Zinsland Bonus Hotel Kaiserlei – In das Projekt„Hotel Kaiserlei“ 1.000 Euro bei Zinsland investieren und den Zinsland Bonus in Höhe von 100 Euro erhalten

ChristianH_Redaktion - 28. Oktober 2018

Zinsland Bonus Hotel Kaiserlei
Wer sein Geld anlegen möchte hat dafür nahezu unzählig viele Möglichkeiten am Markt. Doch der Erfolg der verschiedenen Anlageklassen ist durchaus unterschiedlich und insbesondere die Risiken sind oft schwer zu überschauen. Als eine der sichersten Anlageformen gelten seit jeher Immobilien. Gerade zu Zeiten nervöser Börsen und Niedrigzinsen erscheint ein solche Investment genau das richtige zu sein. Doch leider sind Investitionen in Immobilien häufig mit hohen Kosten verbunden oder man braucht bereits sehr viel Kapital. Mit Zinsland Crowdinvesting ist das anders, denn hier können Sie bereits ab 1.000 Euro ihr Kapital in spannende Immobilienprojekte investieren. Um die Rendite noch ein bisschen zu verbessern, lohnt es sich besonders den aktuell angebotenen Zinsland Bonus zu nutzen. Wie das geht erfahren Sie jetzt!

  • Bis zum 31.10.2018 um 24 Uhr mindestens 1.000 Euro in eines von drei Projekten bei Zinsland investieren und 100 Euro Zinsland Cashback erhalten
  • Das Zinsland Projekt „Hotel Kaiserlei“ ist ein Umbau von einem Bürokomplex zu einem Hotel mit Standort zwischen Offenbach und Frankfurt am Main am Kaiserlei
  • Die Laufzeit wird mit rund 20 Monaten angegeben und es ist ein Zinssatz von 6,25 Prozent p.a. festgelegt
  • Von den benötigten 2.400.000 Euro wurden bereits rund 2.250.000 durch Crowdfunding zusammengebracht
zinslandJetzt direkt zu Zinsland: www.zinsland.de

Zinsland Crowdinvesting: So funktioniert das Crowdfunding für das Hotel Kaiserlei

Crowdfunding ist eine sehr in Mode gekommene Methode, um Finanzierungen oder Teilfinanzierungen von Großprojekten zu stemmen. Die Methode ist dabei denkbar einfach und dennoch revolutionär. Ein Großprojekt nur über Banken zu finanzieren ist nämlich entweder sehr teuer oder sogar gar nicht möglich. Die Eigenkapitalquote muss möglichst hoch sein und so kommt es immer wieder zu Lücken in der Finanzierung, obwohl ein Projekt eigentlich sehr gut und vielversprechend ist.

Hier kommt das Crowdinvesting ins Spiel. Denn es gibt viele kleine Anleger oder auch größere Privatanleger die zwar gerne in Immobilien investieren würden, allerdings nicht nur in eine kleine Wohnung oder ein Haus, sondern auch in Großprojekte, was wiederum bisher nur Großanlegern möglich war. Mittlerweile gibt es Plattformen wie Zinsland, die dafür sorgen, dass auch kleine Privatanleger in Großprojekte investieren können, indem sie die Investoren mit Projektentwicklern großer Immobilienprojekte zusammenbringen.

Es wird nun über die Plattform von vielen Anlegern mit vielen kleinen Anlagesummen eine insgesamt eine große Menge Geld zusammengesammelt und schlussendlich an den Projektträger ausgezahlt. Dieser wiederum kann so sein Projekt finanzieren und zahlt für das erhaltene Geld einen vorher festgelegten Zinssatz. Es profitieren also beide Seiten, denn der Projektträger kann nun seine Projekte schneller, günstiger oder sogar überhaupt erst aufgrund des Crowdfundings durchführen und die Anleger haben einen Zugang zu ihnen bisher verschlossenen Märkten erhalten und können bereits mit kleineren Anlagesummen Investitionen in Großprojekte tätigen.

Das Zinsland Projekt „Hotel Kaiserlei“

Bei Zinsland stehen Ihnen aktuell drei verschiedene Projekte zur Auswahl und Ihnen wird nun das größte und bisher auch am weitesten fortgeschrittene Projekt „Hotel Kaiserlei“ vorgestellt.

