Tagesgeldzinsen.com

Girokonten im Vergleich: Das beste Girokonto 2017

Girokonto Vergleich & Test – Finde den besten Anbieter!

  • Welche Kriterien sind bei der Wahl des Girokontoanbieters wichtig
  • Experten Tipps für die Wahl des richtigen Girokontos
  • Überblick über die verschiedenen Anbieter

Girokonten gibt es quasi wie Sand am Meer. Als Verbraucher hat man auf diesem Gebiet leider die Qual der Wahl, da alle Girokonten auf den ersten Blick sehr ansprechend wirken. Hier geht es nun also darum, die Spreu vom Weizen zu trennen, um das beste Girokonto zu finden. Doch wonach genau geht man dabei? Die Auswahl an Girokonten und Zusatzleistungen ist groß. Eins wird im Vergleich auch sofort klar: Sie sind (fast) alle kostenlos und an keine Kontoführungsgebühren gebunden.

Dennoch sollte man schon an diesem Punkt Obacht geben, da es hier und da Bedingungen gab, die an ein Girokonto ohne Kontoführungsgebühren geknüpft waren. Des Weiteren spielen auch Faktoren, wie der Sollzins bei einem Dispositionskredit und eine Kreditkarte eine wichtige Rolle bei der Suche nach dem besten Girokonto. Es sollte im besten Fall, die Bedürfnisse des Verbrauchers zu 100 Prozent erfüllen, da das in der Regel jedoch utopisch ist, kann man sich auch mit 95 Prozent zufrieden geben. Denn dazu sind fast alle Girokonten in der Lage, wie der Girokonto Vergleich bewiesen hat. Wir haben die beliebtesten Anbieter im Girokonto Test unter die Lupe genommen und dabei festgestellt, dass nicht jeder Anbieter attraktive Konditionen und Services anbietet. Aus diesem Grund darf ein Vergleich von Girokonten nicht fehlen, wenn es darum geht, die richtige Wahl zu treffen. Welcher der beste Anbieter ist und alle wichtigen Informationen zum Girokonto verraten wir hier!

Girokonto-ArtNebenkostenDispozins
DKB Test Giro-, Spar-, Reise-Konto Keine 6,9 % p.a. DKB Test
norisbank Test Girokonto Überweisungen ab 3,7 % p.a. norisbank Test
ING DiBa Test Gehaltskonto Nein ab 7,5 % ING-Diba Test
Girokonto Kreditkarte ab 7,90 % p.a. Deutsche Bank Test
Postbank Test Gehaltskonto u. P-Konto Nein 10,75 % p.a. Postbank Test
Girokonto Keine 6,50 % p.a. comdirect Test
netbank Test Privat- und Geschäftskonto Nein 8,00 % p.a. netbank Test
Fidor Bank Test Girokonto Geld leihen 5,99 % p.a. Fidor Bank Test
Consorsbank Test Gehaltskonto Fremdwährungsgeb. 7,8% p.a. Consorsbank Test
N26 Test Gehaltskonto Keine ab 8,9 % p.a. N26 Test
Wuestenrot direct Test Gehaltskonto Nein 11,09 % p.a. Wüstenrot Test
HypoVereinsbank Test Diverse Kontomodelle Für Dienstleistungen 10,89 % HypoVereinsbank Test
SpardaBank Muenchen Test Gehaltskonto Keine 8,87 % p.a. Sparda-Bank München Test
TARGOBANK Test Online-Konto Keine 7,63 % p.a. TARGOBANK Test
DAB Bank Test Girokonto Nein ab 7,5 % DAB Bank Test

Was musst du über Girokonten wissen?

