Tagesgeldzinsen.com

Vaamo Test: Professionelle Geldanlage für jede Zielgruppe

vaamo Online-Geldanlage Test
Zinssatz4-6 %
Minimaleinlageab 10 € Rate
Maximaleinlageunbegrenzt
Zu Vaamo

Vaamo wurde im Jahre 2014 gegründet und hat es sich zu diesem Zeitpunkt zum Ziel gesetzt, die Geldanlage in Deutschland zu revolutionieren: Anleger sollen bei Vaamo von einer voll automatisierten Geldanlage profitieren können, die dabei durchaus auf die Wünsche und Vorstellungen des Kunden ausgelegt werden kann und dabei eine besonders einfache Kapitalanlage in Sparpläne für jeden Kunden ermöglichen. Dabei können sowohl Berufseinsteiger als auch Studenten, Berufstätige, Eltern und Großeltern von fertigen Sparpaketen profitieren, welche die Geldanlage besonders einfach und unkompliziert gestalten sollen. Wir haben dieses Angebot in unserem Vaamo Test ganz genau unter die Lupe genommen, um Sie an unseren Erfahrungen mit Vaamo und der Geldanlage bei dem deutschen Unternehmen teilhaben lassen zu können.

Pro

  • Renditeerwartungen zwischen 4 und 6 Prozent
  • Niedrige Gebühren ab 0,49 Prozent
  • Simples und leicht verständliches Prinzip
  • Flexible Verfügbarkeit ohne Mindestlaufzeiten
  • Keine Mindestsparraten
  • Transparente Darstellung der Anlagestrategie
Zu vaamo

Contra

  • Kein eigenes Sicherungsumfeld

Zinsen: Eine Rendite zwischen 4 und 6 Prozent winkt

Bevor Kunden sich mit den Zinsen und der Rendite auseinandersetzen, die bei Vaamo winkt, sollten sie sich genau über das Prinzip hinter dem deutschen Start-up informieren, da es sich teilweise grundlegend von einem Tagesgeldkonto unterscheidet und stattdessen sogar als empfehlenswerte Alternative zum Tagesgeldkonto angepriesen wird.

Da bei Vaamo das Geld des Kunden nicht einfach im Rahmen eines Tagesgeld- oder Festgeldkontos angelegt wird, sondern da es sich stattdessen als (Fonds-)Sparplan vermehren soll, kann hierbei im Test nicht von Zinsen gesprochen werden, die dem Kunden gutgeschrieben werden. Stattdessen generieren die Kunden von Vaamo eine Rendite, die sich auf 4 bis 6 Prozent der Einlage belaufen kann – abhängig davon, für welche Risikoklasse sich der Kunde im Vorfeld entschieden hat. Dabei gilt selbstverständlich: Je höher das Risiko, desto höher die zu erwartende Rendite. Dementsprechend können Anleger, die ihr Geld in einen Sparplan im Rahmen einer höheren Risikoklasse von einer höheren Rendite profitieren – sofern sich die Kurse selbstverständlich in die richtige Richtung bewegen.

Möchten Kunden von Vaamo ihre Risikoklasse wechseln, müssen Sie etwas tricksen, da ein „regulärer“ Wechsel der Risikoklasse innerhalb eines Sparplans nicht ohne weiteres möglich ist. Stattdessen schlägt der Anbieter jedoch vor, dass Kunden ein neues Sparziel in einer anderen Risikoklasse eröffnen, den Bestand aus ihrem alten Sparziel verkaufen und ihn daraufhin im neuen Sparziel gleich wieder anlegen.

  • Kunden von Vaamo erhalten keine Zinsen, sondern eine Rendite
  • Diese Rendite kann sich auf 4 – 6 Prozent belaufen – abhängig von der Risikoklasse
  • Die Risikoklasse kann geändert werden, indem ein neuer Sparplan eröffnet wird
Das Angebot von Vaamo im Überblick

Die Rendite bei Vaamo liegt zwischen 4 und 6 Prozent

Zinsgarantie: Eine Zinsgarantie wird bei Vaamo nicht geboten

Eine Zinsgarantie ist bei Tagesgeldkonten selbstverständlich gern gesehen, denn sie stellt sicher, dass sich der Zinssatz, der zu Beginn festgelegt wird, innerhalb eines bestimmten Zeitraumes nicht verändert wird. So wird ein hohes Maß an Planungssicherheit für den Kunden generiert und auch eine höhere Rendite rückt damit in greifbare Nähe.

