Tagesgeldzinsen.com

Crowdfunding für Immobilien: Plattformen im Vergleich 2017

Crowdfunding Immobilien Vergleich & Test – Finde den besten Anbieter!

  • Welche Kriterien sind bei der Wahl des Crowdfunding für Immobilien Anbieters wichtig
  • Experten Tipps für die Wahl der richtigen Crowdfunding Plattform
  • Überblick über die verschiedenen Anbieter

Im Laufe der vergangenen Jahre wurde es privaten Investoren immer einfacher gemacht, in große Projekte investieren. Dieser Trend hat mittlerweile einen Namen bekommen: Crowdfunding nennt sich das Modell, bei dem mehrere Kleinanleger verhältnismäßig geringe Beträge in ein Projekt investieren, das sich schließlich vollständig oder zumindest in weiten Teilen durch die Einsätze der Anleger finanzieren lässt. Während dieser Trend mit der Zurverfügungstellung von Krediten durch Kleinanleger begann, können private Investoren sich nunmehr auch an der Finanzierung von Immobilien beteiligen. Beim Crowdfunding für Immobilien können Interessierte Anleger Beträge ab 500 Euro in den Bau eines Hotels, einer Wohnanlage oder eines Ärztezentrums investieren und schließlich stolz von sich behaupten, am Bau dieser Immobilie beteiligt gewesen zu sein.

Da mittlerweile jedoch bereits mehrere Anbieter für Crowdfunding Immobilien existieren, sollten interessierte Anleger im Vorfeld einen Crowdfunding Immobilien Vergleich durchführen, um den besten Anbieter für ihre Zwecke zu finden. Damit Sie dabei nicht komplett auf sich allein gestellt sind, finden Sie hier nicht nur einen Überblick über die wichtigsten Merkmale eines seriösen Anbieter vor, sondern Sie können sich darüber hinaus auch unseren Crowdfunding Immobilien Vergleich mit den umfangreichen Testberichten zu den Angeboten der einzelnen Unternehmen zunutze machen. Dabei müssen Sie jedoch unbedingt beachten, dass auch unser Vergleich nicht das Maß aller Dinge ist – Sie selbst müssen entscheiden, welche Kriterien Ihre Crowdfunding Plattform erfüllen sollte.

Zinsen:Minimaleinlage:Regulierung:
Exporo Test 4,5-6% ab 500 € Bezirksamt Hamburg-Mitte Exporo Test
3,5-7 % ab 10 € BaFin Berfürst Test
Zinsland Test 5-7 % ab 500 € Bezirksamt in Hamburg Zinsland Test
5,25% ab 500 € Bezirksamt Mitte von Berlin Zinsbaustein Test
3-7 % ab 250 € Bezirksamt Charlottenburg – Wilmersdorf iFunded Test

Was müssen Sie über Crowdfunding für Immobilien wissen?

  • Beim Crowdfunding für Immobilien kannst man sich an der Finanzierung von Wohnanlagen oder Ärztezentren beteiligen
  • Ab einer einmaligen Investition von meist 500 Euro ist eine Finanzierung möglich
  • Die Häufigkeit der Zinsgutschriften ist dabei vom Anbieter und vom Projekt abhängig
  • Üblich ist jedoch eine einmalige Verzinsung am Ende der Laufzeit
  • Die Laufzeit endet meist nach rund 20 Monaten
  • Zinsen zwischen 5 und 8 Prozent sind beim Crowdfunding für Immobilien möglich
  • Bislang ist die Auswahl an verfügbaren Projekten bei den meisten Anbietern noch klein
  • Bei den Crowdfunding Plattformen aus unserem Vergleich handelt es sich in erster Linie um deutsche Anbieter
  • Da diese jedoch als reine Vermittler auftreten, werden sie in der Regel nicht reguliert
  • Transaktionen gehen deshalb über Unternehmen wie SECUPAY vonstatten

Die Anbieter aus unserem Crowdfunding Immobilien Vergleich im Überblick

ico3Zu den Anbietern, die wir in unserem Crowdfunding Immobilien Vergleich unter die Lupe nehmen konnten, gehört in erster Linie das deutsche Unternehmen Zinsland. Wie die  Zinsland Erfahrungen gezeigt haben, wurde im Spätsommer 2015 gegründet und ermöglicht es den Privatanlegern seitdem, in die Finanzierung von Wohnanlagen und von Gewerbeflächen zu investieren. Investitionen sind dabei ab einem Betrag von 500 Euro möglich und hierfür winken Zinsen zwischen 5 Prozent und 8 Prozent. Die Verzinsung erfolgt bei Zinsland einmalig zum Ende der Laufzeit, die sich in der Regel auf 18 bis 20 Monate beläuft. Zinsland selbst wird dabei als Vermittler nicht reguliert – stattdessen arbeitet das Unternehmen allerdings mit dem regulierten Zahlungsabwickler SECUPAY zusammen, der sämtliche Transaktionen durchführt, sodass Zinsland selbst nie in die Verwaltung des Kapitals involviert ist.

