Tagesgeldzinsen.com

Gibt es einen Exporo Bonus? – Das erwartet Investoren beim Crowdfunding Experten Exporo

Crowdinvestment Steuer

Wer sein Geld aktuell rentabel anlegen möchte, der muss sich etwas einfallen lassen und ein Chance-Risiko Verhältnis finden, dass zum einen tragbar und zum anderen attraktiv ist. Im Umfeld von niedrigen Zinsen und schwankenden Börsenkursen konnte sich eine neue Form der Geldanlage etablieren. Dabei handelt es sich um das Crowdinvesting, häufig auch Crowdfunding genannt. Hier können auch kleine Investoren in Großprojekte investieren, zum Beispiel bei Exporo in Immobilienprojekte. Da die Investmentklasse noch vergleichsweise neu ist, suchen Anbieter wie Exporo nach wie vor nach neuen Investoren und locken diese auch mit Boni. Mit einem Exporo Bonus kann man so seine Rendite entscheidend aufbessern.

  • Exporo ist Deutschlands führender Anbieter für das digitale Investieren in Immobilienprojekte
  • Partner von Miles & More und für alle Flugmeilensammler gibt es bis zu 15.000 Meilen bei einem Investment zu verdienen
  • Mit einem Exporo Bonus kann die Rendite noch einmal nach oben gepusht werden
  • Investieren in große Immobilienprojekte bereits ab 500 Euro & von zu Hause aus

exporoJetzt zu Exporo: www.exporo.de

Was ist Exporo eigentlich genau?

Exporo ist aktuell Deutschlands größter Anbieter für digitale Investments und Crowdinvesting in Immobilien. Seit den ersten Aktivitäten am Markt im Jahr 2014 wurden alle bisher durchgeführten Crowdfunding Projekte erfolgreich durchgeführt und bei allen abgeschlossenen Projekten konnten die Rückzahlung samt Verzinsung erfolgen. Der Trackrecord des Branchenpioniers ist also wirklich überzeugend. Insgesamt hat Exporo mittlerweile über 250 Millionen Euro zwischen Privatanlegern und Projektentwicklern vermittelt, weit über 100 Projekte erfolgreich finanziert und beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter.

Exporo fungiert dabei als Plattform für Crowdinvestments in Immobilien Deutschlandweit. Auf der einen Seite sind Projektträger und Projektentwickler die Kunden von Exporo, weil sie dort mit Geldgebern zusammengebracht werden, die ihnen dabei helfen, ihre Projekte realisieren zu können. Auf der anderen Seite sind zum Beispiel Sie als Nutzer der Seite bei Exporo beteiligt, indem das von Ihnen zur Verfügung gestellte Kapital entsprechend vermittelt werden kann. Allerdings sind Sie nur ein bedingter Kunde, denn Kosten entstehen für die Nutzer von Exporo auf Seite der Investoren keine. Sie legen also nur Ihr Geld in bestimmte Projekte an und erhalten dafür im Optimalfall die Rückzahlung samt Verzinsung. Etwaige Kosten für die Vermittlung trägt der Projektträger bzw. diese wurden bereits in die Verzinsung mit einberechnet.

Eine übersichtliche und gut strukturierte Webseite wartet auf Interessenten von Exporo

Eine übersichtliche und gut strukturierte Webseite wartet auf Interessenten von Exporo

Wie funktionieren Crowdinvestments?

Crowdfundings und Crowdinvesting sind noch ein recht neues Anlagevehikel bzw. eine neue Form der Finanzierung von Projekten. Die Idee ist einfach und schnell erklärt und wird für verschiedenste Projekte genutzt. Im Grunde tun sich mehrere kleinere Investoren, Sparer und private Anleger zusammen und bringen gemeinsam eine große Summe Geld auf. Mit diesem entstandenen Kapital können dann größere Projekte umgesetzt werden. Crowdfunding muss dabei auch nicht immer zur Erzielung von Rendite eingesetzt werden, sondern kann zum Beispiel auch in Form einer Kickstarter Kampagne eingesetzt werden, um zum Beispiel ein gewünschtes Projekt überhaupt nur realisieren zu können, ohne davon einen Rückfluss zu erwarten.

