgeldkonto Jetzt Konto eröffnen + sofort profitieren

Unsere norisbank Erfahrungen: Fazit fällt bescheiden aus

Unsere umfangreichen norisbank-Erfahrungen zeigen, dass der Finanzdienstleister sich mit einer Verzinsung von 0,3 Prozent eher in den unteren Rängen befindet, was das Zinsangebot angeht. Auch ist die Mindesteinlage von 2.500 Euro nicht für jedermann erschwinglich. In puncto Kunden-Service und der Online-Präsenz, sticht die norisbank jedoch sehr positiv hervor. Als Festgeldkonto-Anbieter ist die norisbank dennoch nicht unbedingt zu empfehlen, da der Zinsertrag schlicht und ergreifend zu niedrig ist. Auch die relativ hohe Mindesteinlage ist vor allem für Kleinanleger nicht immer machbar.

Norisbank auf einen Blick:

FestgeldzinsenLaufzeitabhängig: Von 0,1 Prozent bis 0,3 Prozent pro Laufzeitjahr
ZinsausschüttungNach Ablauf der vereinbarten Laufzeit
Mindesteinlage2.500 Euro
MaximaleinlageKeine Maximaleinlage
BonusAktuell nicht vorhanden
Erreichbarkeit des Supports24 Stunden an 7 Tagen in der Woche
Deutschsprachige MitarbeiterJa
EinlagensicherungÜber 102 Millionen pro Kunde im Rahmen des Einlagesicherungsfonds. Zusätzlich 100.000 pro Einleger durch Mitgliedschaft in der EdB
RegulierungÜber die BaFin und die Europäische Zentralbank
Banking-AppKostenlose App für Android und Apple-iOS-Geräte
Ein- Und AuszahlungsmöglichkeitenEinzahlung erfolgt per Lastschriftverfahren, Auszahlung wird von der Bank auf ein Stammkonto gutgeschrieben
Weiter zum Angebot der norisbank

Rating

Bewertung
Zinsen:3,5/5Gut
Minimal-/Maximaleinlage:3,5/5Gut
Einlagensicherung4,5/5Sehr Gut
Support:3,5/5Gut
Unsere Bewertung
Review
norisbank Festgeld
Sternenvergabe
41star1star1star1stargray