Tagesgeldzinsen.com

fintego Erfahrungen

Zinssatz:variabel
Minimaleinlage:2500 Euro
Bonus:kein Bonus
Zu fintego

fintego Erfahrungen: für jeden Anleger das passende Depot

Bei fintego handelt es sich um eine digitale Vermögensverwaltung, die im Auftrag der Anleger standardisierte Depots managt. Das Unternehmen wird als Marke der European Bank for Financial Services (ebase) geführt. ebase ist eine der größten deutschen B2B Direktbanken und verwaltet zur Zeit ein Kundenvermögen von insgesamt rund 30 Millionen Euro.

Im nachfolgenden fintego Testbericht möchten wir unseren Lesern ausführlich von unseren fintego Erfahrungen berichten, denn wir haben das Unternehmen und sein Angebot genau geprüft und beleuchten die Stärken und Schwachstellen der angebotenen Anlagemöglichkeiten. Wir berichten nicht nur über die allgemeinen Konditionen und die Depoteröffnung, sondern haben auch den Kundenservice und die Sicherheit der Geldanlage näher unter die Lupe genommen.

Der Webauftritt von FINTEGO

So präsentiert sich FINTEGO auf seiner Website

Was macht die fintego-Anlagestrategie aus?

Das Unternehmen kombiniert die Anlageklassen auf Basis der individuellen Risikobereitschaft. Um das bestmögliche Portfolio zu ermitteln, füllen Investoren im Vorfeld einen Fragebogen aus. Die Portfolios werden täglich kontrolliert und gegebenenfalls angepasst.

Welche Risikoklassen bietet fintego?

Anlegern stehen fünf verschiedene Depots mit unterschiedlichen Risiken und Profitmöglichkeiten zur Verfügung. Sie können zwischen „Defensiv“, „Konservativ“, „Ausgewogen“, „Wachstum“ und „Chance“ wählen.

Wie hoch sind die Kosten bei fintego?

Das Depot können Anleger kostenlos eröffnen, allerdings beläuft sich die Mindesteinlage auf 2.500 Euro. Halbjährlich berechnet fintego eine Gebühr für die Anlageverwaltung, die von der Höhe der Anlagen abhängt.

Wird fintego von einer Behörde reguliert?

Bei der depotführenden Bank handelt es sich um die B2B Direktbank eBase – diese wird von der deutschen BaFin reguliert.

Pro

  • fünf verschiedene Depots unterschiedlicher Risikoklassen
  • Keine Depotführungskosten
  • Keine Transaktionsgebühren
  • Übersichtlich gestaltete Plattform
  • Jederzeit Online-Zugriff auf das eigene fintego Depot
  • Depotführung über ebase
  • Live Chat mit kompetenten Mitarbeitern verfügbar
  • gute Performance in der Vergangenheit
Zu fintego

Contra

  • Kundenservice nur von Montags bis Freitags erreichbar
  • Keine Individualisierung der angebotenen Portfolios möglich

Anlagekonzept: Breite Streuung durch mehrere ETFs

Bei den fintego-Depots werden die Einlagen in unterschiedliche ETFs investiert. Folgende Anlageklassen kommen zum Einsatz: europäische Staats- und Unternehmensanleihen, Aktien aus den Industrie- und Schwellenländern und Rohstoffe. Je nach ausgewähltem Portfolio wird in unterschiedliche ETFs und das zu unterschiedlichen Anteilen investiert.

Im Wesentlichen basiert die Anlagestrategie bei fintego auf folgenden Kriterien:

  • ideale Kombination der Anlageklassen in Bezug auf die persönliche Risikobereitschaft
  • Hohe Diversifizierung durch viele ETFs
  • geringe Kosten durch ausschließliche Investition in ETFs
  • Fragebogen zur Ermittlung des für den Anleger am besten geeigneten Portfolios

Durch die sehr breite Streuung werden Schwankungen einzelner Aktien oder ganzer Branchen gut abgefedert, was zu einer größeren Sicherheit führt. Jedes der fünf angebotenen Portfolios wird durch einen Manager verwaltet und bei Bedarf überarbeitet. Kontrollen bezüglich der Verlustschwelle und anderen Werten werden täglich durchgeführt. Die in den Depots enthaltenen ETFs werden von fintego außerbörslich gehandelt. Sie werden direkt vom jeweiligen Emittenten zum Nettoinventarwert erworben. Gemäß dem Wertpapierhandelsgesetz ist fintego dazu verpflichtet, vor Abschluss eines Vertrag festzustellen, ob die angebotene Anlage für den Kunden geeignet ist. Daher werden in einem Online-Fragenkatalog unter anderem die bisherige Erfahrung mit Wertpapieren, die Anlageziele und die finanziellen Verhältnisse abgefragt. Anhand der Ergebnisse wird dem Kunden dasjenige fintego-Depot empfohlen, welches am besten auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Kapitalerträge wie Zinsen oder Dividenden werden nicht direkt ausgezahlt, sondern entweder dafür verwendet, weitere ETFs zu kaufen (in diesem Fall erhöhen sich die Fondsanteile des Kunden automatisch), oder aber sie werden thesauriert, was bedeutet, dass sich der Wert der Fondsanteile erhöht. In beiden Fällen profitieren die Anleger vom Zinseszins-Effekt.