Crowdinvesting hingegen hat das Ziel, am Ende des Geschäfts auch eine Rendite zu erwirtschaften. Daher sind Crowdinvesting Projekte üblicherweise solche wie Immobilienprojekte oder auch Startup Unternehmen. Eines der in Deutschland bekanntesten Beispiele von Crowdinvesting war jedoch ein Film, nämlich der Kinofilm zur Stromberg Serie. Auch hier wurde das Geld teilweise durch Crowdfunding akquiriert und später wurde den Investoren der Gewinn des Filmes anteilig ausbezahlt.

Exporo ist nun ein Anbieter, der sich auf das Geschäft mit Immobilien spezialisiert hat. Der in Deutschland führende Anbieter digitaler Investitionen in den Immobilienmarkt bietet mehrere Projekte gleichzeitig und zu verschiedenen Konditionen für Anleger an. Aktuell sind vier Projekte in der Phase in der das Kapital angesammelt wird und ein Projekt ist bereits angekündigt worden. Zudem bietet Exporo noch einen eigenen Ankaufservice an.

exporoJetzt zu Exporo: www.exporo.de

Bestehen beim Investieren in Exporo Risiken?

Wer sein Geld anlegt und dafür Rendite erwartet, der trägt immer ein gewisses Grundrisiko. Das ist bei Exporo natürlich nicht anders und aufgrund der durchschnittlichen Rendite zwischen 5 und 10 Prozent, wobei diese Rendite durch einen Exporo Bonus noch gesteigert werden kann, liegt das Risiko natürlich auch etwas höher, als zum Beispiel bei einer klassischen Sparanlage. Allerdings kann auch hier wieder auf den exzellenten Trackrecord von Exporo verwiesen werden, der zeigt, wie genau Exporo die Projekte und vor allem die Projektentwickler aussucht, mit denen zusammengearbeitet wird und die damit auch für Sie als Anleger überhaupt erst investierbar werden.

Das Risiko ist grundsätzlich auf die Höhe der Anlagesumme beschränkt und es gibt somit niemals eine Nachschusspflicht. Das ist ein großer Vorteil, denn gerade in der Immobilienbranche sind Kostenexplosionen nichts ungewöhnliches und es kann zu hohen Nachschusspflichten kommen. Hiervon sind Sie als Anleger bei Exporo gänzlich befreit. Auf der anderen Seite ist dafür Ihr eingesetztes Kapital vollständig im Risiko. In der Praxis bedeutet das, dass eine Insolvenz des Projektträgers dazu führen kann, dass ihr gesamtes Kapital verloren geht. Bisher ist so etwas noch nie vorgekommen bei Exporo und dennoch sollten sie sich als Anleger dieses Risikos bewusst sein und daher auch nur Geld anlegen, auf das Sie im Notfall verzichten könnten.

Wann kommt dieses Risiko zum Tragen?

Das Risiko realisiert sich grundsätzlich nur bei einer Zahlungsunfähigkeit des Projektträgers bzw. Projektentwicklers. Die Plattform Exporo ist für die Rückzahlung im Endeffekt nicht mehr zuständig, bzw. kümmert sich nur um deren Verwaltung. Sie selbst geben dem Projektträger nämlich direkt ein Darlehen in Form eines Nachrangdarlehens. Das hat zur Folge, dass Sie im Falle der Zahlungsunfähigkeit nachrangig nach Banken bedient werden, die ebenfalls ein Darlehen gegeben haben. Das ist eine Erhöhung des Risikos, da auch im Falle einer Insolvenz in der Regel noch Geld aus der Insolvenzmasse gezogen werden kann, Sie nun aber nicht als erstes an Ihr Geld kommen. Sie stehen von der Reihenfolge her zwischen Banken und klassischen Fremdkapitalgebern und dem Eigenkapital des Bauträgers.

Das Risiko realisiert sich hingegen weder wenn die Plattform Exporo aus irgendeinem Grund nicht mehr existieren sollte, da Sie einen direkten Vertrag mit dem Projektträger haben, noch wenn das Projekt sich verzögert oder gar scheitert, der Projektträger dies jedoch verkraften kann. Insofern lohnt sich ein besonders genauer Blick auf den Projektträger, denn umso größer und erfahrener dieser ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieser auch Rückschläge finanziell besser wegsteckt. Eine Garantie sind diese Kriterien allerdings natürlich nicht. Insgesamt lässt sich also feststellen, dass auch ein Investment in Immobilien nicht risikofrei aber vergleichsweise risikoarm in Hinblick auf den Trackrecord von Exporo zu sein scheint.