  • Die meisten Girokonten haben keine Kontoführungsgebühren
  • Teilweise wird eine Kontoführungsgebühr ab einem bestimmten Alter verlangt
  • Das Bargeldabheben ist in Deutschland an vielen Automaten kostenlos möglich
  • In den meisten Fällen erhält man zum Girokonto eine Kreditkarte gratis dazu
  • Bei der Kreditkarte können unter Umständen Jahresgebühr an
  • Der Dispositionskredit kann je nach Bank bzw. Sparkasseninstitut variieren
  • Der Sollzins ist in den meisten Fällen variabel
  • Die Bargeldversorgung ist mit einer Kreditkarte im EU-Ausland kostenlos
  • Die Bargeldversorgung in Nicht-EU-Ländern kann an Gebühren gebunden sein
  • Einige Banken fungieren ausschließlich als Online-Bank
  • Beim Girokonto-Abschluss können außerdem noch weitere Angebote beinhaltet sein wie Kredite, Sparen & Anlegen, Wertpapiere etc.

Die Anbieter aus dem Girokonto Vergleich im Überblick

ico3Im Girokonto Test standen insgesamt 16 Girokonten auf dem Prüfstein. Die Verbrauchen können mit der 1822direkt Erfahrungen sammeln. Das Unternehmen der Frankfurter Sparkasse bietet dabei ein kostenloses Girokonto mit sehr geringen Zinsen an. Der Vergleich zeigte, dass die 1822direkt mit guten Konditionen und günstigen Zusatzkosten ein sehr gutes Girokonto anbietet.

Im Online Girokonto Vergleich konnten auch die comdirect Girokonto Erfahrungen überzeugen. So bietet das Unternehmen der comdirect Gruppe ebenfalls viele kostenlose Features an, verlangt jedoch einen erhöhten Sollzins bei Dispositionskrediten. Die im Jahr 1870 gegründete Commerzbank ist eine der führenden und international agierenden Geschäftsbanken. Commerzbank Girokonto Erfahrungen belegen, dass es auch hier eine kostenlose Kontoführung gibt, jedoch nur bei einem monatlichen Mindesteingang von 1.200 Euro. Ansonsten beträgt die Kontoführungsgebühr pro Monat 9,90 Euro.

Bei Girokonto Angeboten konnten wir DAB-Bank Erfahrungen sammeln. Die DAB-Bank ist der erste Direkt-Broker in Deutschland gewesen und überzeugte mit einer kostenlosen Kontoführung und der Möglichkeit den Antrag einfach und unkompliziert online zu stellen. Als Verbraucher konnte man in diesem Schritt bereits eventuelle Zusatzoptionen hinzubuchen.

Unsere DKB Girokonto Erfahrungen wiesen im Online Girokonto Vergleich einen Guthabenzins von 0,7 Prozent auf. Der Hauptsitz der Bank befindet sich in Berlin, die DBK arbeitet als reine Online-Bank. Auch hier erhält der Kunde neben dem Guthabenzins eine kostenlose Kontoführung. Das besondere hier: Es handelt sich um ein Giro-, Spar- und Reisekonto.

icon_ZinsenDie Fidor Bank Erfahrungen belegen, dass es bei diesem Konto, um ein sehr spezielles Girokonto Angebot handelt. Das Girokonto ist ebenfalls ein „3 in 1“ Karten-Kombiprodukt, welches sowohl eine attraktive Verzinsung von 0,05 Prozent p.a. als auch einen niedrigen Sollzins von 5,99 Prozent aufweisen kann.

Aus unseren HypoVereinsbank Erfahrungen können wir ableiten, dass die Bank darum bemüht ist, für jeden Kunden die richtigen Konditionen beim Girokonto anzubieten. So gibt es direkt vier Girokonten mit unterschiedlichen Bestandteilen im Portfolio der Bank. Einige davon sind frei von einer Kontoführungsgebühr, andere wiederum nicht.

Neben den bereits benannten Banken, konnten wir auch ING-DiBa Girokonto Erfahrungen sammeln.  Die ING-DiBa ist die drittgrößte Privatbank in Deutschland und bietet dem Kunden sehr gute Konditionen und Bedingungen für ein Girokonto. Dabei ist die Kontoführung kostenfrei und die Bank rund um die Uhr erreichbar.

Mit unseren netbank Girokonto Erfahrungen können wir ebenfalls auf eine Bank verweisen, die eine kostenlose Kontoführung anbietet. Hier ist anzumerken, dass die Konditionen zwar fair sind, aber der Verbraucher nur bei einem regelmäßigen Geldeingang auf dem Konto mehr Vorteile genießen kann.