Kunden können darüber hinaus auch mit Exporo Erfahrungen sammeln: Dabei handelt es sich um eine Crowdfunding Plattform, die wir in unserem Vergleich unter die Lupe nehmen konnten. Auch hier können Anleger mindestens 500 Euro in die Finanzierung von Wohnimmobilien, Kaufhäusern und Ärztezentren oder in deren Sanierung bzw. Umbau investieren. Dabei winken Zinsen von etwa 5 Prozent, die auch hier vom Projektentwickler selbst festgelegt werden. Da Exporo bereits seit Sommer 2015 existiert, konnten über diese Plattform bereits zahlreiche Projekte umgesetzt werden. Dabei beläuft sich auch hier die Laufzeit der Projekte auf rund 20 Monate und auch Exporo selbst ist nicht für die Verwaltung der Investitionen verantwortlich, da auch dieses Unternehmen SECUPAY die Durchführung aller nötigen Transaktionen übertragen hat.

Vorteile bei der Geldanlage in Crowdfunding für Immobilien bei Zinsland

Anbieter wie Zinsland bringen zahlreiche Vorteile für Anleger mit

Welche ist die beste Crowdfunding Plattform aus dem Vergleich?

Obwohl die Unterschiede zwischen den Crowdinvesting Plattformen aus unserem Vergleich gering waren, konnte sich Exporo knapp als Testsieger durchsetzen. Der Grund dafür ist im Bereich der Sicherheit zu finden: Während Zinsland durch keine Behörde beaufsichtigt wird und dabei ausschließlich als Vermittler auftritt, untersteht Exporo zumindest der Aufsichtsbehörde Hamburg-Mitte, die sicherstellt, dass das deutsche Unternehmen seriös und vertrauenswürdig arbeitet. Auch die Vielzahl der bereits umgesetzten Projekte und der verfügbaren Projekte spricht im Vergleich für Exporo. In Bezug auf die Konditionen sind die Unterschiede im Test hingegen eher gering: Beide Unternehmen ermöglichen Investitionen ab 500 Euro zu einem Zinssatz ab 5 Prozent während einer Laufzeit von rund 20 Monaten. Auch in Bezug auf das Serviceangebot ähneln sich die Angebote der beiden Unternehmen, obwohl auch hier Exporo mit einem Blog und einem Glossar herausstechen kann.

Verbraucher-Checkliste: Worauf müssen Sie bei einem Vergleich achten?

Es ist für potenzielle Anleger von großer Bedeutung, im Vorfeld einen Anbietervergleich durchzuführen, um sich für die beste Crowdfunding Plattform entscheiden zu können. Wenn man dabei erfolgreich in Crowdfunding Immobilien Projekte investieren möchte, dann sollte man einigen Bereichen im Test besonders große Aufmerksamkeit schenken, um Risiken zu minimieren und den Ertrag zu maximieren. Welche das sind, verraten wir hier:

Sicherheit: Regulierung und Einlagensicherung sind besonders wichtig

ico2Die Sicherheit spielt nicht nur in Finanzangelegenheiten im Allgemeinen, sondern auch auf der Suche nach den besten Crowdinvesting Plattformen eine besonders wichtige Rolle. Aus diesem Grund sollten potenzielle Investoren darauf achten, dass ihr Favorit einer erfahrenen Aufsichtsbehörde untersteht, die Seriosität verspricht. Bei reinen Vermittlern ist dies eher selten, deshalb sollte man hierbei stattdessen großen Wert auf einen vertrauenswürdigen Partner legen, der vom Unternehmen mit der Verwaltung der Transaktionen betraut und auf der Webseite des Vermittlers genau benannt wird. Generell hilft es, sich auf der Suche nach den besten Plattformen für das Crowdinvesting auf der Webseite und beim Kundensupport generell über die Sicherheitsvorkehrungen des Unternehmens zu informieren.

