Tagesgeldzinsen.com

Savedo Festgeld Test

SAVEDO Test
Zinssatz:ab 0,6 %
Minimaleinlage:5000 Euro
Bonus:bis 100 %
Zu Savedo

Savedo Test: Ein interessantes Festgeldkonto mit attraktiven Konditionen

Bei Savedo handelt es sich nicht um eine Bank, die ein eigenes Festgeldkonto anbietet, sondern um ein Unternehmen, das Anlegern Festgeldkunden vermittelt. Noch nicht viele Anleger werden mit Savedo Erfahrung gemacht haben. Der Vermittler ist noch relativ jung und wurde erst Mitte 2014 gegründet. Derzeit arbeitet das Unternehmen mit fünf Partnerbanken in Deutschland und im EU-Ausland zusammen. Das Konzept des Vermittlers ist es, angesichts der niedrigen Verzinsung auf Anlagen in Festgeldkonten im deutschsprachigen Raum die Anleger an Banken im EU-Ausland zu vermitteln, deren Festgeldkonten teils deutlich höher verzinst werden als bei deutschen Banken. Dieses Konzept ist ebenfalls sehr neu, was viele Anleger skeptisch macht, vor allem angesichts des Umstandes, dass das Unternehmen noch relativ jung ist und kaum Erfahrungen hat. Wir haben uns das Angebot angesehen und unsere Meinungen im Savedo Test zusammengefasst.

Hohe Zinssätze

Beim Festgeldangebot von Savedo locken hohe Zinssätze, welche die gewohnten Zinssätze, die auf Anlagen in Festgeldkonten im deutschsprachigen Raum gewährt werden, deutlich überschreiten. Savedo stellt Zinssätze von bis zu 2,5 % in Aussicht.

Durchschnittliche minimale und maximale Einlage

Das Angebot richtet sich an Kleinsparer und den Mittelstand. Der Einstieg liegt mit einer Mindesteinlage von 5.000 Euro im durchschnittlichen Bereich. Die Maximaleinlage mit 100.000 Euro ebenfalls. Die auf den von Savedo angebotenen Festgeldkonten angelegten Vermögen sind durch die gesetzliche Einlagensicherung voll abgesichert.

Profitieren von Bonussystemen

Savedo gewährt für neu geworbene Kunden einen Bonus von 50 Euro, den sowohl der Werber als auch der Geworbene erhält. Zudem lockt das Unternehmen mit einem zehnstufigen Punktesystem, das die Anleger überreden soll, höhere Beträge auf den Festgeldkonten zu deponieren. Es ist möglich, einen Bonus von bis zu 100 Euro zu erhalten.

Pro

  • Hohe Flexibilität
  • Hohe Zinssätze von bis zu 2,5 %
  • Gesetzliche Absicherung des Guthabens in einer Höhe von maximal 100.000 Euro
  • Durchschnittliche Mindesteinlage von 5.000 Euro
  • Online-Banking
  • Bonussystem
  • Kostenlose Kontoführung
Zu Savedo

Contra

  • Die Partnerbanken unterliegen ausländischen Regularien
  • Geringere Transparenz
  • Überschaubares Angebot
  • Es wird keine App angeboten

Savedo Festgeld Zinsen – Unsere Savedo Erfahrungen zu den Zinsen

Wer noch keine Savedo Erfahrungen gemacht hat, wird zunächst skeptisch sein. Der Vermittler Savedo hat sich auf die Fahnen geschrieben, deutschen Anlegern, die ihr Vermögen über einen längeren auf Festgeldkonten deponieren wollen, bessere Zinsen zu verschaffen als derzeit in Deutschland in dieser Anlageform gewährt werden. Hierfür hat sich das Unternehmen mit Partnerbanken geeinigt, die Festgeldkonten zu besseren Konditionen anbieten. Allerdings ist die Anzahl der Partner derzeit leider recht überschaubar, so dass die Auswahl eines Angebotes nicht allzu lange Zeit in Anspruch nimmt. Derzeit hat Savedo nur eine Bank im Portfolio, die ihren Sitz in Deutschland hat, und vier Banken, die im EU-Ausland sitzen. Doch die Zinsversprechen sind beachtlich. Das Unternehmen Savedo verspricht je nach Angebot und Laufzeit einen Zinssatz von bis zu 2,5 % p.a.