Das ist das Risiko bei Exporo:

  • Die Plattform Exporo ist im Ergebnis keinerlei Risiko für Anleger – selbst wenn die Plattform nicht mehr existieren sollte, bestünde ein Anspruch gegen den Projektträger
  • Das Risiko wird überhaupt erst dann relevant, wenn der Projektentwickler oder Projektträger zahlungsunfähig wird
  • Wenn Projekte verzögert werden oder sogar scheitern, der Projektträger jedoch solvent bleibt, besteht ebenfalls keine Gefahr für Ihr Kapital
  • Wenn aber tatsächlich eine Insolvenz seitens des Projektträgers eintritt, wird Ihr Darlehen nachrangig zu klassischen Fremdkapitalgebern bedient aber vorrangig vor dem Eigenkapital des Projektträgers
  • Es besteht insgesamt ein Risiko für das eingesetzte Kapital aber niemals über eine Summe darüber hinaus – Es besteht keine Nachschusspflicht
Exporo bietet auch für mobile Endgeräte eine Plattform zum investieren an

Exporo bietet auch für mobile Endgeräte eine Plattform zum investieren an

So kann man die Rendite mit einem Exporo Gutschein oder einem Exporo Bonus noch aufbessern

Wie bereits zu Beginn angedeutet, sind die meisten digitalen Anbieter von Crowdinvestments und so auch Exporo aktiv auf der Suche nach neuen Nutzern. Das bedeutet in der Regel für Anleger Gutes, denn dann gibt es häufig Bonusaktionen, Rabatte bzw. Boni. Für Exporo gilt das ebenfalls, wobei festzustellen ist, dass die Rabattaktionen nicht so häufig wie bei kleineren Konkurrenten sind und vor allem nicht so pompös daherkommen. Auch die Versprechen sind nicht so groß wie bei einigen anderen Anbietern, die Erfahrungen mit Exporo Gutscheinen und Angeboten mit Aktionscode haben gezeigt, dass Exporo sehr offen und transparent arbeitet, die Auszahlungen sehr sicher sind und Boni unproblematisch angerechnet bzw. ausgezahlt werden.

Bei Exporo gibt es verschiedene Möglichkeiten, um einen Exporo Gutschein nutzen zu können. Die Aktionen sind nicht permanent verfügbar, sondern werden immer wieder abwechselnd gestartet oder zu einem bestimmten Event beworben. Immer wieder wird für Neukunden ein Gutschein für die Erstanlage angeboten. Dieser funktioniert vergleichsweise einfach, denn er wird bei Nutzung des Exporo Gutschein Code automatisch zu dem Investment ausgezahlt. So kann eine Rendite ganz schnell bedeutend optimiert werden. Im Falle eines Investments in Höhe der Mindestanlagesumme von 500 Euro bedeutet ein 50 Euro Gutschein de facto eine sofortige Rendite in Höhe von 10 Prozent. Zu diese Rendite kommt natürlich noch die Verzinsung, weshalb bei einem Projekt durchaus bessere Renditen als 15 Prozent zu Beginn erzielt werden können.

Gibt es noch weitere Exporo Bonus Aktionen?

Die Bonus Aktionen bei Exporo sind grundsätzlich nicht rar gesät. Immer wieder gibt es die Möglichkeit einer Cashback Zahlung oder aber eines Gutscheins auf ein Investment. Seit dem 08. Februar 2018 besteht zwischen Exporo und der Consors Bank nun eine Partnerschaft, die ebenfalls zur Folge hat, dass man eine Exporo Aktion nutzen kann. Denn Kunden der Consors Bank aber auch Neukunden, die über die Consors Bank in Exporo investieren möchten, erhalten ebenfalls einen Gutschein. Die Teilnahmebedingungen bei Exporo sind immer sehr fair und einfach gehalten, so dass die Boni in der Regel auch schnell und problemlos zu erhalten sind. Die Auszahlungen funktionieren ebenfalls absolut unproblematisch, sicher und schnell.

