1822direkt stellt 25,00 Euro Startguthaben vorzeitig ein

tagesgeldzinsen.com - 16. Januar 2013

 

Die Sparkassentochter 1822direkt hat am 15. Januar das im Neugeschäft angebotene Startguthaben in Höhe von 25,00 Euro für Tagesgeldkonten früher als geplant eingestellt. Ursprünglich war das Ende der Aktion auf den 31.01. datiert. Möglicherweise dient der Schritt dazu, den Mittelzufluss zu begrenzen, ohne an der strategisch sehr viel gewichtigeren Zinshöhe des Neukundenangebots etwas ändern zu müssen.

Die 1822direkt bietet Neukunden 1,85 Prozent Zinsen für Guthabenanteile bis 250.000 Euro und garantiert den Zinssatz bis zum 01.06.13. Der Bonus für Neukunden fällt damit sehr hoch aus: Bestandskunden erhalten 0,75 Prozent Zinsen für Guthabenanteile bis 500.000 Euro und 0,50 Prozent für darüber hinausgehende Guthabenanteile.

Das Angebot der 1822direkt im Überblick

  • Kein Startguthaben für Kontoeröffnungen ab 15.01.13

  • Neukundenangebot: 1,85% anteilig bis 250.000 Euro garantiert bis 01.06.13

  • Kostenfreie Kontoführung ohne Mindest- oder Höchsteinlage

  • Zugriff per Internet und Telefon

  • Bestandskunden-Konditionen: 0,75% bis 500.000 Euro (darüber 0,50%)

  • Einlagensicherung der Sparkassen

Die Strategie der 1822direkt zielt nach der Streichung des Startguthabens (das ab 5.000 Euro Ersteinlage erhältlich war) auch auf finanzstarke Zinsjäger ab. Der Sonderzins wird für sehr viel höhere Guthaben angeboten als beispielsweise beim Konkurrenten Cortal Consors (1,85 Prozent) und liegt etwas über dem Niveau der ING-DiBa (1,75 Prozent), die mit einem Maximalbetrag von 500.000 Euro ebenfalls um größere Einzahlungen wirbt. Allerdings bieten sowohl Consors als auch die ING-DiBa eine deutlich komfortablere Zinsgarantie (zwölf bzw. sechs Monate).

Im aktuellen Marktumfeld ist das Neukundenangebot der Sparkassentochter eine der besseren Optionen, auch wenn nach dem Ende der Zinsgarantie aufgrund der schwachen Bestandsverzinsung ein erneuter Wechsel erforderlich ist. Die Kontoführung ist kostenfrei und erfordert keine Mindesteinlage. Der Zugriff auf das Konto ist online und telefonisch möglich. Die Zinsgutschrift erfolgt jährlich. Die Kundeneinlagen sind über die Institutssicherung des Sparkassenverbands abgesichert.