Konditionen: Entscheidend über die eigentliche Rendite

Um einen bestmöglichen Ertrag durch das Crowdinvesting zu erzielen, sollte man besonders großen Wert auf die Konditionen des Favoriten legen. Hohe Zinsen sind dabei stets von Vorteil – doch Vorsicht: Hohe Zinsen gehen in der Regel auch mit einem hohen Verlustrisiko einher, das der Anleger auf keinen Fall unterschätzen sollte. Obwohl es sich bei der Investition in Crowdfunding Immobilien meist um Nachrangdarlehen handelt, ist ein Totalverlust grundsätzlich möglich, sofern die Kosten das Budget des Projektes übersteigen oder der Projektentwickler die Forderungen der Investoren aus anderen Gründen nicht erfüllen kann. Neben dem Zinssatz spielen darüber hinaus auch die Laufzeit und die Mindestinvestitionssumme eine wichtige Rolle – wie hoch diese ausfallen sollen, muss allerdings jeder Investor selbst festlegen.

Service: Bei Fragen und Problemen muss schnelle Hilfe verfügbar sein

ico10Da es sich beim Crowdinvesting nach wie vor um eine neuartige Form der Investition handelt, ist ein umfangreiches Serviceangebot, das Informationen zu allen wichtigen Bereichen dieses Modells umfasst, nach wie vor von großer Bedeutung. Blogs, Glossare und eine FAQ sollten möglichst detailliert über die Chancen und Risiken des Crowdfundings informieren und alle häufigen Fragen der Anleger und Projektentwickler beantworten können. Auch ein deutschsprachiger Kundensupport, an den sich die Interessenten auf möglichst viele verschiedene Wege wenden können, ist dabei von großer Bedeutung.

Erfahrungen: Kundenmeinungen und Auszeichnungen sind aussagekräftig

Auch bei der Investition in Crowdfunding Immobilien Projekte gilt: Je positiver die Erfahrungen von Kunden und Experten, desto besser. Möchte man in Crowdfunding Immobilien investieren, sollte man deshalb unbedingt beim Vergleich überprüfen, ob der fragliche Anbieter bereits von bekannten Institutionen ausgezeichnet wurde und wie die Erfahrungen der Kunden aussehen. Da jedoch die meisten Crowdfunding Immobilien Plattformen noch nicht sehr lange existieren, sind vermutlich auch kaum Auszeichnungen vorhanden. Dies sollte sich jedoch mit einem längeren Bestehen der Unternehmen bald ändern.

Projekte: Eine große Auswahl ist für den Kunden von Vorteil

ico6Beim Crowdfunding Immobilien Vergleich ist nicht zuletzt auch die Auswahl und die Qualität der verfügbaren Projekte entscheidend über den Ertrag und das Risiko, dem der Anleger ausgesetzt ist. Interessierte Investoren und auch Projektentwickler sollten sich deshalb unbedingt im Vorfeld mit dem Projektangebot der Anbieter auseinandersetzen und dabei entscheiden, ob sich darunter Projekte befinden, in die der Anleger investieren möchte oder mit denen sich der Projektentwickler identifizieren kann.

Details: Es sollten möglichst viele Infos vorhanden sein

In Zusammenhang mit den Projekten sollten insbesondere die Anleger beim Vergleich unbedingt beachten, wie umfangreich die Details zu den einzelnen Projekten beschrieben sind. Anbieter wie Zinsland und Exporo aus unserem Vergleich bringen hierfür eine besonders umfangreiche Detailseite für jedes einzelne Projekt mit, die neben einem Projektvideo alle nötigen Informationen zum Standort und der Entwicklung der Immobilie sowie zu der Kapitalstruktur des Projekts und der Projektentwickler umfasst. Dabei gilt: Je umfassender die Infos zu den Projekten, desto besser.

Eines der verfügbaren Projekte bei Exporo im Überblick

Möglichst umfassende Informationen zu den einzelnen Projekten sind von großer Bedeutung

Crowdinvesting: Immobilien sind auf dem Vormarsch

Während es noch vor einigen Jahren undenkbar war, dass sich einmal Privatanleger bereits ab einer einmaligen Investition von nur 500 Euro an der Finanzierung von Immobilienprojekten beteiligen könnten, sind Kredite und Finanzierungen durch private Investoren mittlerweile keine Seltenheit mehr. Die Gründe für die Beliebtheit dieses Modells sind simpel: Die Konditionen sind für die Projektentwickler und Darlehensnehmer bei einer Investition durch Privatanleger im Vergleich zur Finanzierung durch Banken weitaus attraktiver und auch die Anleger selbst erfreuen sich daran, von hohen Zinsen profitieren zu können und sich an der Investition von kleinen Wünschen privater Personen oder von großen Immobilienprojekten zu beteiligen.

