Welche Vorteile hat ein Tagesgeldkonto für die Mietkaution gegenüber einem konventionellen Sparbuch?

Redaktion - 24. August 2012

Vorteile: Tagesgeldkonto für die Mietkaution gegenüber einem konventionellen SparbuchIm Gegensatz zu einem konventionellen Mietkautionssparbuch bietet das Tagesgeldkonto eine hohe Verzinsung bei täglicher Verfügbarkeit. Das heißt, die Mietkaution wird nicht nur sicher angelegt, da das Kapital durch Einlagensicherung geschützt ist, sondern wird zudem marktnahe verzinst.

Dabei wird das Tagesgeldkonto Mietkaution auf den Namen des Mieters angelegt. Nach der Eröffnung wird das Konto jedoch an den Vermieter verpfändet. Dies hat den Grund, dass der Vermieter genauso wie bei einem klassischen Mietkautionssparbuch im Falle eines Mietsausfalls oder eines nicht ordnungsgemäßen Auszugs auf die Kaution zugreifen kann. Das Tagesgeldkonto Mietkaution stellt demzufolge eine Sicherheitsmaßnahme für den Vermieter dar.

Der Vorteil für den Mieter besteht darin, dass er zum einen von der marktüblichen und darüber hinausgehenden Verzinsung des Kapitals profitiert, zum anderen, dass auch der Vermieter sich ohne die Zustimmung des Mieters nicht ohne weiteres der Tagesgeld Mietkaution bedienen kann.

Das notwendige Formular für die Verpfändung erhalten die Mieter sowie die Vermieter beim zuständigen Kreditinstitut. Von der Verpfändungserklärung erhalten beide Parteien eine Ausfertigung. Die Kosten hierfür trägt in der Regel der Verpfänder. Das Pfandrecht gegenüber dem Kreditinstitut erlischt durch schriftliche Mitteilung des Vermieters an das zuständige Kreditinstitut.