Die norisbank Girokonto Erfahrungen zeigen auf, dass die Direktbank durchaus überzeugen kann. Besonders die Bereiche Kunden-Service und faire Konditionen sind hier hervorzuheben. Das Girokonto wird kostenfrei und mit einem sehr niedrigen Zinssatz für Kredite angeboten.

Unsere Postbank Girokonto Erfahrungen zeigen, dass das Unternehmen ihren Schwerpunkt auf Privatkunden sowie kleine und mittelständische Unternehmen ausgelegt hat. Durch die kostenlose Girokontoführung und dem dichtetesten Filialnetz in Deutschland kann sie sich gegen andere Banken und Sparkassen behaupten.

Die Wüstenrot Girokonto Erfahrungen haben gezeigt, dass zwei verschiedene Girokonten für Ü25-Jährige Kunden gibt, die auf Wunsch mit einem Dispositionskredit ausgestattet werden können. Auch wenn das Girokonto per se empfehlenswert ist, muss man die hohen Zinsen des Überziehungskredits von 15,09 Prozent anmerken.

icon_ZinsgutschriftConsorsbank Girokonto Erfahrungen haben gezeigt, dass es sich bei der Direktbank, ebenfalls um einen sehrt guten Anbieter handelt. Auch sie kann mit einer kostenlosen Giro- und Visa-Card überzeugen. Streng genommen handelt es sich um ein Gehaltskonto, auch wenn nicht regelmäßig Gehaltseingänge stattfinden müssen. Der Dispositionskredit richtet sich nach der Höhe des monatlichen Gehalts.

Die Targobank Girokonto Erfahrungen belegen, dass das Unternehmen sich seit der Gründung 1926 stetig positiv entwickelt und das Portfolio weiterausgebaut hat. Wenngleich viele Konten kostenfrei sind, muss man Obacht geben, da einige an Bedingungen geknüpft sind. Die Kontoführungsgebühr kann sich dabei teilweise auf bis zu 12,45 Euro im Monat belaufen. Die Dispositionszinsen liegen zwischen 7,63 und 15,59 Prozent. Eine Dispofreigrenze gibt es bei einem Kredit zwischen 50 und 200 Euro.

Die N26 Girokonto Erfahrungen zeigen, dass auch ein innovatives und ausschließlich mobiles Girokonto möglich ist. Das Konto kann zwar auch ohne Smartphone genutzt, doch der volle Funktionsumfang entsteht erst mit dem Mobile Banking. Das junge Unternehmen steht jedoch noch in der Entwicklung und bietet daher kaum andere Produkte an. Die dazugehörige kostenlose MasterCard auf Guthabenbasis ist ideal zum Shopping und für Reisen.

Welches ist das beste Girokonto aus dem Vergleich?

icon_KostenIm Girokonto Vergleich konnten die ING-DiBa Erfahrungen mit ihrem Girokonto das beste Ergebnis erzielen. Neben der kostenlosen Kontoführung und dem kostenlosen Studentenabo, gibt es auch die Giro- und Visa-Card ohne Gebühren. Bei der Kontoeröffnung erhält der Kunde bis 31.8.2017 eine Prämie von 50 Euro, wenn dieses als Gehaltskonto verwendet wird. Dazu müssen in mindestens zwei aufeinanderfolgenden Monaten Gehaltseingänge von mindestens 1.000 Euro auf dem Konto eingehen. Die Kontoeröffnung erfolgt ganz unkompliziert online. Der Dispo- sowie der Überziehungszins liegen bei 7,50 Prozent p.a. und 7,76 Prozent p.a. beim effektiven Jahreszins. Im Girokonto Preisvergleich schnitt dieser damit als sehr günstig ab. Wer es schafft und Freunde werben kann, der kann sich eine Prämie sichern. Die Prämie kann dabei aus einer Gutschrift in Höhe von 20 Euro, einer 40-Euro UNICEF-Spende oder einem sechsmonatigen DIE ZEIT-Abo bestehen.