Dementsprechend ist es kaum verwunderlich, dass sich das Crowdinvesting auch im Bereich von Immobilien mittlerweile großer Beliebtheit erfreut. Für Anleger und auch für Projektentwickler stehen demnach die Chancen recht gut, von den Vorzügen von Finanzierungen durch Privatinvestoren profitieren zu können. Allerdings muss man dabei beachten, dass nicht nur die Auswahl an Plattformen, die das Immobilien-Crowdinvesting ermöglichen, sondern auch die Auswahl der verfügbaren Projekte bislang noch sehr klein ist. Allerdings kann auch diese Tatsache mit Vorteilen für die Anleger verbunden sein: Intelligente Investoren, die sich jetzt für die Kapitalanlage in ein Immobilienprojekt entscheiden, können davon ausgehen, dass das Finanzierungsziel sicher erreicht wird und dass dementsprechend auch eine Verzinsung zustande kommen kann. Da Privatanleger ihr Kapital bislang noch konzentriert in wenige Projekte investieren können, winken dabei auch wichtige Vorteile.

Auch in Zukunft werden Privatanleger in Immobilien investieren

Der Crowdfunding Immobilien Vergleich hat gezeigt, dass diese neuartige Form der Geldanlage sich sowohl bei Anlegern, als auch bei Projektentwicklern großer Beliebtheit erfreut, da die Vorteile dabei für beide Seiten vielfältig sind. Deshalb können interessierte Anleger davon ausgehen, dass sich dieser Trend auch in den nächsten Jahren fortsetzen wird. Es lohnt sich deshalb, schon heute in Immobilien zu investieren und damit zu den ersten zu gehören, die mit dieser neuartigen Form der Kapitalanlage Erfahrungen sammeln können. Sollte sich das Crowdfunding von Immobilien nämlich in einigen Jahren etablieren können, werden die Konditionen der steigenden Konkurrenz angepasst werden müssen, wodurch entweder die Anleger oder die Projektentwickler schließlich benachteiligt werden. Allerdings kann nur die Zeit zeigen, wie sich die Zukunft entwickeln wird – Anleger und Projektentwickler dürfen demnach gespannt sein und die Entwicklung dieser neuartigen Form der Geldanlage bzw. der Finanzierung „vom ersten Tag an“ beobachten.

Pressemeinungen zum Angebot von Exporo

Auch die Pressemeinungen zeigen, dass Crowdfunding Immobilien auf dem Vormarsch sind

 

Die wichtigsten Infos zum Crowdfunding für Immobilien im Überblick

Beim Crowdinvesting von Immobilien beteiligen sich zahlreiche private Anleger bereits ab einer geringen Investition von meist 500 Euro an der Finanzierung eines Immobilienprojekts. Der Projektentwickler selbst legt dabei die Zinsen fest, die in der Regel zwischen 5 und 8 Prozent liegen können. Da dieses Konzept sowohl für den Projektentwickler, als auch für die Investoren mit Vorteilen verbunden ist, kann von einer steigenden Popularität dieses Finanzierungsmodells ausgegangen werden.

Zu den bekanntesten und besten Anbietern aus dem Crowdfunding Immobilien Vergleich gehören dabei Zinsland und Exporo: Beide Anbieter ermöglichen Investitionen ab 500 Euro in Immobilienprojekte mit einer Laufzeit von rund 20 Monaten. Bei diesen Anbietern handelt es sich lediglich um Vermittler, weshalb sie keiner Regulierung durch eine Finanzaufsichtsbehörde unterstehen. Da zumindest Exporo jedoch durch das Bezirksamt Hamburg-Mitte beaufsichtigt wird und da die Verwaltung der Investitionen bei beiden Unternehmen durch SECUPAY als unabhängigen Dienstleister vonstattengeht, kann ein vertrauenswürdiger Umgang mit dem Kapital der Kunden gewährleistet werden.

Interesse an intelligenter Geldanlage? Weitere Infos auf Tagesgeldzinsen.com

ico9Eine Investition in Crowdfunding Immobilien ist für Sie nicht die optimale Lösung? Kein Problem: Auf Tagesgeldzinsen.com finden Sie zahlreiche Informationen über andere Formen der Geldanlage, die eine möglichst hohe Rendite versprechen sollen. Angefangen beim Tagesgeld-Vergleich und dem Festgeld-Vergleich, über den Sparbriefe-Vergleich bis hin zum Bausparen Vergleich und dem Rürup-Rente-Vergleich finden Sie hier wertvolle Vergleiche, Testberichte und Ratgeber, die Sie mit den wichtigsten Informationen zur optimalen Form der Geldanlage versorgen sollen. Wenn Sie das Beste aus Ihrem Geld herausholen möchten, dann sollten Sie sich diese Informationen auf keinen Fall entgehen lassen!