  • Die Anlagestrategie beruht auf einer breiten Streuung durch den Erwerb verschiedener vielversprechender ETFs
  • Die Portfolios werden aktiv gemanagt, was dazu führt, dass regelmäßig kleinere Umstrukturierungen erfolgen, um das Maximum an Profit herauszuholen.
  • Es erfolgt eine tägliche Kontrolle der Portfolios und gegebenenfalls eine entsprechende Reaktion seitens des Fondsmanagements.
9

Handelsdepot: Fünf verschiedene Depots für unterschiedliche Anlegertypen

Bei fintego haben die Anleger die Wahl zwischen fünf verschiedenen Portfolios. Sowohl für sehr konservative Anleger, wie auch für besonders risikofreudige Investoren ist hier ein entsprechendes Angebot dabei. Auch die riskanteren Profile verzichten dabei nicht auf eine gewisse Absicherung durch eine breite Streuung der einzelnen ETFs. Welches Portfolio am besten zum einzelnen Anleger passt, wird durch einen kurzen Test festgestellt. Natürlich liegt die Entscheidung für oder gegen ein Portfolio am Ende immer beim Kunden selber, unser fintego Erfahrungsbericht zeigt jedoch, dass die ermittelten Depots relativ gut auf die persönlichen Profile der Kunden zutreffen.

Das Portfolio „Defensiv“ ist das konservativste der fünf angebotenen Anlagepakete und besteht zu 75% aus europäischen Staatsanleihen, zu 15% aus europäischen Unternehmensanleihen und einem Aktienanteil von 10%. Beim Portfolio „Konservativ“ erhöht sich der Aktienanteil auf 25%, wobei keine Aktien aus Schwellenländern vorhanden sind. 5% der Gesamtanlage werden in Rohstoffe investiert. Im Portfolio „Ausgewogen“ sind alle fünf Anlageklassen enthalten. Den größten Anteil machen hier die globalen Aktien (40%) und die europäischen Staatsanleihen (35%) aus. Attraktive Renditechancen bei einem höheren Anlagerisiko bietet das Profil „Wachstum“. Hier beträgt der Aktienanteil 55%, während die übrigen vier Anlageklassen relativ gleichmäßig aufgeteilt sind. Die besten Renditechancen, aber natürlich auch das größte Risiko, bietet das Portfolio „Chance“: Hier sind keine niedrig verzinsten Anleihen mehr enthalten, sondern es wird auf 75% globale Aktien, 15% Aktien aus Schwellenländern und 10% Rohstoffe gesetzt.

  • fintego bietet den Anleger fünf Depots mit unterschiedlichem Risiko
  • Verfügbare Portfolios: Defensiv, Konservativ, Ausgewogen, Wachstum, Chance
  • Risikoreiche und risikoärmere Geldanlagen sind in der Portfolios in unterschiedlicher Gewichtung enthalten.
  • Das am besten für den individuellen Anleger geeignete Portfolio wird anhand eines Online-Fragebogens ermittelt.
8

Handelskonditionen: Gute Auswahl und geringe Mindesteinlage

Für ein fintego Managed Depot ist eine Mindesteinlage von 2.500 Euro erforderlich. Einen Sparplan gibt es bereits ab 50 Euro monatlich. Im Vergleich zu den meisten anderen Anbietern fällt damit der Mindestbetrag relativ gering aus, was fintego auch für Kleinanleger besonders interessant macht. Dividenden und Kapitalerträge aus dem Portfolio werden nicht ausgezahlt, sondern erneut in das Depot investiert. So können die Anleger zusätzlich vom Zinseszins-Effekt profitieren.
Der Anlagebetrag kann jederzeit angepasst werden: Über den praktischen Online-Zugang können schnell und unkompliziert Anteile der einzelnen Fonds gekauft oder verkauft werden. Bei einem Depotbestand von mindestens 5.000 Euro kann auf Wunsch ein sogenannter Entnahmeplan eingerichtet werden. Damit ist es möglich, monatlich Anteile zu einem bestimmten Preis zu verkaufen und so ein zusätzliches Einkommen über das fintego Depot zu erhalten.