Auch im Bereich Kundenservice konnte die ING-DiBa im Konto Vergleich punkten. So gibt es zahlreiche Apps zur Kontoführung und diverse Notfallservicenummern. Die Sparte des Online-Bankings wird von der ING-DiBa ebenfalls sehr erfolgreich betrieben und landete in den Jahren zwischen 2007 bis 2015 auf Platz 1 der beliebtesten Banken Deutschland für unbeschwertes Banking und guten Service. Die Einlagen der Kunden sind bei der ING-DiBa durch zwei Sicherungssysteme, die unabhängig voneinander agieren, abgesichert. So gibt es einmal den gesetzlichen Einlagensicherungsfonds und den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken e.V.

Girokonto Vergleich: Der Testsieger

Der Testsieger: Das kostenlose Girokonto der ING-DiBa

 

Verbraucher-Checkliste: Worauf muss beim Girokonto Vergleich geachtet werden?

Bei der Wahl des richtigen Girokontos gibt es einige wichtige Faktoren zu beachten. Der Girokonto Vergleich soll dazu dienen, diesen einfacher zu gestalten, indem er bereits erste wichtige Kategorien benennt, auf dies zu achten gilt. Welche das sind und worauf unbedingt geachtet werden sollte, erklären wir in den folgenden Punkten.

Konditionen: Jedes Girokonto birgt eigene Bestandteile des Vertrags

ico6Wenn es um die Finanzen geht, sollte man stets darauf bedacht sein, viel von seinem Geld zu behalten. Bei einem Girokonto kann es daher vorkommen, dass man mit Kontoführungsgebühren rechnen muss. So können gerade diese Faktoren bei der Auswahl sehr entscheidend sein. Auch die Zinsen, welche bei einem Dispositionskredit anfallen, dürfen nicht außer Acht gelassen werden. Hier können sich entweder wahre Glücksgriffe oder Fallen verstecken. Wer bei seinem Girokonto nicht auf „versteckte“ Kosten stoßen möchte, der muss auch prüfen, ob es einen Mindestgeldeingang pro Monat geben muss. In wenigen Fällen können auch hier Gebühren anfallen, werden diese erbracht.

Manche Sparkassen und Banken bieten ihren Kunden einen besonderen Service und haben noch Guthabenzinsen im Portfolio. Das ist mittlerweile eine Seltenheit geworden, vor allem durch die Finanzkrise bedingt. Es sei daher in jedem Fall ratsam, sämtliche Konditionen des Girokontos zu prüfen und abzuwiegen, ob diese zu einem passen oder nicht.

Testsieger

Die ING-DiBa überzeugte mit vielen Features im Girokonto-Test

 

Sicherheit: Vor allem beim Online- und Mobile-Banking

Kunden erledigen heutzutage ihre Bankgeschäfte immer öfter vom PC, Tablet oder Smartphone aus. Dabei ist vor allem der Faktor Sicherheit sehr entscheidend, handelt es ich um äußerst sensible Daten. Es ist wichtig, sich die jeweiligen Sicherheitsempfehlungen der Bank oder Sparkasse für das Online- und Mobile-Banking durchzulesen und diesen zu folgen. Die wird stets davon abgeraten, die sensiblen Daten an Dritte weiterzugeben.

Gerade beim Mobile-Banking müssen Kunden sehr achtsam sein. Sollte man App fürs Banking verwenden, um Überweisungen zu tätigen oder zu Traden, muss das Smartphone im Auge behalten werden. Es ist daher zu empfehlen, auch hier den Angaben der Anbieter Folge zu leisten und sich aus den App abzumelden, wenn diese nicht mehr benötigt werden.

Der Kontoeröffnungsprozess: Einfach und schnell soll es sein

ico4Wer ein Girokonto eröffnen möchte, der sollte beim Vergleich auch darauf achten, dass der Prozess der Kontoeröffnung einfach und unkompliziert gestaltet ist. In den meisten Fällen können Kunden diesen Prozess ganz einfach online durchführen. In den meisten Fällen müssen Kunden ein Antragsformular ausfüllen, welches in 3 bis 4 Schritten zu erledigen ist. Dabei geben Kunden ihren persönlichen Daten ein und welche Art des Girokontos sie eröffnen möchten.