Die Eröffnung eines Festgeldkontos bei Savedo erfolgt in drei Schritten und ist sehr einfach. Im ersten Schritt entscheiden sich die Anleger für ein Festgeldangebot bei den Partnerbanken des Unternehmens. Dies nimmt nicht viel Zeit in Anspruch, da zum einen das Angebot derzeit, wie bereits erwähnt, überschaubar ist. Darüber hinaus ist die Webpräsenz des Unternehmens so übersichtlich und selbsterklärend gestaltet, dass auch Personen damit zurechtkommen, die weniger internetaffin sind.

Ist das passende Angebot ausgewählt, wird einfach das Formular ausgefüllt, das auf der Webseite zu finden ist. Im zweiten Schritt wird die gesetzlich vorgeschriebene Identitätsprüfung vorgenommen. Der Anleger hat hier die Wahl zwischen dem herkömmlichen Post-Ident-Verfahren oder die Online-Identifizierung per IDnow. Im dritten Schritt erhält der Anleger die Daten für sein Konto bei der biw AG, der deutschen Partnerbank von Savedo. Auf dieses Zwischenkonto wird das Geld für das Festgeld übertragen und von dort aus weitergeleitet. Wenn Anleger ein Festgeldkonto bei Savedo beantragen, eröffnen sie also praktisch zwei Konten.

  • Hohe Zinsen von bis zu 2,5% p.a.
  • Eröffnung des Festgeldkontos erfolgt online
  • Zwischenkonto bei einer Partnerbank in Deutschland
  • Anzahl der Angebote und Partnerbanken ist überschaubar
8/10 Punkten

Zinsgarantie ist über die gesamte Laufzeit gegeben

Die Zinsen sind ein wichtiger Faktor in diesem Testbericht. Wie bei allen Festgeldangeboten werden die Zinsen über die gesamte Laufzeit des Vertrages garantiert, der Zinssatz wird in dieser Zeit nicht verändert. Andererseits kann der Anleger in dieser Zeit auch nicht auf sein Guthaben zugreifen, er kann es weder abziehen noch aufstocken. Bei der Auswahl der Laufzeit hat der Anleger die Qual der Wahl. Jede Partnerbank hat zwar unterschiedliche Laufzeiten, doch wenn Savedo verspricht im Gesamtangebot Laufzeiten von 6 Monaten, 9 Monaten, 12 Monaten, 18 Monaten, 24, Monaten, 30 Monaten, 36 Monaten, 48 Monaten, 60 Monaten, 72 Monaten und 120 Monaten. In der Regel gilt bei den Partnerbanken von Savedo, dass der Zinssatz höher ist, je länger die Laufzeit ist.

  • Zinssatz wird über die jeweilige Laufzeit garantiert
  • Laufzeiten von einem halben Jahr bis hin zu zehn Jahren
10/10 Punkten

Sonstige Konditionen – Kostenlose Kontoführung

Sowohl für das Konto bei der biw AG, der Partnerbank von Savedo, als auch bei den Festgeldkonten der Partnerbanken im Ausland entstehen für den Anleger keine weiteren Kosten. Die Eröffnung der Konten ist ebenso kostenlos wie die Führung der Konten und die Kündigung der Geldanlage. Das Geld wird kostenfrei transferiert. Einzig bei zusätzlichen individuellen Angeboten der einzelnen Banken können zusätzliche Kosten entstehen. Um ein Festgeldkonto über Savedo zu eröffnen, muss der Anleger einige Voraussetzungen mitbringen. So dürfen nur Personen ein Festgeldkonto eröffnen, die mindestens 18 Jahre alt sind und deren Wohnsitz in Deutschland liegt. Ein Festgeldkonto darf bei Savedo nicht für dritte Personen eröffnet werden, der Antragsteller muss in eigenem Namen und auf eigene Rechnung handeln.

Für die Anmeldung des Kontos muss ein Ausweisdokument vorgelegt werden, das noch mindestens drei Monate gültig ist. Des Weiteren ist eine gültige E-Mail-Adresse zwingend notwendig, da es sich bei dem Angebot von Savedo um Online-Banking handelt. Die Festgeldkonten bei den Partnerbanken von Savedo sind nicht als Gemeinschaftskonten geeignet. US-Amerikaner sind von dem Angebot aufgrund von zusätzlichen Aufwänden, die durch FATCA entstehen könnten, von dem Angebot ausgeschlossen, auch wenn sie Permanent Residents sind oder eine Greencard besitzen.