In unserem Vaamo Test mussten wir trotzdem leider festhalten, dass beim deutschen Start-up-Unternehmen keine Zinsgarantie geboten wird – der Grund dafür ist simpel: Da das Kapital des Kunden bei Vaamo nicht in einem sicheren Tagesgeldkonto, sondern stattdessen im Rahmen eines Sparplans angelegt wird, ist die Höhe der Rendite im Vorfeld nicht absehbar. Obwohl das Unternehmen eine grobe Aussage darüber treffen kann, wie hoch die Rendite des Kunden letztendlich ausfallen wird, kann hierfür keine Garantie gegeben werden. Die letztendliche Höhe der Rendite ist nämlich nahezu ausschließlich komplett von den Kursverläufen der zugrundeliegenden ETF-, Aktien- oder Indexfonds abhängig.

  • Eine Zinsgarantie wird bei Vaamo nicht geboten
  • Eine sichere Rendite kann aufgrund der Anlage in Fonds nicht gewährleistet werden
  • Zinsgarantien bieten für gewöhnlich Planungssicherheit

Sonstige Konditionen: Die Geldanlage geht mit Kosten einher

Selbstverständlich ist auch bei Vaamo die Geldanlage nicht kostenlos: Stattdessen berechnet das deutsche Unternehmen seinen Kunden eine kleine Gebühr, die als Aufwandsentschädigung betrachtet werden kann. Diese Gebühr beläuft sich dabei auf 0,49 bis 0,79 Prozent des durchschnittlichen Anlagebetrages – abhängig davon, wie viel Geld der Kunde in seinen Sparplan bei Vaamo investiert. Während dabei ein Depotbestand von unter 100.000 Euro mit einer hohen Gebühr von 0,79 Prozent einhergeht, fallen ab 100.000 Euro nur noch 0,49 Prozent an; für einen Anlagebetrag ab 250.000 Euro kann ein individuelles Angebot vereinbart werden.

Darin enthalten sind die Gebühren für die Depotführung, für eine unbegrenzte Anzahl an Transaktionen, für die vollständige Berichterstattung und den Kundensupport. Darüber hinaus müssen Kunden allerdings auch die laufenden Kosten innerhalb des Fonds selbst beachten, die in der Servicegebühr nicht enthalten sind. Um einen genauen Überblick über die wenigen anfallenden Gebühren zu erhalten, können Kunden sich die Preisstaffel des Anbieters zunutze machen, die sowohl Interessenten als auch Bestandskunden zur Verfügung steht.

  • Die Kapitalanlage bei Vaamo ist nicht kostenfrei
  • Jährlich fällt ein Serviceentgelt zwischen 0,49 Prozent und 0,99 Prozent an
  • Darüber hinaus werden auch die laufenden Fondsgebühren vom Kunden getragen
Gebühren bei Vaamo im Überblick

Die Gebühren bei Vaamo fallen kundenfreundlich aus

Minimal- und Maximaleinlage: Hier ist Vaamo flexibel

Die Besitzer von Tagesgeldkonten, die bereits Tagesgeldkonto Vergleiche anstellen mussten, sind in der Regel mit Minimal- und Maximaleinlagen vertraut, die von den Unternehmen festgelegt werden. Diese Minimal- und Maximaleinlagen sollen sicherstellen, dass es sich auch für den Anbieter selbst lohnt, dem Anleger ein Tagesgeldkonto zur Verfügung zu stellen. Kunden, die mit Vaamo Erfahrungen sammeln möchten, indem sie ihr Kapital in einen Fonds beim deutschen Unternehmen investieren, können dabei festhalten, dass sich Vaamo durch ein hohes Maß an Flexibilität auszeichnet.

Das Unternehmen gibt an, dass bei Vaamo keine Mindest- oder Maximalanlagebeträge gefordert sind. Einmalanlagen und auch Sparpläne sind dabei bereits ab 10 Euro pro Transaktion möglich, womit Vaamo auch im Vergleich zu anderen Sparplan-Anbietern durchaus zu überzeugen weiß. Demnach können beim deutschen Unternehmen auch Investoren mit kleinem Startkapital effektiv in Wertpapiere investieren, was wir im Vaamo Testbericht besonders positiv bewerten konnten.

  • Minimal- und Maximaleinlagen werden zur Kostendeckung des Anbieters festgelegt
  • Bei Vaamo existieren keine Grenzen für Minimal- und Maximalanlagen
  • Kunden können Einmalanlagen und Sparpläne ab 10 Euro vornehmen

Häufigkeit der Zinsgutschriften: Gewinne werden direkt gutgeschrieben

Während Anleger, die mit Tagesgeldkonten vertraut sind, an regelmäßige Zinsgutschriften gewohnt sind, die mit dem praktischen Zinseszinseffekt einhergehen können, der die Rendite aufstockt, machen die Kunden von Vaamo Erfahrungen mit direkten Gutschriften. Dementsprechend wird ihnen ihre Rendite dann gutgeschrieben, wenn eine Position geschlossen wird.