Die Depoteröffnung ist bei fintego kostenfrei und auch ansonsten fallen keine weiteren Gebühren an. Depotführung, durchgeführte Transaktionen und Vermögensverwaltung sind kostenlos und auch Ausgabeaufschläge werden nicht erhoben. Der Verdienst von fintego ergibt sich einzig und allein aus dem Anlageverwaltungs-Entgelt. Dieses beträgt 0,95% jährlich bei einem Depotbestand von bis zu 10.000 Euro. Ab 10.000 Euro sinkt das Entgelt auf 0,75% und bei einem Anlagebetrag ab 50.000 Euro wird sogar nur noch eine Gebühr in Höhe von 0,45% erhoben. Anpassungen und Rebalancings durch das Depot-Management verursachen ebenfalls keine Kosten. Somit sind die Gebühren für das fintego Depot leicht zu berechnen und werden nicht unnötig durch weitere Ausgaben verkompliziert.

Die Gebühr für die Anlageverwaltung wird halbjährlich fällig und wird direkt über das Depot eingezogen, so dass keine gesonderte Zahlung nötig ist.

  • Sowohl die Eröffnung, wie auch die Führung des fintego Depots ist kostenlos.
  • Veränderungen am Depot werden dem Kunden nicht gesondert berechnet, es fällt ausschließlich das Entgelt für die Anlageverwaltung als einzige Gebühr an.
  • Die Kosten für ein fintego Depot betragen für Beträge unter 10.000 Euro 0,95% pro Jahr, ab einem Anlagevolumen von 10.000 Euro 0,75% p.a. und für Anlagen ab 50.000 Euro fallen nur noch 0,45% Gebühren an.
  • Die Gebühren werden halbjährlich direkt über das Depot, bzw. den Verkauf entsprechender Fondsanteile eingezogen.
9

Depoteröffnung: Komplett online möglich

Unsere fintego Erfahrungen haben gezeigt, dass die Depoteröffnung bei diesem Anbieter sehr unkompliziert ist und sogar komplett online durchgeführt werden kann.

Vor der Eröffnung eines fintego Depots muss der angehende Kunde einige Fragen zu seiner persönlichen Vermögenssituation, seiner Risikobereitschaft und seinen bisherigen Erfahrungen mit Wertpapieren beantworten. Dazu ist fintego laut Wertpapierhandelsgesetz verpflichtet, denn es gilt sicherzustellen, dass der Kunde die mit der Geldanlage verbundenen Risiken einschätzen kann und das Depot zu den persönlichen Bedürfnissen des Anlegers passt. Selbstverständlich unterliegen alle Daten einem strengen Schutz und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Bei der Eröffnung des Depots kann sich der Anleger aussuchen, ob er den gewünschten Anlagebetrag als Einmal-Anlage einzahlen möchte, oder ob ein Sparplan eingerichtet werden soll. Auch eine Kombination beider Varianten ist möglich. Nachdem der Anleger sich für eines der fünf angebotenen Portfolios entschieden hat, muss er einige persönliche Daten und seine Bankverbindung eingeben. Nun muss nur noch bestätigt werden, dass die Vertragsbedingungen gelesen und verstanden wurden, und der Depoteröffnungsantrag kann abgeschickt werden.

Für die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Verifizierung kann entweder das bekannte Post-Ident-Verfahren, oder aber auch das bequeme Video-Ident-Verfahren genutzt werden. Bei letztgenanntem ist kein Ausdrucken des Depoteröffnungsantrags nötig, der Vertragsabschluss kann hier komplett digital erfolgen und das Depot somit besonders schnell eröffnet und genutzt werden.

  • Das Formular für die Depoteröffnung kann online ausgefüllt werden
  • Im Anschluss kann der Antrag ausgedruckt und per Post verschickt werden.
  • In Kombination mit dem Video-Ident-Verfahren ist auch eine Kontoeröffnung ohne Ausdrucken des Antrags und komplett online möglich.
  • Im Vorfeld müssen einige Fragen beantwortet werden, um das geeignete fintego Depot zu ermitteln.
9

Voraussetzungen: Übliche Bedingungen

Um ein fintego Managed Depot zu eröffnen, muss der Antragsteller volljährig sein. Ein Depot für minderjährige Kunden ist derzeit, auch im Rahmen eines Sparplans, nicht erhältlich. Das Depot kann nicht als Gemeinschaftsdepot von mehreren Depotinhabern eröffnet werden, sondern es muss einen alleinigen Inhaber geben. US-Kunden können, wie bei fast allen anderen Anbietern auch, kein Depot bei fintego eröffnen. Ein Wohnsitz in Deutschland ist aber nicht zwingend erforderlich, wie unser fintego Test ergeben hat. Es reicht aus, wenn der Kunde seinen Wohnsitz in einem europäischen Land hat.