Es handelt sich bei dem Projekt um den Umbau eines großen Bürokomplexes in ein Hotel am Kaiserlei, dem Knotenpunkt zwischen der Großstadt Frankfurt am Main und Offenbach. Genau am Kaiserlei berühren sich aktuell beide Städte noch, in Hinblick auf die Stadtentwicklung erscheint es mehr als wahrscheinlich, dass hier beide Städte ineinander wachsen werden.

Die Umwandlung der Bestandsimmobilie in das geplante Hotel hat bereits begonnen und es liegt auch schon ein 20 jähriger Pachtvertrag mit der Plateno Gruppe vor. Diese Plateno Gruppe betreibt über 3.700 Hotels in mehr als 9 verschiedenen Ländern unter insgesamt 20 eigenen Marken. Es handelt sich also um einen Pächter mit einem großen Know How und vor allem mit einem großen finanziellen Background. Das Projekt sieht vor, dass auf insgesamt neun Etagen 186 Zimmer und mehrere Stellplätze entstehen werden. Es wird zudem eine Tiefgarage im Untergeschoss gebaut und der Eingang wird mit einer neuen Lobby versehen. Darüber hinaus wird es eine Lounge, eine Bar und einen Frühstücksraum geben. Insgesamt wird sich das Hotel in erster Linie an Geschäftsleute richten und damit ein Business Hotel werden. Der Bau ist bereits in vollem Gange und eine Fertigstellung ist für das zweite Quartal 2019 geplant.

Zinsland Projektbeschreibung Hotel Kaiserlei

Die detaillierte Projektbeschreibung von Hotel Kaiserlei ist auf der Webseite von Zinsland zu finden

Der Standort Kaiserlei ist aus mehreren Gründen sehr attraktiv. Die immer weiter wachsende Stadt Frankfurt dehnt sich immer mehr aus und wird auf kurz oder lang auch Offenbach einnehmen. Zudem sorgt die Frankfurter Messe, die ebenfalls immer noch wächst, für einen stetigen Strom von außerhalb und damit einen hohen Bedarf an Hotelzimmern. Insbesondere zu Hochzeiten sind kaum mehr Zimmer in Frankfurt verfügbar und der Markt ist offensichtlich noch nicht gesättigt. Darüber hinaus entwickelt sich auch Offenbach am Main selbst weiter und insbesondere das Kaiserlei als Knotenpunkt steht hierbei im Fokus. Die Entwicklungspläne der Stadt Offenbach sehen das Gebiet rund um das Kaiserlei als Mittelpunkt der Stadtentwicklung und der Standort ist somit auch nachhaltig gesichert. Wer sich genauer hierfür interessiert, kann bei Zinsland direkt das Video zum Projekt Hotel Kaiserlei ansehen.

Das sind die Keyfacts zum Zinsland Projekt Kaiserlei:

  • Umbauprojekt vom Bürokomplex zum Hotel mit über 186 Zimmern, einer neuen Lobby, Tiefgarage, Bar und Frühstücksräumen
  • Standort direkt am Kaiserlei, am Knotenpunkt zwischen den immer mehr ineinander wachsenden Städten Frankfurt am Main und Offenbach am Main
  • Die Bauarbeiten sind bereits im vollen Gange und eine Fertigstellung des Hotels ist für das zweite Quartal 2019 geplant
  • Es besteht bereits ein 20 Jähriger Pachtvertrag mit einem Betreiber von über 3.700 Hotels in über 9 Ländern weltweit + Optionen zur zweifachen Verlängerung um jeweils 5 Jahre
zinslandJetzt direkt zu Zinsland: www.zinsland.de

Eyemaxx Real Estate: Der Projektträger und Empfänger des Zinsland Crowdinvesting

Trotz des guten Standorts und der vergleichsweise fortgeschrittenen Baumaßnahmen, ist für einen Investor natürlich immer auch sein Partner von entscheidender Bedeutung. Im Falle von Immobilienprojekten ist das der Projektträger. Die Zinsland Projekte werden jeweils von verschiedenen Bauträgern und Projektentwicklern durchgeführt, so dass es jeweils einer gesonderten Betrachtung bedarf. In diesem Fall fällt diese vergleichsweise einfach, denn der Projektträger, die Eyemaxx Real Estate Gruppe, ist alles andere als unbekannt. Sie wurde bereits 1996 gegründet und ist somit mehr als 20 Jahre am Markt aktiv. Während dieser Zeit hat die Gruppe mehr als 30 Großprojekte realisiert und erfolgreich abgeschlossen. Allein im Jahr 2017 konnte Eyemaxx Real Estate so einen Umsatz in Höhe von rund 5.000.000 Euro erwirtschaften.

