Villenanlage Weinbergstraße in Dresden

ChristianH_Redaktion - 31. Oktober 2018

Exporo Projekt Weinbergstrasse

Das Projekt „Weinbergstraße“ ist ein Wohnprojekt, dass den Bau von fünf Villen mit einer Wohnfläche von insgesamt 3.768 m² vorsieht. Die Villen sollen Platz für 38 Wohneinheiten bieten, die im Rahmen des Projekts als Eigentumswohnungen an Kapitalanleger und Eigennutzer verkauft werden. Auch eine Tiefgarage mit 38 Stellplätzen für Autos gehört zur Anlage. Das Grundstück, auf dem die Villen entstehen sollen, wurde bereits gekauft. Die Baugenehmigung wurde ebenfalls bereits erteilt.

Verkauf der Eigentumswohnungen über Vertriebspartner

Für den geplanten Verkauf der 38 Eigentumswohnungen arbeitet der Entwickler des Projektes „Weinbergstraße“ mit 100 aktiven Vertriebspartnern zusammen. Das Grundstück befindet sich in Trachenberge, einem attraktiven Stadtteil im Norden Dresdens. Die Gegend weist ein Bevölkerungswachstum von sechs Prozent auf. Trachenberge mit seinen vielen Villen, großen Grundstücke und einer hohen Zahl an Bäumen ist auch für junge Familien sehr attraktiv.

Exporo Webseite

Auf einen Blick – die Homepage von Exporo

Interessant für private Investoren

Mit einer festen Verzinsung von fünf Prozent, die nach Ende des Projekts ausgezahlt wird, ist das Projekt „Weinbergstraße“ für private Investoren durchaus interessant. Die Laufzeit beträgt 18 bis 24 Monate und endet somit zwischen dem 30. April 2020 und dem 30. Oktober 2020. Ein zusätzlicher Anreiz sind die bis zu 15.000 Prämienmeilen von Miles & More, die jeder Investor erhält.

Sicherheiten für das Projekt „Weinbergstraße“ hält die Elbtreuhand. Die Secupay AG ist für die Ein- und Auszahlungen verantwortlich. Investoren, die sich am Projekt „Weinbergstraße“ beteiligen möchten, erwerben mit ihren Kapitaleinlagen Forderungen an den Projektentwickler bei der Exporo Forderungshändler GmbH, einem Tochterunternehmen von Exporo. Diese arbeitet für dieses Projekt mit der Westend Bank AG zusammen, wo der Projektentwickler, die Vila Projekt D1 GmbH & Co. KG aus Hamburg, ein Bankdarlehen aufnimmt.

exporoJetzt direkt zu Exporo: www.exporo.de

Grundstück 7.705 m² groß

In Trachenberge, einem attraktiven Stadtteil im Norden Dresdens, soll ein Quartier mit 38 Eigentumswohnung und einer Wohnfläche von 3.786 m² entstehen. Das gesamte, bereits angekaufte, Grundstück ist 7.705 m² groß und im Grundbuch Trachenberge des Amtsgerichts in Dresden eingetragen. Noch befindet sich auf dem Grundstück ein Flachdachgebäude, dass jedoch mit Beginn der Bauarbeiten abgerissen wird. Ab dem zweiten Quartal 2019 entstehen auf dem Gelände dann die geplanten fünf Villen, deren 38 Wohneinheiten dann im Laufe des Projekts an Kapitalanleger und Eigennutzer verkauft werden sollen.

Dresden ist eine Stadt mit viel Tradition und Kultur, aber auch Innovationen und moderner Technologie. Sehenswürdigkeiten wie die vor einigen Jahren wieder aufgebaute Frauenkirche und die weltbekannte Semperoper sind weit über die Grenzen Sachsens hinaus bekannt. Wo früher die sächsischen Kurfürsten zuhause waren, regiert nun die Landesregierung Sachsens.

Hohe Lebensqualität und viel Kultur in Dresden

Die Stadt glänzt durch eine hohe Lebensqualität, eine lange Geschichte und ein breites Kulturangebot. Heute ist Dresdener mit mehr als einer halben Million Einwohner die zwölftgrößte Stadt des Landes und verfügt auch über eine dynamische Wirtschaftsstruktur. In den letzten Jahren kamen neben vielen Touristen auch zahlreiche Young Professionals, internationale Investoren und Wissenschaftler in die traditionsreiche Stadt an der Elbe.