Ein fixer Zeitpunkt, an welchem Zinsen bzw. die Rendite dem Kunden gutgeschrieben wird, existiert dabei nicht – stattdessen wächst das Kapital des Anlegers stetig mit jeder geschlossenen Position weiter an. Möchten Kunden also mit der Vaamo Geldanlage Erfahrungen sammeln, sollten sie diesen Faktor unbedingt bereits im Vorfeld beachten.

  • Mehrmalige Zinsgutschriften können mit dem Zinseszinseffekt einhergehen
  • Bei Vaamo erfolgen Gutschriften nicht zu fixen Zeitpunkten
  • Stattdessen können Kunden bei jeder geschlossenen Position von ihrer Rendite profitieren

Einlagensicherung: Sicherheit bei der FFB im Vaamo Test

Sollte Vaamo oder die FFB als Partnerbank eines Tages Insolvenz anmelden müssen, ist auch das angesparte Kapital der Kunden zunächst verloren – zumindest so lange, bis die Verluste durch die Einlagensicherung des Unternehmens beglichen werden. Diese Einlagensicherung sollte dabei nicht nur auf gesetzlicher Ebene durch EU-weit geltende Vorschriften bis zu einer Höhe von 100.000 Euro erfolgen, sondern darüber hinaus auch auf freiwilliger Basis vonstattengehen.

In unserem Vaamo Test müssen wir diesbezüglich zunächst ein eher negatives Ergebnis verzeichnen: Als reiner Vermögensverwalter mit BaFin-Lizenz verfolgt Vaamo keine Einlagensicherung – diese obliegt stattdessen der FFB, bei der die Depots der Kunden von Vaamo verwaltet werden. Hier wird das Kapital der Kunden durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. bis zu einer Sicherungsgrenze in Höhe von 20 Prozent des maßgeblich haftenden Eigenkapitals abgesichert – aktuell beläuft sich diese Grenze auf über 2 Mio. Euro pro Kunde. Für Anleger bei Vaamo ist die Einlagensicherung dabei jedoch nur bedingt interessant: Die Einlagen der Kunden liegen bei der FFB als Sondervermögen getrennt vom restlichen Bankvermögen, weshalb Kunden im Falle einer Insolvenz von Vaamo oder der FFB ihr Kapital einfach auf eine andere Bank übertragen können.

  • Vaamo selbst bringt keine Einlagensicherung mit, verfügt jedoch über eine BaFin-Lizenz
  • Die Einlagensicherung erfolgt durch die FFB bis zu 2 Mio. Euro
  • Im Falle einer Insolvenz können Kunden ihr Kapital jedoch auch zu einer anderen Bank übertragen
Die FFB ist für Sicherheit verantwortlich

Einlagensicherung obliegt der FFB

Regulierung: Vaamo verfügt über eine BaFin-Lizenz

Auf der Suche nach der besten Kapitalanlage spielt auch die Regulierung des Favoriten eine besonders wichtige Rolle, denn sie stellt einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Umgang des Unternehmens mit Kundengeldern und –Daten sicher. Möchte man mit der Vaamo Geldanlage Erfahrungen sammeln, sollte man also auch der Regulierung des Unternehmens besonders große Aufmerksamkeit schenken.

Wie unsere Erfahrungen mit Vaamo zeigen, verfügt das Unternehmen über eine Lizenz der BaFin und tritt als digitaler Vermögensverwalter auf. Die BaFin gilt dabei als besonders zuverlässig und vertrauenswürdig.

  • Vaamo selbst verfügt über eine BaFin-Lizenz
  • Kunden müssen sich auf die Einlagensicherung der FFB verlassen
  • Die BaFin gilt jedoch als vertrauenswürdige und sichere Aufsichtsbehörde

Support: Kunden sammeln mittelmäßige Vaamo Erfahrungen

Bei Fragen und Problemen möchten nicht nur die Besitzer eines Tagesgeldkontos sich an kompetente und deutschsprachige Supportmitarbeiter wenden können, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen – auch die Anleger bei Vaamo zählen auf einen gut erreichbaren Kundensupport. Dieser wird ihnen beim deutschen Unternehmen jedoch nur teilweise geboten: Obwohl deutschsprachige und kompetente Mitarbeiter erreichbar sind, sind die Kontaktmöglichkeiten nur dünn gesät.