  • Um die von fintego angebotenen Leistungen nutzen zu können, müssen die Antragsteller mindestens 18 Jahre sein.
  • US-Bürger können kein Depot bei fintego eröffnen.
  • Das Depot kann nicht als Gemeinschaftsdepot mehrere Inhaber eröffnet werden.
7

Bonusangebote: Aktuell kein fintego Bonus verfügbar

Bei manchen Anbietern gibt es für Neukunden einen Bonus, der einen zusätzlichen Anreiz darstellen soll, einen Vertrag abzuschließen. Unsere fintego Erfahrung zeigt an dieser Stelle aber, dass das Unternehmen nicht auf derartige Bonusaktionen setzt, sondern ausschließlich auf die Qualität und die günstigen Preise seines Kernangebots vertraut. Die einzige Vergünstigung, die es derzeit bei fintego zu holen gibt, ist die geringere Gebühr, wenn ein höheres Depotvolumen vorhanden ist. So sinkt das Entgelt für die Anlageverwaltung ab einem Betrag von 10.000 Euro auf 0,75% pro Jahr. Bei einem Anlagebetrag ab 50.000 Euro werden sogar nur noch 0,45% jährliche Gebühr fällig.

  • Einen klassischen Bonus bietet fintego weder für Neukunden, noch für Bestandskunden.
  • Ab einem bestimmten Anlagebetrag ist nur noch eine reduzierte prozentuale Gebühr zu zahlen
7

Kunden-Support: Service-Zeiten von Montags bis Freitags

Der fintego Kundenservice ist unter der Woche von 08:00 bis 18:00 Uhr zu erreichen. Hierfür stehen sowohl eine Telefonnummer, wie auch ein Live Chat zur Verfügung. Auch E-Mails werden während der Geschäftszeiten schnell und zuverlässig beantwortet. Am Wochenende ist der Kundenservice leider nicht erreichbar.
Unser fintego Test hat gezeigt, dass die Fragen der Kunden zufriedenstellend und kompetent beantwortet werden. Die Mitarbeiter sind jederzeit daran interessiert, dem Kunden weiterzuhelfen und umfassend über das Angebot und die Konditionen des Unternehmens zu informieren. Probleme werden in der Regel schnell und zufriedenstellend gelöst. Vor allem im Live Chat ist nach unserer fintego Erfahrung innerhalb kürzester Zeit immer ein Mitarbeiter verfügbar.

  • Der Kundenservice ist nur von Montag bis Freitag zu erreichen
  • Mails werden während der Geschäftszeiten schnell und ausführlich beantwortet
  • Ein Live Chat ist ebenfalls von Montags bis Freitags vorhanden
8

Einlagensicherung: Die Einlagen sind umfassend abgesichert

fintego ist eine Marke der European Bank for Financial Services (ebase), einer der größten B2B Direktbanken. Die Bank ebase sichert die Gelder ihrer Kunden gleich doppelt ab: Als deutsche Bank sind die Gelder der Kunden zunächst über die staatliche Einlagensicherung geschützt. Bis zu einem Betrag von 100.000 Euro ist somit eine Auszahlung auch im Insolvenzfall des Anbieters garantiert. ebase geht aber noch einen entscheidenden Schritt weiter und ist Mitglied im Bundesverband deutscher Banken. Dadurch sind die Einlagen der Kunden bei dieser Bank derzeit bis zu einem Betrag von etwas über 5 Millionen vollständig abgesichert. Die Eröffnung eines fintego Depots kann somit ohne Weiteres als besonders sicher bezeichnet werden, denn selbst wenn es zu einer Zahlungsunfähigkeit der Bank kommen sollte (was bei ebase ohnehin als eher unwahrscheinlich gilt), erhalten die Kunden ihre Einlagen schnell und sicher zurück.