Dresden ist zunehmend nicht mehr nur für seine vielen historischen Sehenswürdigkeiten bekannt, sondern auch als wichtiger Standort für Bildung und Forschung. Von 1.000 Einwohnern sind statistisch gesehen 32,6 Forscher. Die Universität Dresden ist seit sechs Jahren eine der elf Eliteuniversitäten in Deutschland. Dies macht die Stadt immer mehr zu einem bedeutenden Hochschul- und Forschungsstandort.

Exporo Projektbeschreibung Weinbergstrasse

Die detaillierte Beschreibung des Projekts „Weinbergstrasse“ ist auf der Exporo Webseite einzusehen

Trachenberge im Nordwesten von Dresden

Im Nordwesten dieser interessanten Stadt liegt Trachenberge. Der Stadtteil gehört zum Ortsamtsbereich Pieschen und grenzt im Süden an Pieschen-Süd. Im Norden befindet sich die Autobahn A4 und im Osten Hellerberge. Hellerberge ist bereits eine Vorstadt der benachbarten Großstadt Leipzig. Früher war Trachenberge sehr landwirtschaftlich geprägt. Dann wurden allerdings die Ausfallstraßen Großenhainer Straße und Leipziger Straße ausgebaut. Dies machte Trachenberge zu einem gehobenen Wohngebiet der Stadt Dresden. Schon vor rund 120 Jahren wurde Trachenberge eingemeindet und gehört seitdem zu Dresden.

Villen aus der Gründerzeit und gute Infrastruktur

Das Bild des Stadtteils wird vor allem durch Gründerzeit-Villen, Wohnvierteln aus den 1920er und 1930er Jahren sowie Gebäuden aus den 1970er Jahren geprägt. Heute leben hier mehr als 12.000 Menschen auf fast 320 Hektar. Seit Ende der 1990er Jahre ist die Bevölkerungsentwicklung sehr stabil. Neben dem Wanderungssaldo liegt auch der natürliche Saldo über dem Durchschnitt in Dresden.

Pieschen-Nord/Trachenberege und der Nachbarstadtteil Trachau gehören zu den beliebtesten Wohngegenden im Norden Dresdens. Vor allem Menschen zwischen 25 und 50 Jahre zieht es in den industriearmen, eher bürgerlich geprägten Stadtteil, der auch eine gute Infrastruktur aufweist. So befinden sich beispielsweise an der Großenhainer Straße viele Einkaufsmöglichkeiten, medizinische Einrichtungen sowie Bus- und Bahnhaltestellen. Die Anbindung an die A4 ist ebenfalls sehr gut und auch der Flughafen von Dresden ist rasch zu erreichen.

exporoJetzt direkt zu Exporo: www.exporo.de

Erlös von über 16 Millionen Euro erwartet

Nach Angaben des Projektentwicklers werden für das Projekt „Weinbergstraße“ 13,496 Millionen Euro benötigt. Der Verkauf der Eigentumswohnungen, der im ersten Quartal 2019 beginnen soll, soll zu einem Projekterlös von 16,750 Millionen Euro beitragen. Das Projekt richtet sich vor allem an Kapitalanleger, die kurzfristig in ein interessantes Projekt auf dem deutschen Immobilienmarkt investieren wollen. Bereits mit vergleichsweise kleinen Summen können Anleger die Entwicklung des Projekts bis zum Ende mitverfolgen.

Attraktive Verzinsung

Die endfällige Verzinsung beträgt bei einer Laufzeit von 18 bis 24 Monaten fünf Prozent pro Jahr. Die Rückzahlung mit Verzinsung ist bis zum 30. Oktober 2020 geplant. Das Projekt kann jedoch durch die Darlehensnehmerin mit einer Frist von sechs Wochen zum Monatsende ordentlich gekündigt werden. Wird das Darlehen vor dem Ende der Mindestlaufzeit gekündigt, muss die Darlehensnehmerin allerdings das Darlehen bis Ende der Mindestlaufzeit weiter verzinsen. Eine Kündigung nach Ende der Mindestlaufzeit hat zur Folge, dass das Darlehen nur noch bis zum Kündigungstermin weiter verzinst wird.

Die Verzinsung startet an dem Tag, an dem der Investmentbetrag eingeht. Das Darlehen an den Projektentwickler ist für das Projekt „Weinbergstraße“ zweckgebunden. Hinter dem Projekt steht die VILA Immobilien GmbH & Co. KG. Das Unternehmen aus Hamburg hat sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von hochwertigen Wohnimmobilien in gehobenen Wohngegenden spezialisiert.