Zu diesen regelmäßigen Bonusaktionen kommen immer wieder auch spontane bzw. besondere Bonusaktionen hinzu. So gibt es zum Beispiel immer wieder Boni, die in ihrer Höhe von der Höhe der Investitionssumme abhängig sind. Wer bei solchen Aktionen zum Beispiel eine höhere Investition zwischen 7.000 und 10.000 Euro tätigt, kann dann einen Bonus in Höhe von 100,- Euro erhalten. Solche Aktionen gibt es aber leider nicht permanent, sondern nur in bestimmten Zeiträumen. Besonders attraktiv sind diese Aktionen dann, wenn die Bonussumme zusätzlich auf die Investmentsumme angerechnet wird. So erhalten Sie nicht nur den Bonus, sondern dieser wird auch noch attraktiv verzinst. Im Ergebnis entsteht so eine Art Zinseszins Effekt und die Rendite wird noch einmal aufgebläht.

exporoJetzt zu Exporo: www.exporo.de

Wie nutzt man einen Exporo Gutschein Code?

Wenn man sich dafür entschieden hat, bei Exporo eigenes Geld in Immobilien zu investieren, hat man den großen Vorteil, dass man alle hierfür nötigen Schritte online, digital und von zu Hause aus erledigen kann. Zunächst einmal muss man sich kostenlos und unverbindlich bei Exporo registrieren. Je nach Bonusaktion ist es auch möglich, dass hierfür ein bestimmter Link benutzt wird, dieser wird dann aber eindeutig beworben. Im nächsten Schritt kann bzw. muss man sich dann für das erste Projekt in das man investieren möchte entscheiden. Hierfür gibt es verschiedene Projekte mit verschiedenen Laufzeiten, Verzinsungen und Risikoprofilen zur Auswahl. Auch die Projektträger und Immobilienentwickler sind in der Regel verschieden. Hat man sich für ein Projekt entschieden, kann nun der Investitionsprozess gestartet werden. Dieser beginnt mit einigen Fragen, die nur beim ersten Investment beantwortet werden müssen, später geht das Investieren deutlich schneller. Zudem muss man sich bei Exporo verifizieren.

Die Anwendung des Exporo Gutschein erfolgt ziemlich zum Schluss des Investitionsprozesses, im Pkt. 4 des Annahmeformulars, in das ein Gutschein Code eingegeben werden kann. In dem grau unterlegten Feld kann nun der Code eingegeben werden und durch die „Bestätigen“ Funktion aktiviert werden. Zur Sicherheit kann nun die Investitionssumme noch einmal überprüft werden, denn diese sollte sich nun im Normalfall erhöht haben. Lediglich bei auszahlbaren Boni, die jedoch eher selten sind, wäre dies nun nicht der Fall. Im letzten Schritt muss dann nur noch der Investitionsprozess abgeschlossen werden und Sie erhalten eine Bestätigung und weitere Anweisungen zum Beispiel bezüglich der Überweisung des Kapitals.

Verschiedene Projekte mit unterschiedlichen Risikoklassen stehen derzeit zur Verfügung

Verschiedene Projekte mit unterschiedlichen Risikoklassen stehen derzeit zur Verfügung

Fazit zum Exporo Bonusangebot

Wer sein Geld investieren möchte und nach attraktiven Anlagen sucht, der kommt heute kaum noch um Crowdinvestments herum. Exporo ist dabei als führender Deutscher Anbieter für Immobilien Crowdfundings durchaus geeignet und kann mit einem sagenhaften Trackrecord überzeugen. Die Renditen sind attraktiv und können gerade durch die genannten Boni noch aufgebessert werden. Zu beachten ist natürlich dennoch das Risiko bis hin zum Vollverlust, das Investoren stets beachten sollten. Mit Investments in Immobilien ist es wie mit den meisten anderen auch, dass es sich lohnt das Risiko zu streuen und das Kapital auf verschiedene Projekte aufzuteilen. Gerade durch das Crowdinvesting und die vergleichsweise geringe Mindestanlagesumme in Höhe von 500,- Euro bei Exporo machen dies möglich. Insgesamt ist eine Investition in Immobilienprojekte bei Exporo also eine durchaus attraktive Möglichkeit und sollte von jedem interessierten Anleger genau geprüft werden.

exporoJetzt zu Exporo: www.exporo.de