  • Kostenlose Kontoführung
  • Kein Gemeinschaftskonto
  • US-Amerikaner sind von dem Angebot ausgeschlossen
8/10 Punkten

Minimal- und Maximaleinlage – für Kleinsparer geeignet

Das Angebot der Festgeldkonten von Savedo eignet sich vor allem für Kleinsparer, denn diese können bereits ein Festgeldkonto eröffnen, wenn sie einen Mindestbetrag von 5.000 Euro für eine gewisse Zeit fest anlegen. Doch vor allem der solide Mittelstand profitiert von dem Festgeldangebot von Savedo, denn es können Summen von bis zu 100.000 Euro fest angelegt werden. Bei diesen hohen Summen macht sich der hohe Zinssatz natürlich besonders bemerkbar.

  • Die Minimaleinlage beträgt 5.000 Euro
  • Die Maximaleinlage beträgt 100.000 Euro
10/10 Punkten

Häufigkeit der Zinsgutschriften im Savedo Test

Auf die Häufigkeit der Zinsgutschriften hat der Vermittler Savedo keinerlei Einfluss. Darüber entscheiden die einzelnen Partnerbanken selbst.

7/10 Punkten

Die Einlagensicherung – Sicherheit dank gesetzlicher Einlagensicherung der EU

Da die Banken in Ländern ihren Sitz haben, die sich innerhalb der EU befinden, unterliegen den gesetzlichen Vorschriften zur Einlagensicherung der Europäischen Union. Dies bedeutet, dass auf den Festgeldkonten alle Vermögen abgesichert sind, die einen maximalen Betrag von 100.000 Euro nicht überschreiten. Zudem gelten die lokalen Einlagensicherungssysteme der einzelnen Länder, in denen die Banken sitzen. Für das Onlinebanking hat der Vermittler ebenfalls gute Vorsichtsmaßnahmen in Zusammenarbeit mit Sicherheitsunternehmen Norton Secure getroffen, die vom TÜV Saarland geprüft und mit einem Zertifikat versehen wurden.

  • Sicherheit durch die gesetzliche Einlagensicherung
9/10 Punkten

Regulierung – Kontrolle durch EU und Institutionen der jeweiligen Länder

Alle Banken, die mit Savedo zusammenarbeiten haben ihren Sitz in der EU und werden daher von der Europäischen Zentralbank (EZB) reguliert. Hinzu kommen die staatlichen Institutionen in den jeweiligen Ländern, in denen die Banken sitzen, die sich ebenfalls um die Regulierung der Banken kümmern.

  • Regulierung durch die Europäische Zentralbank (EZB) und die jeweiligen staatlichen Stellen
10/10 Punkten

Support – kompetent und deutschsprachig

Bei Geldanlagen im Ausland sind viele Anleger in den vergangenen Jahren recht vorsichtig geworden und haben zunächst viele Fragen, um sich abzusichern. Bei Savedo wird der Anleger nicht allein gelassen. Für alle gängigen Fragen zum Online-Banking oder zum Festgeld findet der Anleger eine leicht verständliche FAQ auf der Webpräsenz des Vermittlers. Zudem können sich die Anleger von Montag bis Freitag von 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr telefonisch beim Support von Savedo melden und ihre Fragen und Anliegen vorbringen. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, das Unternehmen per Mail zu kontaktieren. Eine Chatfunktion steht nicht zur Verfügung. Unsere Erfahrungen mit Savedo und seinem Kundenservice ließen ein positives Urteil zu.