In einem weiteren Schritt erfolgt die Legitimation des Kontos. Hier bieten die verschiedenen Banken und Sparkassen ebenfalls vielfältige Alternativen an. Zu den weitverbreitetsten zählt dabei das PostIdent-Verfahren. Kunden müssen hierzu in eine Filiale der Deutschen Post AG gehen und ihren Ausweis sowie den Antrag ausgefüllt und unterschrieben vorlegen. Manche Unternehmen ersparen ihren Kunden diesen Schritt und bieten VideoIdent an. Auf diese Weise wird per Video-Chat die Legitimation vorgenommen. Dazu muss der Kunde lediglich eine Webcam besitzen und ebenfalls seine Ausweis vorweisen können.

Angebot: Eine gute Produktpalette sollte vorhanden sein

Bei der richtigen Wahl des Girokontos und der dazugehörigen Bank oder Sparkasse ist auch das weitere Produktportfolio nicht unwichtig. Denn wenn man sich für einen Anbieter entschieden hat, ist es ratsam oder eher wünschenswert, dass dieser auch bei weiteren Finanzangelegenheiten der passende Ansprechpartner ist. So können zusätzliche Angebote darüber entscheiden, ob man zu diesem Anbieter geht und dort ein Girokonto eröffnet oder nicht.

Wer darüber nachdenkt in den nächsten Jahren einen Kredit aufzunehmen, kann direkt bei m Girokonto Vergleich darauf achten, welche Konditionen für Kredite erfüllt werden müssen. Gleiches gilt, wenn darüber nachgedacht wird, in die Zukunft zu investieren und Geld anzulegen. Auch in dieser Sparte bieten die unterschiedlichen Banken und Sparkassen Angebote zu verschiedenen Konditionen an.

Auszeichnungen: Im Girokonto Test teilweise sehr aussagekräftig

ico9Wenn Banken und Sparkassen für ihre Girokonten und weiteren Angebote ausgezeichnet wurden, ist das immer ein gutes Zeichen. Dadurch wird beim Verbrauchern Vertrauen geweckt, welches sich positiv auf Entscheidungsprozesse auswirken kann. Dabei ist es auch wichtig, um welche Art Auszeichnungen es sich handelt.

Auch die Bewertungen von anderen Kunden können bei der richtigen Entscheidung helfen und zu Rate gezogen werden. Hierbei muss jedoch der objektive Blick gewahrt werden, da mancher einen Kommentar verfasste, der vielleicht von Emotionen begleitet ist. Daher sollte man immer mehrere Erfahrungsberichte lesen und diese auf ihren inhaltlichen Wert hin vergleichen.

Girokonto Test: Keine Kontoführungsgebühren sind sehr wichtig

Im Girokonto Test ist vor allem eins immer wieder wichtig gewesen: Keine Kontoführungsgebühr. Allen Anbietern gleich war, dass darauf im großen Stil verzichtet wurde oder es mit einem bestimmten monatlichen Geldeingang versehen war. Die Banken und Sparkassen sorgten aber in der Regel dafür, dass dies als Erkennungsmerkmal des Girokontos hervorgehoben wurde.

Wurden bei einer Bank mehrere Girokonten angeboten, kam es jedoch vor, dass einige eine Kontoführungsgebühr von den Kunden verlangten, wenn ein gewisser Geldeingang pro Monat nicht zu verzeichnen war. In diesem Zusammenhang gab es auch Unterschiede beim Dispositionskredit. Dieser wankte zwischen sehr niedrigen und höheren Zinssätzen, wodurch dem Kunden auch hier eine Wahl gelassen wurde. Bei einigen Instituten ist der Dispositionskredit gar an den Beruf bzw. das Einkommen geknüpft. So schneiden Freiberufler und Selbständige schlechter ab und müssen mit höheren Zinsen rechnen.