Bei Fragen und Problemen sind die Mitarbeiter von Vaamo in erster Linie telefonisch über eine einzige Hotline erreichbar – und das auch nur zu den Bürozeiten von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr. Abgesehen vom telefonischen Support ist bei Vaamo auch eine E-Mail-Adresse eingerichtet, mithilfe derer Kunden sich auch schriftlich an den Support wenden können. Im Vaamo Erfahrungsbericht können wir darüber hinaus festhalten, dass auf der Website des Anbieters auch dessen Adresse verzeichnet ist, die einen persönlichen und einen postalischen Kontakt erlaubt. Ein Live Chat, Video Chats oder eine Rückruffunktion, die man von anderen Anbietern mit innovativerem Supportangebot kennt, sind bei Vaamo jedoch nicht eingerichtet.

  • Mitarbeiter sind per Telefon, Mail, Post und persönlich erreichbar
  • Live Chats, Video Chats oder eine Rückruffunktion sind nicht vorhanden
  • Die Mitarbeiter sind deutschsprachig und in der Regel sehr kompetent
Deutschsprachige Mitarbeiter sind erreichbar

Der Kundensupport ist mittelmäßig gut erreichbar

Boni und Sonderaktionen: Bislang keine Boni bei Vaamo

Nicht nur die Besitzer von Tagesgeldkonten, sondern auch Trader, die bereits mit Forex- und CFD-Brokern Erfahrungen sammeln konnten, sind an Boni und Sonderaktionen gewöhnt, die von den Unternehmen entweder dauerhaft oder temporär angeboten werden. Diese Aktionen sollen dazu beitragen, die Bindung zu Bestandskunden zu festigen und Neukunden anzulocken – und dieser Plan scheint bei den meisten Anbietern auch durchaus aufzugehen. Davon scheint sich das deutsche Unternehmen allerdings nicht beeindrucken zu lassen, wie unsere Vaamo Erfahrung gezeigt hat.

Bei Vaamo sind nämlich weder Sonderaktionen, noch verschiedene Boni verfügbar, von denen Kunden profitieren können. Da das Unternehmen erst seit 2014 besteht, wurde dieses Angebot vermutlich noch nicht sonderlich umfangreich ausgebaut, sodass Kunden vermutlich in Bälde zumindest von Werbeboni oder auch von vorübergehenden Bonusaktionen profitieren können.

  • Aktuell sind keine Boni oder Sonderaktionen verfügbar
  • Vermutlich wird das Angebot jedoch in Bälde ergänzt
  • Mit Bonusangeboten werden Neukunden angelockt und die Bindung zu Bestandskunden gefestigt

Weitere Produkte: Vaamo versteht sich nur auf die Kapitalanlage

In unseren Tagesgeld Tests nehmen wir in der Regel auch das restliche Angebot der Unternehmen unter die Lupe, das es für den Anleger meist komfortabler erscheint, mehrere Finanzprodukte bei einem einzigen Unternehmen zu verwalten – und teilweise wird dieses Vorhaben dabei sogar von den Unternehmen selbst durch verschiedene (finanzielle) Vorteile honoriert. Da es sich bei Vaamo jedoch nicht um eine herkömmliche (Direkt-)Bank mit Tagesgeldkonten, sondern um einen digitalen Vermögensverwalter handelt, können Kunden hier nicht von Girokonten oder Krediten profitieren.

Die Kapitalanlage erfolgt bei Vaamo über Sparpläne – sowohl über ETF Sparpläne als auch über (Aktien-)Fonds Sparpläne.

  • (Direkt-)Banken mit umfangreichem Angebot sind bei Kunden gern gesehen
  • Bei Vaamo werden allerdings nur Sparpläne angeboten
  • Dazu gehören ETF- und (Aktien-)Fondssparpläne sowie die Möglichkeit, in Immobilien zu Investieren
  • Kunden können von Renten profitieren
Das Angebot von Vaamo ist wenig umfangreich

Bei Vaamo sind nur Fonds verfügbar

Vaamo Online-Geldanlage Jetzt Konto eröffnen + bis zu 6% Zinsen sichern

Fazit: Vaamo unterscheidet sich von der Konkurrenz

Abschließend können wir in unserem Vaamo Erfahrungsbericht festhalten, dass das deutsche Unternehmen sich von der Konkurrenz in weiten Teilen unterscheidet: Statt in Tagesgeldkonten investieren Kunden hier in Sparpläne, die zu attraktiven Konditionen zwischen 0,49 und 0,99 Prozent verwaltet werden können. Dabei zeichnet sich das gesamte Konzept hinter Vaamo durch Einfachheit und Innovation aus, was wir im Test besonders positiv bewerten konnten – allerdings tritt Vaamo dabei nur als Vermittler auf, weshalb die Sicherungsvorkehrungen der FFB als Partnerunternehmen obliegen, worüber sich der Kunde im Vorfeld bewusst sein sollte.

Zum Angebot von vaamo