  • Das fintego Depot wird über die B2B-Bank ebase eröffnet
  • Die Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000 Euro über die gesetzliche Einlagensicherung geschützt
  • Zusätzlich verfügt ebase über eine umfassende private Einlagensicherung bis zu einem Betrag von ca. 5 Millionen Euro pro Kunde
8

Regulierung: Sicherheit durch BaFin

Die depotführende Bank ebase unterliegt der Kontrolle und Regulierung durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Diese verfolgt die Aktivitäten von ebase genau und würde im Fall von Unregelmäßigkeiten sofort eingreifen und für einen reibungslosen Ablauf der Finanzgeschäfte sorgen.

Zusätzlich erfolgt eine weitere Beaufsichtigung durch die Europäische Zentralbank, denn ebase ist eine der größten B2B Direktbanken und fällt durch die hohe Bilanzsumme auch in den Zuständigkeitsbereich der europäischen Regulierungsbehörde.
Die Anleger bekommen somit eine doppelte Sicherheit geboten, denn Probleme bei ebase würden sehr schnell auffallen. Daher kann davon ausgegangen werden, dass bei dieser Bank alles mit rechten Dingen zugeht und die Kundengelder sicher und vertrauenswürdig verwaltet werden.

  • Die fintego Depots werden bei der B2B Direktbank ebase geführt
  • Die Regulierung von ebase erfolgt durch die deutsche Regulierungsbehörde BaFin
  • Zusätzlich wird ebase auch von der Europäischen Zentralbank beaufsichtigt
8

Fachmeinungen: Positive Resonanz

Unser fintego Test liefert den Lesern viele nützliche Informationen über den Robo Advisor. Doch auch die Meinung anderer Portale und der Fachpresse ist natürlich von großem Interesse, wenn mit dem Gedanken gespielt wird, Geld über fintego zu investieren. Daher haben wir uns auch nach weiteren Meinungen umgesehen und dazu einige Veröffentlichungen gefunden.

Das Portal „finanzen.net“ sieht zu einer Geldanlage an den Finanzmärkten auch in Krisenzeiten die beste Möglichkeit, Kapital gewinnbringend zu verwalten. fintego bietet hierzu laut diversen Artikeln eine gute Möglichkeit, von der auch Kleinanleger profitieren können.

Im Fachmagazin „€uro“ ist ein interessanter Artikel über fintego erschienen, welcher ebenfalls sehr positiv ausfällt. Hier wird insbesondere darauf eingegangen, dass der Zugang zu einer professionellen Vermögensverwaltung bisher Großanlegern vorbehalten war und mit Hilfe von fintego nun auch für „normale“ Beträge möglich ist. So können Anleger von einem professionellen Vermögensmanagement zu kleinen Kosten profitieren. Im „EXtra Magazin“ ist gleich eine Vielzahl von unterschiedlichen Artikeln über fintego erschienen. Auch hier fällt das Feedback sehr positiv aus und die Investition in die angebotenen Depots wird als eine sinnvolle und vielversprechende Geldanlage beschrieben.

2016 wurde fintego bei den ETP-Awards in Stuttgart als „beste Online-Vermögensverwaltung“ ausgezeichnet. Die durchgehend positive Resonanz in der Fachpresse bestätigt uns in unseren fintego Erfahrungen und zeigt, dass es sich um ein seriöses und empfehlenswertes Unternehmen handelt.

  • fintego wurde als „beste Online-Vermögensverwaltung“ ausgezeichnet
  • In der Fachpresse wurden bereits zahlreiche Artikel veröffentlicht
  • Die Fachmeinungen über fintego sind zum allergrößten Teil sehr positiv
8

Fazit: Gute Erfahrungen mit fintego gemacht

Mit fünf unterschiedlichen Portfolios bietet fintego auch Kunden ohne Erfahrung an den Aktienmärkten attraktive Gewinnchancen. Durch die unterschiedliche Verteilung der Anlagen ist für jeden Risikobedarf ein passendes Portfolio im Angebot vertreten. Von extrem konservativ bis sehr riskant und mit der Chance auf besonders hohen Profit ist hier alles vorhanden. Der Anbieter verfügt über einen übersichtlichen und umfangreichen Internetauftritt und bietet seinen Kunden einen Online-Zugang zu ihrem Depot, über welchen sie unkompliziert Veränderungen in Form von Käufen und Verkäufen oder auch dem Wechsel in eine andere Risikoklasse vornehmen können. Sämtliche Details des Depots können durch den Online-Zugang vom Kunden mit wenigen Klicks aufgerufen werden.

fintego Angebot besuchen
Zinsen:4/5Gut
Minimal-/Maximaleinlage:4/5Gut
Einlagensicherung4/5Gut
Support:4/5Gut
Unsere Bewertung
Review
fintego
Sternenvergabe
51star1star1star1star1star