RaboDirect Tagesgeldkonto unter den Top-Anbietern

Redaktion - 30. August 2012

RaboDirect TagesgeldkontoDie RaboDirect trotzt der jüngsten Leitzinssenkung der EZB im Juli 2012. Das holländische Geldhaus bietet seinen Kunden aktuell einen Zinssatz von 2,4 Prozent und ist damit deutlich in der Spitzengruppe der Anbieter sofort verfügbarer Tagesgelder vertreten. Für Anleger, die kein Interesse daran haben, permanent die Bank zu wechseln und nach Ablauf der Zinsbindungen für Neukunden ein neues Institut mit Neukundenbonus zu suchen, mag es interessant sein, dass der RaboDirect Test ergibt, dass dieser Zins für alle Anleger Gültigkeit hat. Dieser Zins, der deutlich über der Marke von zwei Prozent liegt, bedarf auch keiner Mindesteinlage. Sparer mit nur geringem Kapital sind natürlich genauso an einer guten Verzinsung interessiert wie Anleger mit größeren Beträgen. Die RaboDirect wendet sich speziell an die Besitzer kleinerer und mittlerer Guthaben.

Diese Zielgruppe ist bei den Niederländern bestens aufgehoben. Die Einlagensicherung nach europäischem Recht greift bis zu einer Höhe von 100.000 Euro je Anleger. Ehepaare können demzufolge die stolze Summe von 200.000 Euro investieren, ohne Befürchtungen um ihr Erspartes haben zu müssen. Die RaboDirect Erfahrungen legen noch einen weiteren Pluspunkt offen. Durch die monatliche Zinsgutschrift entsteht ein Hebel für den Zinseszinseffekt, der das sich schon hervorragende Angebot der Raiffeisenbank aus Holland noch rentierlicher macht.

Ein überdurchschnittlich hoher Zinssatz in Kombination mit monatlicher Zinsgutschrift macht deutlich, dass zeitlich und summenmäßig begrenzte Sonderzinsen für Neukunden oder Barprämien bei Kontoeröffnung nicht zwingend notwendig sind, um sich in der Spitzengruppe der Anbieter nachhaltig zu etablieren. Der einfache Kontoeröffnungsprozess sowie die klare Struktur des Internetauftritts machen auch internet-unerfahrenen Anlegern die Bankverbindung leicht.