Besonders wünschenswert für Anleger ist natürlich immer Transparenz und im Falle von Eyemaxx Real Estate ist diese schon aus regulatorischen Gründen gegeben, denn Eyemaxx Real Estate ist ein börsennotiertes Unternehmen. Der Gewinn der Unternehmensgruppe konnte in den letzten Jahren stets gesteigert werden und laut Unternehmensangaben ist das auch in Zukunft so absehbar. Zur Nutzung weiterer Wachstumschancen hat Eyemaxx Real Estate mehrere Anleihen herausgegeben, die ebenfalls an der Börse notiert sind und stets bedient werden.

Aktuell hat der Projektentwickler Projekte im Wert von rund 890 Millionen Euro in der Bearbeitung und plant bereits weitere Projekte. Das bisher größte umgesetzte Projekt war das „Postquadrat“ in der Stadt Mannheim. Damals wurden insgesamt rund 170 Millionen Euro entwickelt. Auch dieses Projekt ist realisiert worden und konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Die wichtigsten Fakten zum Projektträger Eyemaxx Real Estate:

  • Börsennotiertes Unternehmen mit Erfahrungen am Immobilienmarkt seit dem Jahr 1996
  • Insgesamt mehr als 30 erfolgreich realisierte Projekt
  • Das bisher größte Projekt war das „Postquadrat“ in Mannheim mit einem Wert von rund 170 Millionen Euro
  • Allein im Jahr 2017 konnte ein Umsatz in Höhe von rund 5.000.000 Euro erwirtschaftet werden
  • Insgesamt hat der Projektträger aktuell Projekte im Wert von rund 890 Millionen Euro in der Bearbeitung

So erhalten Sie zuzüglich zur Rendite noch Ihren Zinsland Immobilien Bonus

Neben den Zinsen für die Finanzierung eines Projekts bietet Zinsland seinen Neukunden aktuell noch eine Zinsland Cashback Aktion. Erstanleger die mindestens 1.000 Euro in das Projekt „Hotel Kaiserlei“ investieren, erhalten nach erfolgreichem Ablauf der 14 Tägigen Widerrufsfrist einen Bonus in Höhe von 100 Euro auf ihr zuvor angegebenes Referenzkonto überwiesen.

Die Regeln für den Erhalt von diesem Zinsland Bonus sind recht einfach gehalten. Als Empfänger des Zinsland Cashback muss man Erstanleger, dass bedeutet Neukunde, sein. Man darf also kein Konto mit einer getätigten Investition besitzen. Darüber hinaus muss man mindestens 18 Jahre alt sein und muss einen festen Wohnsitz in Deutschland oder Österreich haben.

Wer diese Kriterien erfüllt, muss nun nur noch bis zum 31.10.2018 um 24:00 Uhr ein Investment von mindestens 1.000 Euro in das Projekt „Hotel Kaiserlei“ oder eines der beiden anderen hierfür zur Verfügung stehenden Projekte investieren und erhält bereits nach 14 Tagen 100 Euro seiner Investition wieder zurück. Natürlich gibt es allerdings weiterhin Zinsen auf die 1.000 Euro und diese werden auch später vollständig zurückgezahlt.

Zinsland Projekte Erfolge

Zinsland konnte bereits zahlreiche Projekte erfolgreich abschließen

Fazit

Wer sich für ein Investment in Immobilien interessiert und mit den Risiken des Geschäfts vertraut ist, sollte unbedingt einen Blick auf das Angebot von Zinsland werfen. Insbesondere in Kombination mit dem Cashback Bonus sind die Chancen auf Rendite sehr gut.

Dennoch darf natürlich auch nicht das Risiko außer Acht gelassen werden. Trotz des fortgeschrittenen Bauvorgangs sind Risiken nicht auszuschließen und können im schlimmsten Fall sogar den Vollverlust eines Investments bedeuten. Eine Nachschusspflicht hingegen gibt es in keinem Fall. Interessierte sollten sich natürlich beeilen, um den Cashback Bonus zu bekommen, sie sollten sich aber dennoch unbedingt auch mit den Risiken, die glücklicherweise von Zinsland sehr transparent dargestellt werden, auseinander setzen.

zinslandJetzt direkt zu Zinsland: www.zinsland.de