Ein Girokonto Vergleich lohnt sich in jedem Fall

ico3Unabhängig davon wie sich der Finanzmarkt entwickelt, bleiben Faktoren wie keine oder geringe Kontoführungsgebühren ein wichtiger Bestandteil des Girokontos. Kunden werden diesen Aspekt nach wie vor zu schätzen wissen und danach ihr Girokonto wählen.

Der Punkt Zinsen verhält sich hingegen anders. Hier kommt es weniger auf die Banken und Sparkassen, sondern mehr auf den Welt-Finanzmarkt an. In der näheren Zukunft kann man eigentlich mutmaßen, dass die Zinssätze weiter ansteigen werden, zumindest wenn es sich um länger laufende Kredite handeln sollte.

Das Thema Online- und Mobile-Banking wird in den kommenden Jahren stetig anwachsen. Dieser Markt ist in den letzten Jahren erst gestartet und wird sich weiterhin ausbauen. Die klassische Form der Bank und Sparkasse wird dabei zwar nicht verdrängt werden, aber der Weg zum Online- und Mobile-Banking wird immer größer und sicherer. Ein weiterer Vorteil dessen ist, dass Kunden von überall auf der Welt und zu jeder Tages- und Nachtzeit ihre Finanzgeschäfte erledigen können.

Die wichtigsten Fakten zum Girokonto im Überblick

icon_ZinsgutschriftDie meisten Girokonten werden ohne Kontoführungsgebühren angeboten, nur in einigen Fällen wird eine Gebühr fällig. Dies kann der Fall sein, wenn das Girokontomit einem monatlichen Geldmindesteingang versehen ist. Darüber sollten Kunden sich vorab genau informieren. Generell ist das Bargeldabheben in Deutschland kostenfrei. Je nach Bank oder Sparkasse kann dies sogar im Supermarkt oder an der Tankstelle erfolgen. Somit haben Kunden jederzeit die Möglichkeit schnell und einfach an Geld zu kommen.

Ein Dispositionskredit wird bei jedem Girokonto angeboten. Dieser wird entweder sofort eingerichtet oder auf Wunsch des Kunden. Die Höhe hängt dabei von der jeweiligen Bonität des Kunden ab und ist mit Sollzinsen besetzt. Diese können von Bank zu Bank jedoch stark variieren. Im Test zeigten vor allem reine Online-Banken einen niedrigen Zinssatz auf. Neben dem Dispositionskredit gibt es in allen Fällen auch eine Kreditkarte zum Angebot. Diese kann entweder bei der Eröffnung des Girokontos hinzugefügt werden oder aber im Nachhinein beantragt werden. Das ist dem Kunden frei überlassen. Je nach Konto können auch hier wieder Jahresgebühren für die Kreditkarte anfallen. Je nachdem, worauf man nun Wert legt, ist es sehr ratsam sich den Girokonto Vergleich genau anzusehen, um das beste Girokonto zu finden.

Testsieger Kreditkarte

Die Kreditkarte des Testsiegers

 

Besteht Interesse, das „überschüssige“ Geld sinnvoll in einem Tagesgeldkonto anzulegen?

Natürlich ist ein Girokonto per se dafür da, Geld zu bekommen und auszugeben. Aber wenn am Monatsende doch etwas über bleibt, ist es ratsam dieses zur Seite zu packen. Wahlweise in einem Tagesgeldkonto. Hier kann das Geld verwahrt werden und anwachsen. Doch man kann dazu nicht nur ein Tagesgeldkonto nutzen, sondern auch Immobilien oder Bausparverträge abschließen.

Dazu findet man auf Tagesgeldzinsen.com die passenden Vergleiche für eine optimale Geldanlage. So sind im Crowdfunding Immobilen Vergleich die beliebtesten Anbieter für Investitionen in Immobilien unter die Lupe genommen worden. Der Bauspar-Vergleich hilft dabei eine sinnvolle Entscheidung für eine Baufinanzierung zu finden. Der Sparbrief Vergleich gibt Aufschluss über Sparbriefe und die Konditionen, die den besten auszeichnen.