Exporo Transparenz

Exporo bietet hohe Transparenz

Alternative Anlageformen in Zeiten niedriger Zinsen

Noch immer sind in Deutschland und anderen europäischen Ländern die Zinsen sehr niedrig. Klassische Anlageformen wie Tages- oder Festgeld lohnen sich für Privatpersonen kaum noch. Daher sind viele private Anleger auf der Suche nach Alternativen, die attraktive Renditen versprechen. Immobilien sind für viele besonders interessant, da sie als solide und wertbeständige Geldanlage gelten und auch mit Blick auf die Altersvorsorge lukrativ sein können.

Auch junge Menschen mit sicherem Einkommen entscheiden sich heute immer mehr für eine Wertanlage in eine Immobilie. Viele private Anleger möchten jedoch schlicht einen Teil ihres Ersparten mit Renditechancen anlegen. Wer sich für Immobilien als Wertanlage entscheidet, nutzt hier klassischerweise eine langfristige Investition und hofft darauf, über Jahren hinweg eine stabile Rendite zu erhalten. Aus diesem Grund kaufen vielen Menschen eine Eigentumswohnung oder ein Haus und vermieten dieses. Dieser Weg ist jedoch mit viel Aufwand verbunden.

Alternative für kurzfristige Anlagen in Immobilien

Über die Möglichkeiten des Crowdinvesting bietet Exporo hier jedoch eine Alternative. Auf der Plattform des Unternehmens finden private Anleger, die sich für Immobilienprojekte interessieren, und Unternehmen aus der Immobilienbranche zusammen. Bei vielen Projekten bieten die kurzen Laufzeiten einen Vorteil und auch die Renditechancen sind oftmals höher, als bei vergleichbaren Anlagen.

Auf diesem Weg kaufen Anleger nicht direkt eine Immobilie. Sie beteiligen sich jedoch an interessanten Projekten aus der Immobilienbranche und könnten dieses von Beginn an mitverfolgen. Da man sich auch mit kleinen Summen in ein Projekt einbringen kann, ist es problemlos möglich, gleich in mehrere Immobilienprojekte zu investieren und seine Anlagen zu streuen.

exporoJetzt direkt zu Exporo: www.exporo.de

Plattform von Exporo seit Ende 2014 online

Für Immobilienunternehmen ist es in den letzten Jahren immer schwieriger geworden, ihre Projekte komplett durch eine Bank finanzieren zu lassen. Die Banken stellen beispielsweise an das einzubringende Eigenkapital immer höhere Anforderungen. Private Anleger könnten sich dagegen kaum auf dem Immobilienmarkt einbringen. Dies will Exporo ändern und bringt seit Ende 2014 private Anleger und Unternehmen auf seiner Online-Plattform zusammen.

Exporo Portal TÜV

Das Portal von Exporo ist TÜV-geprüft

Fazit: Projekt „Weinbergstraße“ mit attraktiven Konditionen

Im Rahmen des Projekts „Weinbergstraße“ sollen in Trachenberge, einem gehobenen Stadtteil von Dresden fünf Villen mit 38 Wohneinheiten entstehen. Diese werden im Verlauf des Projektes als Eigentumswohnungen an Kapitalanleger und Eigennutzer verkauft. Dadurch soll ein Erlös von über 16 Millionen Euro erzielt werden. Private Anleger, die dieses Projekt von Beginn an begleiten möchten, profitieren dabei von einer kurzen Laufzeit von 18 bis 24 Monaten und einer endfälligen, festen Verzinsung von fünf Prozent. Sie erhalten ihre Einlage verzinst bis Ende Oktober 2020 zurück.

Die fünf Villen sollen auf einem 7.705 m² großen Grundstück im Nordwesten Dresdens entstehen. Trachenberge ist eine gehobene Wohngegend in der sächsischen Großstadt. Neben Villen aus der Gründerzeit prägen viele Bäume und Wohnviertel aus den 1920er und 1930er Jahren die Gegend, die früher ausschließlich landwirtschaftlich genutzt wurde. Erst der Ausbau zweier Ausfallstraßen machte das Gebiet zu einer beliebten Wohngegend. Heute ist die Infrastruktur mit Einkaufsmöglichkeiten und Anbindung an den Fern- und Nahverkehr sehr gut.

Dresden selbst ist eine international bekannte Stadt, die nicht nur dank ihrer vielen Sehenswürdigkeiten wie der Semperoper oder der Frauenkirche viele Besucher anzieht. Auch für internationale Investoren und Wissenschaftler ist die Stadt seit einigen Jahren sehr interessant. Die Universität Dresden gehört zu den elf deutschen Eliteuniversitäten und hat dazu beigetragen, aus der traditionsreichen Stadt einen wichtigen Hochschul- und Wissenschaftsstandort zu machen.

exporoJetzt direkt zu Exporo: www.exporo.de