MoneYou senkt Zinsen von 1,75% auf 1,55%

Redaktion - 15. April 2013

MoneYou senkt Zinsen

Die niederländische ABN Amro-Tochter MoneYou hat für den 18. April eine Zinssenkung angekündigt. Wie das Institut vor wenigen Stunden mitteilte, sinkt der für Neu- und Bestandskunden gültige Zinssatz am Donnerstag von 1,75% auf 1,55%.

Fakten zum MoneYou Tagesgeld

  • Zinssenkung: 1,55% statt 1,75% ab 18.04.

  • Zinssatz gilt für alle Kunden

  • Kostenfreie Online-Kontoführung ohne Mindesteinlage

  • Quartalsweise Zinsgutschrift

  • mTAN-Verfahren

  • Gesetzliche niederländische Einlagensicherung

Die Zinssenkung kann als Reaktion auf Zinssenkungen bei der direkten Konkurrenz verstanden werden. Zuletzt senkten unter anderem Bank of Scotland, RaboDirect und AK-Bank bzw. kündigten einen solchen Schritt an. Der Markttrend ist damit weiterhin nach unten gerichtet. Auch für Zinsjäger wird die Luft dünner: 2,00% Zinsen für Tagesgeld sind nach dem Ende der Wüstenrot-Aktion nirgendwo mehr erhältlich. Weitere Zinssenkungen in den kommenden Tagen und Wochen sind wahrscheinlich. Es könnte sich deshalb lohnen, die gegenwärtig noch erhältlichen Neukundenangebote mit Zinsgarantie (VW-Bank, Consors, ING-DiBa) wahrzunehmen.

Tagesgeldkonto aus den Niederlanden

Die Verzinsung bei MoneYou gilt auch weiterhin für Neu- und Bestandskunden. Die Kontoführung ist kostenfrei und erfordert keine Mindesteinlage. Der Zugriff auf das Tagesgeldkonto ist ausschließlich online möglich; Transaktionen werden via mTAN-Verfahren autorisiert. Die Zinsen werden quartalsweise gutgeschrieben. Einlagen bei MoneYou sind über die als hinreichend belasttbar geltende gesetzliche niederländische Einlagensicherung bis 100.000 Euro/Kunde abgesichert.