  • Umfangreiche FAQ
  • Kontakt per Mail
  • Keine Chatfunktion
Screen Savedo 1

Bei Savedo genießen Anleger Vorteile

9/10 Punkten

Boni und Sonderaktionen – bei Savedo profitieren alle Parteien

Wer bereits ein Festgeldkonto bei Savedo hat, kann profitieren, indem er erfolgreich einen neuen Kunden wirbt. Die neuen Kunden müssen bei der Eröffnung eines Festgeldkontos über Savedo lediglich den Namen und die E-Mail-Adresse des Werbers angeben und schon werden diesem 50 Euro auf dem Konto bei der deutschen Partnerbank von Savedo, die biw AG, ausgezahlt. Darüber hinaus erhält auch der erfolgreich geworbene neue Kunde einen Starterbonus von 50 Euro auf sein neues Konto von Savedo. Es können von einem Anleger beliebig viele Kunden geworben werden, der Bonus wird bei jedem neu geworbenen Kunden ausgezahlt, sobald dieser ein Festgeldkonto bei Savedo eröffnet, ganz gleich bei welcher Partnerbank des Unternehmens.

 

Zudem profitieren Kunden von einem weiteren Bonussystem von Savedo. Sobald diese ein Festgeldkonto bei einer der Partnerbanken eröffnen, erhalten sie abhängig von der eingezahlten Summe einen Bonus auf ihr Konto. So erhalten Anleger, die eine Summe von bis zu 10 Euro, wenn sie maximal 9.999 Euro auf einem Festgeldkonto der Partnerbanken deponieren. Bei einer Anlage von 10.000 Euro bis 19.999 Euro erhalten die Anleger 20 Euro. Insgesamt ist das System im zehn Stufen gestaffelt. Wer den Maximalbetrag von 100.000 Euro einzahlt, erhält also einen Bonus von 100 Euro. Der Bonus wird unabhängig davon ausgezahlt, welche Partnerbank der Anleger wählt und für welche Laufzeit er sich entscheidet. Zudem gilt der Bonus für alle neu eröffneten Festgeldkonten, ganz gleich, ob sie von einem langjährigen Bestandskunden oder einem Neukunden eröffnet werden. Somit konnte die Kategorie Bonus in unserem Savedo Test mit voller Punktzahl abschließen.

  • 50 Euro Bonus für Neukunden, sowohl für den Werbenden als auch den Geworbenen
  • Bis zu 100 Euro Bonus bei neu eröffneten Festgeldkonten
10/10 Punkten

Weitere Produkte – Savedo konzentriert sich auf Festgeld

Savedo selbst bietet keine weiteren Produkte außer dem Festgeld an. Streng genommen bietet Savedo das Festgeld auch nicht selbst an, sondern sorgt nur für die Vermittlung. Die jeweiligen Partnerbanken haben allerdings ein Portfolio, in dem deutlich mehr Angebote auf die Anleger warten. Um diese Angebote nutzen zu können, sollten sich die Anleger allerdings direkt an die Partnerbanken selbst wenden, da Savedo nur das Festgeld vermittelt, keine weiteren Angebote der Partnerbanken. Ein negativer Umstand in unserem Erfahrungsbericht.

  • Keine weiteren Produkte im Angebot
0/10 Punkten
Kostenloses SAVEDO Tagesgeldkonto Jetzt Konto eröffnen und hohe Zinsen sichern

Fazit zum Savedo Test

Unsere Savedo Erfahrungen verlief weitgehend zufriedenstellend. Wer über diesen Vermittler sein Festgeldkonto im Ausland bucht, erhält dies in wenigen Schritten und ohne, dass lange recherchiert werden muss. Auf der Webpräsenz erhält der Anleger alle relevanten Informationen auf einen Blick und kann sich per Online-Banking bequem von daheim aus für ein Angebot entscheiden. Das Angebot ist sowohl für Kleinsparer als auch den Mittelstand geeignet. Ein Minuspunkt wird leider vergeben, da das Angebot des Vermittlers derzeit noch vergleichsweise überschaubar ausfällt und nur fünf Partnerbanken zur Verfügung stehen. Dafür ist das Unternehmen aber noch jung und ausbaufähig. Ein großer Pluspunkt sind natürlich die hohen Zinssätze, die das Unternehmen verspricht. Es lohnt sich also, erste Erfahrungen mit Savedo zu machen.

Savedo Bank Angebot besuchen
Zinsen:3,5/5Gut
Minimal-/Maximaleinlage:3,5/5Gut
Einlagensicherung:3,5/5Gut
Support:3,5/5Gut
Unsere Bewertung
Review
Savedo Festgeld
Sternenvergabe
51star1star1star1star1star